Mein Leben im Prison Break Universum

GeschichteAllgemein / P12
04.05.2018
23.05.2019
13
5.407
1
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
04.05.2018 255
 
Ich wachte auf und sah durch die Gitterstäbe in die andere Zelle gegenüber, das kann nicht sein, was macht denn ein Mann in einem Frauengefängnis? Auf einen Schlag erinnerte ich mich wieder an alles, an die anderen Frauen, die mich ohne Grund hassten, an die Gebete die ich schickte endlich hier rauszukommen und an die schlussendliche Verlegung nach Fox River. Ich wusste das hier war ein reiner Männerknast, jedoch war es überall besser als in meinem letzten Gefängnis.
Ein Geräusch ertönte und die Türen der Zellen wurden geöffnet, eine Stimme ertönte „Häftlinge, ihr habt fünf Minuten bis zum Frühstück“. Ich stand auf und schaute an mir herrunter, ich hatte blaue Kleidung an, die meine Figur zum Glück kaum betonte,ich schaute in den Spiegel. Blondes, langes Haar und Eisblaue Augen spiegelten sich auf der glatten Fläche „Auf in den Kampf“ flüsterte ich und schritt aus meiner Einzelzelle. Dutzende Augenpaare schauten mich an und ich hatte das Gefühl, gleich ohnmächtig zu werden. Es war fast totenstill, hier und da hörte man die Häftlinge tuscheln und jedem war klar, das er nicht wusste wie er in der Situation miteinander umzugehen hat. Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und fing an zu reden „Ich sehe ihr seid genauso erstaunt wie ich, hier zu sein. Ja ich bin eine Frau in einem Männergefängnis, aber wir werden uns schon aneinander gewöhnen oder etwa nicht Jungs?“. Es war totenstill, keiner rührte sich und dann brach das Chaos aus. Mindestens 20 Häftlinge kamen in meine Richting gerannt, der Rest brüllte durcheinander.
Review schreiben