Lass es liebe sein | #Kerschherz [Konstantin Kerschbaumer x Florian Hartherz]

GeschichteAllgemein / P12
DSC Arminia Bielefeld Werder Bremen
14.05.2018
14.05.2018
1
945
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
"Das meinst du jetzt nicht wirklich ernst, Konsti." Meinte Prietl skeptisch zu Kerschbaumer.
"Du gestehst ihm deine Liebe und haust dann ab?" Fügte er hinzu, mit einem seufzen.
"Du gehst jetzt gefälligst zu Flo und klärst das!"
Manuel lässt seinen Teamkollegen keinen Wort sagen.
"Ich...Ich kann ich.." Stotterte Konstantin.
"Er wird mich hassen! Ganz sicher!" Fügte er hinzu. Verunsicherung machte sich im Raum breit.
"Woher willst du das wissen? Du bist doch einfach abgehauen, hast garnicht auf Florian seine Antwort gewartet!"
Prietl wurde zum Ende hin immer lauter, schrie seinen gegenüber fast schon an.
"Du verstehst es nicht! Florian ist nicht Schwul! Er wird nie so empfinden wie ich..." Die letzten Worte flüsterte Konstantin schon fast.
Genervt dreht Manuel sich weg, er hat keine Lust so ein Gejammer hören zu müssen.
"Entweder du fährst jetzt sofort zum Trainingsgelände, oder ich mache das!"
Kerschbaumer war geschockt, nie hätte er gedacht, dass sein Teamkollege so knallhart sein kann.
"Das kannst du nicht machen!"
Ohne eine Weitere Antwort verschwand Prietl aus der Wohnung.

Nach nur knapp 10Minuten war er am Trainingsgelände angekommen, von Hartherz war weit und breit keine Spur.
Hingegen begegnete er Quaschner, welcher wohl immer noch im Aufbautraining war. So eine Knorpel-Op ist ja auch ganz schön Schlimm.
"Nils?!"
Manuels Stimme hallt über den Platz, außer einigen Autos war das Gelände komplett leer.
Prietl geht in die Richtung von Quaschner, vielleicht weiß er ja, wo Flo stecken könnte.
"Was geht Manu?"
Nils hob seine Hand, damit Manuel einschlagen kann, was er auch tut.
"Nichts, bei dir?"
"Training halt, weißt ja, will nächste Saison wieder Fit sein."
Smalltalk mäßig wechseln die Beiden noch einige Worte.
"Du sag mal, weißt du wo Flo ist?" Völlig konzentriert auf dieses Thema stellt Prietl die Frage. Er muss Hartherz finden, vielleicht ist zwischen ihm und Kerschbaumer doch mehr.
"Welcher von den beiden?"
"Flo Hartherz."
Quaschner überlegt kurz, fängt dann wieder an zu reden.
"Glaube der ist eben schon gefahren, war ziemlich verunsichert der Junge, als hätte er ein Gespenst oderso gesehen."

Prietl schlägt die Hände hinter seinen Kopf zusammen, geht etwas hin und her und atmet endgültig genervt aus.
"Worum gehts' denn?"
harkte Nils nach.
"Nichts Besonderes."
Meinte Manuel schnell und machte sich auf den Weg zu seinem Auto.

Wo Flo wohnt weiß er, schon oft waren sie gemeinsam bei ihm und haben Fifa gespielt, oder einfach nur gechillt.
Manuel kommt die fahrt länger vor als sonst, eigentlich betrifft ihn die Sache nicht wirklich, trotzdem will er, dass seine Freunde glücklich sind.
Er könnte es sich nicht mitansehen, würde Konstantin Liebeskummer haben.

Zielsicher kommt er bei Hartherz an, klingelt und wartet bis die Tür summt.
Nichts passiert, er klingelt erneut, diesmal meldet sich die Sprechanlage zu Wort.
"Wer ist da?"
Flo klingt aufgelöst, unsicher und irgendwie traurig zu gleich.
"Manuel, Manuel Prietl"
Florian seufzt, lässt die Tür dann aber trotzdem aufgehen.

Manu sprintet hoch in den 2.Stock, in der Tür steht Flo, er hat ein aufgesetztes Lächeln, steht locker in der Tür, ein Bein gegen den Türrahmen gedrückt, seinen Oberkörper dagegen gelehnt.
"Hat Kerschi dich geschickt?" Der 24 Jährige wollte selbstsicher wirken, was er definitiv nicht tat.
"Nein. Er hat mir aber erzählt, was heute am Trainingsgelände passiert ist..."
Prietls Stimme wurde leiser.
Florian seufzte erneut.
"Ach das..."
Prietl fuhr fort.
"Ich will dir nur sagen, dass du Konstantin bitte nicht allzu sehr verletzen sollst. Er ist wirklich verknallt in dich, bring ihn das bitte schonend bei."
"Was soll ich ihn schonend beibringen? Dass ich ihn schon seit Monaten liebe? Dass ich mir schon lange eine Beziehung mit ihm Wünsche? Und dass ich ihn heute am liebsten geküsst hätte? Er war aber so schnell weg. Ich hatte doch garkeine Chance."
Flo ist verzweifelt, man sieht es ihm an.
Manuel war verblüfft, sieht den Blondhaarigen dabei schräg an.
"Du empfindest das gleiche?"
"Mindestens das gleiche. Wenn du wüsstest, wie schwer es mir immer fiel in der Dusche wegzuschauen."
"Erspar mir die Details, dann kannst du jetzt ja auch zu Kerschi fahren, der Typ ist so niedergeschlagen, weil er denkt du hasst ihn jetzt."
Prompt drängelt Flo sich an Prietl vorbei, macht sich somit auf den Weg zu Konstantin.
Prietl hingegen fährt Nachhause, er hat seine Arbeit hier getan.

Minuten Stand Flo schon vor der Haustür von Kerschi, traut sich nicht zu klingeln.
Er gibt sich einen Ruck, drückte den Knopf durch und wartet.
Die Tür öffnet sich, Florian schaut direkt in die Augen von Konstantin, er hat geweint.
"Flo?" Kerschbaumer ist verwirrt, starrt den anderen nur an.
"Darf ich reinkommen?"
Konstantin nickt, tritt zu Seite um Flo Einlass zu gewähren.
"Ich hoffe wir können trotzdem Freunde bleiben... Vorher hat es doch auch geklappt, du bist mir doch so wichtig..-"
"Ich bin dir noch eine Antwort schuldig."
Florian unterbricht den Braunhaarigen, macht einige Schritte auf ihn zu, vergräbt seine Hände in Konstantins Nacken und legt seine Lippe auf die des anderen.
Kurz und unsicher, vielleicht nicht der beste Kuss, aber der Erste.
"Das ist meine Antwort."
Hauchte Flo zu Konstantin und küsst ihn erneut.
Review schreiben