Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Magic Zone

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Jon Larsen Kaspar Boye Larsen Michael Schøn Poulsen Rob Caggiano
24.05.2018
24.05.2018
1
1.033
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
24.05.2018 1.033
 
Herzlich Willkommen zu meiner neuen Story. Ich hoffe sie gefällt euch :) Die Story ist etwas anders also Dont't like it don't read it :)

Würde mich über likes und Kommentare so wie verbesserungs Vorschläge freuen :)

Danke schon mal im vorraus. So und jetzt viel spaß beim lesen :)
-
Helsinki Finnland

Montag 7:40 Uhr

Ich sitze mit meiner Mutter Anne-Marie und meinem Vater Falco am Tisch und Frühstücke. Da meine Eltern sehr sehr sehr sehr Reich sind, besitzen wir vier Villen, eine Burg und ganz viele Autos. Die Villen stehen in Helsinki Finnland, Palma de Mallorca, Kopenhagen Dänemark, und in Wien Österreich. Die Burg steht ebenfalls hier in Helsinki. Von Cabrios, Suvs, Geländewagen bis hin zum Super Sportwagen ist alles dabei in unserem Fuhrpark. Natürlich auch old Timer. Ich mag alle Autos. Doch mein Orangener Kia Sportage 2015 Automatik ist mein lieblings Auto. Das ist das einzige Auto was komplett mir gehört. Die anderen Autos teilen meine Mom mein Dad und ich uns. Unsere Villas sind alle schneeweiß und riesen groß. Sie haben vier Bäder, zwei oben zwei unten, vier Schlafzimmer oben, eine Küche und ein Wohnzimmer unten, einen Keller mit Sauna, swimming pool und world pool, einen Riesen Garten mit großem Swimming Pool und terasse, ein Heimkino unten zu jedem Schlafzimmer ein Balkon, eine Einfahrt mit Cabort für drei Autos nebeneinander vor dem Haus und eine Einfahrt für die Riesen Parkgarage. Meine Eltern wollten mich auch auf eine Privat Schule schicken. Doch das wollte ich nicht. Und deshalb bin ich gerade die letzte Klasse im Gymnasium hier in Helsinki am machen. Ich habe viele freunde dort. Aber viele denken auch, das ich eine verwöhnte eingebildete tussi bin, was gar nicht stimmt!  Ich bin zwar reich und hübsch aber eine Tussi bin ich nicht! Ich falle auch eigentlich so gar nicht wirklich auf. Außer durch meine Kniekehlen langen Schneeweißen Haare, meine Prothese am linken Bein und meinen zwei Augenfarben. Mein linkes Auge ist Dunkelbraun fast Schwarz, und mein rechtes ist hell türkis. Ansonsten bin ich eher zurückhaltend und Schüchtern. Ich helfe gernen anderen leuten und mag tiere über alles. Ganz besonders Pferde. Meine lieblings band ist Volbeat. Die Band gibt mir Kraft. Und ich liebe die Stimme des Sängers. Sie ist so wunderschön und kraftvoll. Als ich 10 Jahre alt wurde, verlor ich an Tag meines Geburtstages durch einen Unfall auf dem Rückweg von meiner Geburtstags Party das komplette linke Bein. Jetzt habe ich da nur noch ein kurzes Stück Oberschenkel, weshalb ich oft eine Oberschenkelprothese trage. Anfangs wollte ich mich umbringen. Doch dann kam zufällig Volbeat mit Magic Zone im Radio. Seit dem hilft mir Volbeat einfach. In so ziemlich allen Lebenslagen. Und der Sänger ist so verdammt hübsch und sexy!!
Würde es Volbeat nicht geben, dann würde es mich wahrscheinlich heute auch nicht mehr geben! ,, What are you thinking about again?" Fragt meine Mutter, und reißt mich so aus meinen Gedanken. ,,Nothing. It's fine!" Antworte ich. Dann stehe ich auf und nehme mein blaues Huawei mate ten pro, mein Haustür Schlüssel, den Schlüssel von dem Gelb schwarzen Bugatti Chiron und meinen gepackten Rucksack und gehe. Ich steige in den Bugatti der links unter dem Cabort steht. In der Mitte steht mein Kia Sportage, und rechts steht ein Schwarz goldener Rolls Royce cabrio. Ich habe immer von 8:10 uhr bis 16:10 Schule. Wie immer höre ich auf dem Weg zur Schule laut Volbeat.

Von Zuhause bis zum Gymnasium dauert es nur zehn Minuten. Also habe ich heute noch Zehn Minuten Zeit für in mein Klassensaal zu Laufen. Ich Parke etwas weiter weg von dem Eingang wo nicht so viel Trubel ist. Dann nehme ich meinen Rucksack, schließe das Auto ab, und laufe gemütlich zu meinem Unterricht. Mein Stundenplan für die Woche sieht so aus:

Montag:

1. Mathematik

2. Englisch

3. Physik

4.Wirtschaft 

5. Philosophie

6. Religion

7. Religion

8. Finnisch

9. Finnisch

Dienstag:

1. Finnisch

2. Sport

3. Sport

4. Sozialkunde

5. Sozialkunde

6. Biologie

7. Deutsch

8. Geschichte

9. Physik

Mittwoch:

1. Deutsch

2. Geschichte

3. Musik

4. Musik

5. Finnisch

6. Philosophie

7. Kunst

8. Wirtschaft

9. Geographie

Donnerstag:

1. Kunst

2. Musik

3. Mathe

4. Physik

5. Biologie

6. Englisch

7. Finnisch

8. Deutsch

9. Sport

Freitag:

1. Sport

2. Philosophie

3. Wirtschaft

4. Sozialkunde

5. Sozialkunde

6. Musik

7. Mathematik

8. Religion

9. Religion

Ich mag den Stundenplan. Und eigentlich auch alle Fächer. Was wahrscheinlich auch daran liegt das ich nur einsen schreibe *Räusper. In meine Klasse gehen Hauptsächlich Mädchen die alle meine besten Freundinnen sind, und nur ein paar jungs. Wir sind in meiner Klasse 23 Mädchen und 6 Jungs. Wir sizen in Tisch reihen. Mit jeweils fünf Tischen in einer Reihe. In der Mitte ist ein kleiner (durch)gang. Es gibt auf jeder seite sechs reihen. Ich sitze ganz vorne in der linken Reihe außen. Links neben mir kommen meine besten Freundinnen: Saara, Savannah, Emmy-Lou und Michael. Ja Michael ist ein Mädchen. Komisch was? Und meine andere beste Freundinn heißt Sascha. Alle Schülerinnen und Schüler sind schon da. Um 8:12 Uhr kommt dann auch noch unsere Mathe Lehrerin Frau Hämälainen dazu. Die Mathe Stunde verlief sehr gut. Danach haben wir Englisch bei Herr Aalto. Her Aalto geht aber auf eine andere Schule, weshalb wir in den fächern wo er uns unterrichtet; Englisch, Musik und Sport einen neuen Lehrer, den er uns morgen vorstellt. Ich bin gespannt wer es ist. Ich hoffe das der neue Lehrer genauso nett ist wie Herr Aalto. Da es seine letze Stunde bei uns ist, dürfen wir machen was wir wollen. ,,Toivon, että uusi opettajamme on yhtä suuri kuin herra Aalto! ( Ich hoffe das unser neuer lehrer genauso toll ist wie Herr Aalto!) Kommt es von Michael. ,,Toivon niin! (Das hoffe ich auch!)" Werfe ich in die Runde. Den rest der Stunde Raten WI weiter wie der neue Lehrer wohl ausieht, und wie nett er sein wird. Die restlichen Stunden und Pausen vergingen wie im Flug. Ich laufe zu meinem Bugatti und fahre nach Hause. Dort lasse ich mich erschöpft in mein Bett fallen, und schließe meine Augen für ein Nickerchen.
-
Hi,

Ich hoffe es hat euch gefallen :)
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast