Flash Forward

GeschichteAllgemein / P12
Dorian John Kennex
09.05.2018
09.05.2018
1
489
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
 
"Haben wir schon Hinweise darauf, wer die Entführer sein könnten?" John warf einen Blick auf den großen Bildschirm an der Wand.
"Nein." Dorian umrundete ihn, etwas raschelte dumpf. "Aber sie hatte das hier", er stellte einen etwas zu hoch geratenen Schuhkarton auf Johns Schreibtisch ab, "in ihrem Wagen."
"Und? Was ist drin?" John verschränke misstrauisch die Arme.
"Weiß nicht." Dorian setzte sich und wandte sich dem Computer zu, während seind Partner den Karton anstarrte.
"Du hast keine Ahnung, was da drin ist?"
"Nein" erwiderte der Android schulterzuckend.
"Du schleppst eine Kiste ins Department. Aus dem Fahrzeug eines Entführungsopfers. Und du weißt nicht, was drin ist?!" John gestikulierte wild mit den Händen, um seinem Unverständnis Ausdruck zu verleihen.
"Ich dachte, du als mein Boss möchtest vielleicht zuerst reinsehen." Dorian blieb unbeeindruckt. "Keine Angst, ich bin darauf programmiert, Sprengsätze aller Art zu erkennen, bevor ich irgendwas anfasse. Außerdem ist es durch die Sicherheitstür gekommen, ich denke nicht, dass es dich umbringen wird", erwiderte er ohne aufzusehen.
John hob zweifelnd eine Augenbraue. Er verschränkte die Arme, während sein Blick zurück zum Karton wanderte. Eine Weile stand er unschlüssig davor, halb in der Erwartung einer kleinen Katastrophe.
Als diese nicht eintrat, streckte er einen Arm aus, zögerte, zog ihn zurück und verfiel beinah erneut ins Grübeln als es in der Kiste raschelte.
Einen Herzschlag lang fror Johns Bewegung ein, dann öffnete er entschlossen den Deckel und sah hinein, nur um gleich darauf mit einem bestimmten, lang gezogenen "Ohhh Nein." zurückzuweichen.
Die Reaktion erregte Dorians Aufmerksamkeit. Neugierig erhob er sich und warf seinerseits einen Blick auf den Inhalt. Er konnte sich ebenfalls ein "Ohhh" nicht verkneifen, allerdings klang er wesentlich verzückter als sein Partner es mehr als offensichtlich war. "Denk nicht mal dran", grollte dieser.
"Hey, das ist die Gelegenheit, dein Verhältnis zu ihnen auszuarbeiten." Dorian strahlte.
"Meine Beziehung zu den Viechern ist wunderbar. Würdest du sie bitte von meinem Arbeitsplatz entfernen?" Johns Gesichtsausdruck machte deutlich, dass er das notfalls auch selbst tun würde, allerdings weitaus unsanfter als sein Partner.
Beleidigt nahm Dorian den Karton und entfernte sich. "Keine Sorge, er ist ein bisschen mürrisch, aber er gewöhnt sich schon noch an euch", versprach er den Bewohnern leise.
"Das habe ich gehört", bemerkte John.
Dorian seufzte. "Vielleicht gewöhnt ihr euch ja sogar an ihn."
Der Karton antwortete nicht.
In seinem Innern schlief tief und fest ein Knäul flauschiger Kätzchen.