Geschichte: Freie Arbeiten / Prosa / Drama / G.A./I.N.

 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

G.A./I.N.

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
17.05.2018
06.04.2021
27
49.736
7
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.05.2018 325
 
„Holt ihn euch!“
Meine Stimme tönte über das Grölen der anderen hinweg, mein ausgestreckter Arm deutete auf den blassen Jugendlichen, der ein paar Meter entfernt um die Ecke der Turnhalle rannte. Sechs von sieben Bandenmitgliedern der „Fangs“ sprinteten daraufhin los.
Patrick, Mick, Donny, Tommy, Shawn und Bryan. Einer blieb zurück.
Ich, Gavin Archer, der Anführer der Gang. Der die anderen gerade gegen den Neuen aufgehetzt hatte.

Der Kleine, den meine Jungs gerade verfolgten, hieß Ian – weiter wusste ich von ihm nichts.
Außer dass er anders war. Irgendeine Laune der Natur hatte diesem Kerl eine weiße Haarsträhne verpasst. Mitten über der Stirn. Nicht blondiert, sondern so gewachsen. Weiß. Ein gefundenes Fressen für mich!
Ich hasste ihn nicht. Ich mochte ihn aber auch nicht. Eigentlich empfand ich gar nichts für ihn. Er war nur einfach hier.
Und anders.
So wie ich.
Nur dass ich es zu etwas gebracht hatte in unserer kleinen Stadt. Mein Name wurde überall nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen. Wo immer ich auftauchte, war mir die Aufmerksamkeit aller Leute sicher.
Vielleicht lag es an den Piercings in meinem Gesicht, oder den Tattoos, die ich ebenso wenig versteckte wie den Stahl an meiner Lippe, der Nase und den Augenbrauen. Vermutlich lag es auch an meiner Kleidung, die sich so gar nicht für einen normalen Jungen schickte. Aber normal sein war noch nie mein Ziel gewesen.
Okay, in der Schule war ich keine Leuchte, was allerdings daran lag, dass die Lehrer mich mal konnten. Was ich ihnen auch gelegentlich ins Gesicht sagte.
Wie man es auch drehte, auf jeden Fall hatte ich meinen Ruf als Bandenchef nicht dadurch begründet, dass ich alten Leuten über die Straße half oder Blumen verschenkte.
Ich war Gavin Archer.
Und der Kleine dort, den mein Bruder Patrick und Mick – meine rechte Hand und bester Freund – gerade angeschleppt brachten, war der Neue in der Schule und damit das schwarze Schaf.
Das würde er von nun an deutlich zu spüren bekommen!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast