Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Exiled from Paradise

von Zeref36
GeschichteFantasy, Übernatürlich / P18
OC (Own Character)
22.05.2018
07.02.2019
21
26.964
2
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
22.05.2018 1.281
 
"Argg...Ortenrosse...wie...konntest du Lisa das nur antun....", röchelt Satoshi geschockt mit einem Halskratzen, weil eben Lisa sich direkt vor Satoshi geworfen hat und glatt geköpft wurde durch Graf Ortenrosse's Klauen!! Ihr frisches Blut klebt an Satoshi Mantel, Händen und Gesicht, weshalb er das Blut unglücklicherweise auch in seinen Mund schmeckt und sofort zu würgen versucht, obwohl seine langen Fangzähne sich schon ausgefahren haben und sein ganzer Körper sich beginnt vor unmenschlichem Schmerz zu zerreißen!! "Satoshi...", kann Sebastian verzweifelt nur stottert, als zwei Todesapostel Iswald neben ihm die Arme einen nach dem anderen rausreißen und sich an dessen frisch fließenden Blut ergötzen. "So ist es gut, lass deine wahre Natur raus, und gehorche mir, Satoshi haha.", spottet der europäische, weißgeflügelte Graf und lacht mit einem Fuß auf Satoshis Rücken, woraufhin der junge Ghul die Stimme von "Sebastian" immer schwächer werdend hört: "Du weist, das dich nicht vor IHM beschützen kan..." Triumphierend lacht der andere Teil des Engels, welcher in Satoshis Blutlinie zu erwachen beginnt, dann löst sich "Sebastian" wie er auf und ein blonder, junger Mann mit himmelblauen Augen in einem angekokelten weißen Gewand und schwarzen Flügeln erscheint vor Satoshi! "Ich muss zugeben, du ähnelst deinen Vorfahren Masamune schon etwas, so stark wie dein Geist scheint. Doch so wie er bist du auch nicht voller Glauben und Liebe, meine reine Grazie zu erwecken und kontrollieren. Dein Körper verwandelt sich gerade in einen Todesapostel, obwohl ich wohl erwähnen sollte, das dein Nephilimblut eine allergische Reaktion gegen deinen Körper auslöst, die dich ziemlich bald töten wird. Für einen so schwachen Menschen wie dich gibt es keine Erlösung, doch wenn du ja sagst werde ich deinen Körper heilen, Ortenrosse abschlachten und deinen geliebten VATER retten. Als Engel kann ich unglücklicherweise nicht mal so jemanden sehr lange besessen wie ein Dämon, außerdem benötige ich die Erlaubnis des Wirtes. Ich habe viele Namen, weil du witzigerweise einen ähnlichen Namen wie ich habe darfst du mich ruhig mit Satashi anreden. Dir bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen übrig...und deine Seele rette ich auch, so ein böser Engel bin ich nicht wie die Welt mich sieht..." Ein sanftes Lächeln schenkt der gefallene Engel seinem Wirt, der mit letzter Kraft unter Schmerzen sein Einverständnis gibt und sofort danach sein Bewusstsein verliert. Goldenes Licht hüllt Satoshis Körper ein, reinigt ihn und schickt Ortenrosse einige Meter von ihm fort. Denn die aktivierte himmlische Macht schleudert ihn förmlich hinweg! "Was zu--!", kann der weißgeflügelte Graf nur stammeln, ehe er am Fuß gepackt und durch den vom Regen feuchten Boden geschleift wird. Hustend versucht er den Schlamm und das ganze geschluckte Blut der gefallenen Exekutoren, Vampirjäger und unschuldige Bewohner Dublins, die zwischen die Fronten gerieten, aus seinem Rachen zu bekommen, doch spürt wie von hinten sein Nacken mit einer unbarmherzigen Macht gegriffen wird, sodass er mit Mühe seinen Kopf nur wenige Zentimeter weit drehen kann und weißes Haar, bevor er erneut Schlamm frisst und so seine oberen Fangzähne abbrechen. Nun folgt ein mächtiger Tritt, der dem Todesapostel die Luft zum Atmen nimmt und ihn mit annähernd Schallgeschwindigkeit durch das nächste Gebäude fliegen lässt! "Wer ist das nur, der so einfach aus mir einen persönlichen Boxsack macht? Diese Person besitzt ja mehr himmlische Macht als ich und ist kein normaler Engel wie dieser eben ausgeknockte Cassiel!", denkt Graf Ortenrosse eingeschüchtert und fliegt kurzum erneut durch das nächste aus grauen Zement. Der weißhaarige Jugendliche mit den glühenden roten Augen , den Sebastian nun mit ausgezogenen Mantel ansieht und welcher gerade Trhvmn Ortenrosse als untoten Boxsack zum Abreagieren missbraucht, funkelt kurz die Sebastian umkreisenden Todesapostel an, welche in wütenden Schreien in heiligen Flammen zugrunde gehen! "Bevor du stirbst, wertloses Stück menschlicher Unrat...nein du bist ja noch tiefer als ein Mensch. Jedenfalls war dein Versuch an meine Grazie zu kommen sinnlos, da ich sie dir wieder jetzt nehme. Außerdem war es nicht schön, die Schreie meiner Nachkommen zu höre, die du auf dem Gewissen hast, Ortenrosse!" Ein weißes, alles überstrahlendes Leuchten blendet alle Anwesenden. Nur Ortenrosse's verzweifeltes Jaulen ist auf dem stillem Schlachtfeld innerhalb Dublins zu vernehmen, als Satashi mit einem unbarmherzigen Griff in des nephilimjagenden Vampirs Kehle packt und erbarmungslos eine noch heller strahlende weiße gasförmige Masse hervor fischt, die der weißhaarige Satoshi mit den goldenen Augen verspeist, woraufhin ihm aus dem Rücken sechs weitere schwarze Flügel wachsen!! "Nun ist es Zeit für dich zu sterben, Lord Ortenrosse...", spricht der gefallene Engel und mit einem ausdruckslosen Gesicht schnippt er kurz mit seinem rechten Daumen  und sämtliche Todesapostel, einschließlich Ortenrosse explodieren in Fleischfetzen, die die ohnehin schon vom Morden versaute Stadt nicht gerade verschönern.  


Sebastian kauert neben der geköpften Leiche seiner Frau und hält ihren Oberkörper weinend in seinen blutverdreckten Armen, als Satashi sich als der Engel in Satoshi vorstellt und mit einem leichten Lächeln meint: "Sebastian Koregaz, ein schwacher Engel kann keinen Menschen ins Leben zurückholen. Ich habe aber die Möglichkeit deine Geliebte zurück ins Leben zu holen. Doch zuvor habe ich eine Bedingung. Stimmst du ihr zu ohne zu fragen was sie ist? Keine Sorge, ich werde immer als seelenfressender Dämon bezeichnet, doch komme mit der Manaquelle der positiven Emotionen von Satoshi gut klar. Schade nur, das seine Liebe noch zu schwach ist, als das ich dadurch wieder geläutert werden könnte. Seine Finsternis ist nun in mir. Seine Seele wie Körper müssen jetzt ruhen, weshalb ich vollständig erwacht bin und mir von Ortenrosse die über Jahre angehäufte Grazie einverleibte. Sie hatte sowieso meine Signatur." Danach hüllt Satashi mit einer Fingerbewegung Lisas gesamten Körper in blendendes, goldenes Licht, und wenig später beginnen Sebastian, Ellie, Mina und Nina zu heulen: Lisas Kopf befindet sich nach Ende des Leuchten wieder an seinem platz und etwas benommen schlägt sie die Augen auf.  Lisa lebt wieder umarmt etwas benommen ihren Liebsten! Satashi wirft sich Satoshis nun blutroten Mantel der Nachtwache über die rechte Schulter und sagt zu der Gruppe: "Sucht nicht nach mir und Satoshi, ich will diese Welt auf eigene Faust erkunden. Ohne Fesseln oder Wachhunde." Eingeschnappt umarmen beide Asaric-Schwestern den gefallenen Engel und dieser murrt nur: "Azael war schon immer irgendwie von mir magisch angezogen...". Somit ergibt er sich seinem Schicksal, die Zwei mitnehmen zu müssen und breitet seine acht, schwarzen großen Flügel aus, greift beide Mädchen an ihrer Hüfte und hebt ab! Ellie plustert eigeschnappt ihre Wangen auf und meckert laut: "Warum dürfen nur die Zwei mitfliegen und seinen Körper besudeln?" Sebastian ist einfach nur sprachlos: Satoshis Engel ist erwacht, Lisa gestorben und wieder am Leben, der Engel flieht; und Ellie kann immer noch nur an Satoshis Unschuld denken, die sie ihm rauben will!

Um zu verstehen, weshalb Satoshi nicht von Minori angerufen wurde und sich Satoshi nicht seinem Engel unterwarf ist ziemlich simpel: Satoshi traf in dieser Zeitlinie bisher noch nicht auf Ayako, da er von einem Jäger namens Dean Smith gerettet wurde, und nicht sah, wie Kirei und Cassiel sich um die beiden Mitsuzurigeschwister gekümmert hat!!
Dean war aufgrund der Jagd nach Ortenrosse in Fuyuki: weil er Deans Geliebte mit einer Falle Dämonen auf den Hals gehetzt hatte, weshalb Dean nun auf Rache aus ist. Zudem sind Sebastian und Dean alte Kollegen während ihrer Zeit von Sebastians Exil in Los Angeles. Dazu aber einer anderen Fanfiktion.
Zudem ist ein weiterer Unterschied zu der euch bekannten Zeitlinie der, das Alisa Koregaz durch Deans Freundin einen Tipp bekam, wie man Ortenrosse mächtig schaden kann: man erweckt Satoshis Engel und lässt ihn gegen Ortenrosse ausrasten! Doch Satashi ermordete Ortenrosse und flüchtete nach Amerika.

Ende des Prologs.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast