Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Only you can heal me

von sunrise82
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Het
OC (Own Character) Samu Haber
25.05.2018
20.02.2019
245
148.893
32
Alle Kapitel
500 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
17.01.2019 637
 
Julia fühlt sich besser. Samu hat es mit diesem Song, seinen wundervollen Worten geschafft. Auch mit seinen Gesten, welche er in den nächsten Tag immer wieder beilläufig macht. Gibt er ihr ein gutes Gefühl zurück. Die negativen Gedanken rücken immer weiter in den Hintergrund. Julia fühlt sich begehrt von ihm und je länger desto mehr, wieder wohl in ihrem Körper. Der Bauch ist immer noch da, aber der kritische Blick in den Spiegel ist verschwunden.

Samus Geburtstag rückt immer näher. Morgen ist es soweit. Am Nachmittag kommt Sanna zu ihnen. Die beiden Frauen backen gemeinsam Kuchen. Plaudern dabei gut gelaunt. Auch unterhalten sie sich über die ersten Wochen, als frischgebackene Eltern. Julia merkt, dass auch Samus Schwester bei Kaisa nicht einen sehr guten Start gehabt hatte. Ist dadurch auch ein wenig beruhigter. Sie erzählt Sanna wie liebevoll Samu sie immer wieder auffängt, wenn es ihr nicht so gut geht. Auch von dem Song „Das klingt ganz nach meinem Bruder. Er war schon immer sehr emotional. Versucht immer alle zu trösten und aufzubauen.“

„Sanna…er ist einfach wundervoll. Ohne ihn würde ich nur ein halber Mensch sein. Er gibt mir Halt, steht mir bei. Er hat mir sogar Quarkwickel gemacht, als es mir nicht gut ging.“, Julia rührt bei ihren Worten verträumt den Teig. Samus Schwester grinst vor sich hin. Stellt sie sich doch gerade ihren Bruder vor. Sanna sieht zu ihrer Schwägerin herüber „Wenn du den Teig weiterhin so rührst, wird das nichts aus dem Kuchen. Ich denke du kannst ihn in die Form geben.“ Julia fühlt sich gerade wie ein verliebter Teenager, die an ihre erste Liebe denken muss. Sieht lachend zu Sanna, die in ihr Lachen miteinsteigt.

Kaum sind die Kuchen im Offen, kommt ein grinsender blonder Herr. Mit einem quengelnden, ebenfalls blonden kleinen Mann auf dem Arm, in die Küche „Da hat jemand Hunger. Willst du das übernehmen Julia? Dann kann ich für euch die Teigschüsseln saubermachen.“ Julia grinst, macht das Fläschchen bereit und nimmt ihm Onni ab. Setzt sich auf einen der Stühle „Aber die Schüssel wird dann auch abgewaschen und nicht nur ausgeschleckt mein Schatz.“ Nun wird sein Grinsen breiter, kennt sie ihn doch zu gut. Genüsslich putzt Samu mit dem Finger zuerst die Schüssel. Das ist doch einfach das Beste am Kuchenbacken, denkt er sich.

Wie versprochen spült er dann aber die Schüsseln noch richtig aus. Sanna die sich neben Julia gesetzt hat, sieht ihrem Bruder zu. Jetzt nimmt er seinen Sohn hoch, der die Flasche komplett gelehrt hat. Ihn mit seinem eigenen Kind zu sehen, ist doch etwas anderes als mit ihren Töchtern, denkt sich Sanna. Überhaupt das ihr Bruder jetzt Vater ist. Er scheint in den wenigen Wochen reifer geworden zu sein. Zumindest in den meisten Situationen. Denn jetzt tut er so als würde er mit Onni ein High Five machen, nachdem dieser sein Bäuerchen gemacht hat. Da ist er ja wieder, ihr Bruder der immer noch ein Kind geblieben ist. Aber genau das mag sie an ihm sehr.

Denn er weiss wann es angebracht ist ernst zu sein und wann er seine Spässchen machen kann. Sanna sieht auf die Uhr „Oh….schon so spät. Ich sollte langsam nach Hause. Wir sehen uns morgen wieder. Und wenn ich noch etwas helfen kann, dann sagt es einfach.“ Julia nimmt ihre Schwägerin in den Arm „Danke für deine Hilfe heute und bis morgen.“ Ihr hat es richtig gut getan wieder einmal ein richtiges Frauengespräch zu führen. Sich von Mutter zu Mutter auszutauschen. Samu bekommt von seiner Schwester zum Abschied einen Kuss auf die Wange.

Samu und Julia schnappen sich den Kinderwagen. Onni ist satt, das nützen sie aus und machen einen schön langen Spaziergang. Den Rest des Tages verbringen sie gemütlich. Geniessen die Zeit mit ihrem Sohn. Er ist wesentlich ruhiger und zufriedener geworden, seit sie ihm die Fläschchen geben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast