Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Only you can heal me

von sunrise82
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Gen
OC (Own Character) Samu Haber
25.05.2018
20.02.2019
245
148.893
32
Alle Kapitel
500 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
04.06.2018 649
 
Julia bereitet das Nachtessen vor. Leckeres Gemüse. Dazu gibt es Fleisch und Nudeln mit einer feinen Sauce. Sie kocht sehr gerne. Nur fehlt ihr öfters die Zeit und für sich alleine zu kochen, ist nicht so erfüllend. Tanzend steht sie am Kochherd. Julia fühlt sich zurückversetzt nach Finnland. Mit ihrem Freund ging sie fast jede Woche tanzen. Er war nicht der begnadetste Tänzer, aber er hatte Rhythmus im Blut. Sagte immer er könne nicht tanzen, bei ihm sähe das blöd aus. Aber mit ihr hatte er, immer gerne das Tanzbein geschwungen. Und Julia liebte es mit ihm zusammen zu tanzen. Hatte sie doch immer das Gefühl zu schweben.

Mehrmals ist ihnen das Essen angebrannt. Anstatt auf den Kochherd zu achten, kuschelten, tanzten sie. Oder waren sonst abgelenkt. Diese Gedanken sind schön und schmerzhaft zugleich. Julia wischt sich eine Träne ab, welche sich davongeschlichen hat. Wieso muss sie gerade jetzt an ihn denken. Und sie weiss, dass sie diese schönen Momente mit ihm, nie wieder erleben kann. Er ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seither war sie nie mehr in Finnland. Sie liebt dieses Land. Doch die Angst und Trauer hielten und halten sie immer noch ab, wieder dorthin zu fliegen.

Zu sehr würden sie die Erinnerungen schmerzen. Und ihre Mutter hat ihr auch davon abgeraten. Ja sie war immer für sie da, auch in dieser schweren Zeit. Julia hat nur ein schlechtes Gewissen gegenüber der Familie ihres Freundes. Sie hatte sich nie bei ihnen gemeldet. Ihr Telefon samt allen Nummern, ist bei dem Unfall zerstört worden. Und für einen Flug nach Helsinki fehlte ihr der Mut. Den hatte sie vor einigen Jahren fast. Doch Julias Mutter hat ihr das ausgeredet. Sagte ihr dass seine Familie, ihr die Schuld an seinem Tod gebe. Und es würde sie sehr verletzen und die alten Wunden sicher wieder aufreissen, wenn Julia dort auftauchen würde.

Da Julia sowieso schon ihre Bedenken hatte, hörte sie auf ihre Mutter. Es tat ihr nur leid. Sie fühlte sich immer sehr wohl bei ihnen, wurde damals sehr herzlich in die Familie aufgenommen. Die Türklingel reist Julia aus ihren Gedanken. Schnell wischt sie sich die Tränen weg. Doch Lisa die grinsend vor der Tür steht, merkt was mit ihrer Freundin los ist „Ach Jule…hast du wieder an ihn gedacht?“ Ein Nicken ist die Antwort. „Komm…ich versuche dich auf andere Gedanken zu bringen.“ Dabei wedelt sie kurz mit einer DVD vor Julias Nase herum. Lässt diesen aber gleich wieder in ihre Tasche sinken „Hhmmm riecht das lecker. Ich denke wir werden zuerst etwas essen.“

Lisas aufgestellte Art ist ansteckend. Julia kann nicht anders und muss ebenfalls lachen „So gefällst du mir schon viel besser. Komm jetzt lass uns endlich essen….“. Die Ablenkung gelingt Lisa wirklich. Sie plaudern über Gott und die Welt. Julias Laune hellt sich immer mehr auf. Lisa weiss nicht viel, über das was damals passiert ist. Ihre Freundin redet nicht gerne darüber, was sie auch verstehen kann. Sie weiss nur dass Julia sehr glücklich war in Finnland. Und sie und ihr Freund hier in Deutschland einen Autounfall hatten. Sie waren sogar verlobt. Nur wer dieser Mann war, wie er ausgesehen hatte weis Lisa nicht. Julia hat keine Bilder von ihm gezeigt und auch noch nie gross von ihm erzählt.

Gemeinsam räumen sie den Tisch ab. Den Abwasch erledigt die Geschirrspülmaschine. So können sie es sich nach wenigen Minuten auf dem Sofa gemütlich machen. Julia ist sehr gespannt wie die Band ist. Lisa schiebt den DVD in den Player. Kurz darauf erklingen die ersten Töne. Das hört sich bereits gut an. Nach und nach kommen die Herren auf die Bühne. Lisa kommentiert das ganze natürlich. Jetzt weiss sie schon wie der Gitarrist, der Drummer, der Bassist und der Keyboarder heisst. Das Gekreische wird lauter, was Julia zum Schmunzeln bringt. Der Frontmann betritt die Bühne.

Alles was sie jetzt noch denken kann….Das ist unmöglich.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast