Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Oneshot Hubert und Staller

von danie2002
OneshotLiebesgeschichte / P16
Dr. Anja Licht Franz Hubert
01.05.2018
01.05.2018
1
647
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
01.05.2018 647
 
Es war ihr Geburtstag. Ihr 40. Geburtstag. Dr. Anja Licht hatte alles vorbereitet und wartete nur noch auf die Gäste. Pünktlich um 19 Uhr kamen die ersten Gäste, ihre Kollegen von der Polizei. Franz Hubert alias Hubsi, Johannes Staller alias Hansi, Polizeirat Raimund Girwidz, Sonja Wirth und Martin Riedl. Sie hatten eine Torte und eine Karte mitgebracht. Ihr Blick fiel auf Hubsi. Sie musste sich zügeln, um ihn nicht anzuschmachten, denn heute sah er besonders gut aus. Nachdem sie kurz mit ihren Gedanken abgedriftet ist, bedankte sie sich bei den Kollegen und ging zu den neu eingetroffenen Gästen, ein paar Kollegen aus der Klinik.
Nach einer Stunde war die Party in vollem Gange, alle waren betrunken bis auf Anja und Hubsi. Die beiden gingen nach draußen an die Loisach, setzten sich auf eine Bank und unterhielten sich, es war das erste vernünftige Gespräch was sie führten seitdem sie sich vor 4 Jahren haben scheiden lassen. „Manchmal denk ich über unsere gmeinsame Vergangenheit nach“ sagte Hubsi. „Und nachdem woas in letzter Zeit alles passiert ist, mei Unfall und, dass du die goanze Zeit bei mir warst, wurd mir alles noch klarer und ich woiß jetzt was ich will. Mei Gefühle san eindeutig…“ „Du Hubsi, mir ists a bissl kalt, kannst mich vielleicht in den Arm nehmen?“ „Klar“ antwortete er, und legte seinen Arm um sie. „Du bist immer noch ein toller Mensch, Anja“ sagte Hubert leise. Anja hatte Tränen in den Augen. Solche Wörter hatte sie von Hubsi noch nie gehört. Er schaute sie an und als er ihr in die braunen Augen sah, war es mit ihm geschehen. Er sah die Tränen in ihren Augen und legte seine Hand an ihre Wange. Sie spürte die Wärme die seine Hand abgab und schmiegte sich an sie. Ihre Gesichter kamen sich immer näher… „Ich hab di immer noch lieb“ flüsterte Franz, bevor sich ihre Lippen trafen. Es war wie ein Feuerwerk. Für Anja hat sich noch nie etwas so richtig angefühlt wie dieser Kuss. Seine Lippen schmeckten süß, diese Lippen waren einfach unwiderstehlich. Aus diesem Anfangs zartem Kuss wurde schnell ein leidenschaftlicher, die beiden konnten sich nicht mehr trennen. Als Hubsi merkte was geschah und worauf es hinauslaufen würde, nahm er sie plötzlich auf seine Arme und trug sie weg, als wäre sie seine Braut. Anja, die nicht wusste was geschah, schrie glücklich auf, aber sie vertraute Hubsi und lies sich von ihm wegtragen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen sie am Hotel an, welches direkt neben der Klinik war, wo die Party eigentlich gestartet ist. Als der Rezeptionist die beiden sah, wusste er genau was los war, und gab den beiden einen Zimmerschlüssel. Hubsi bestellte noch Champagner und Erdbeeren, das hatten die beiden nämlich auch in der Hochzeitsnacht vernascht.
Auf dem Weg zum Zimmer schloss Anja ihre Augen. Sie genoss es einfach von ihm getragen zu werden und mit Erdbeeren gefüttert zu werden. Bei jeder einzelnen Erdbeere merkte sie, wie das Feuerwerk immer größer wurde und, dass sie endlich ungestört im Zimmer sein wollte. Im Zimmer angekommen warf Hubsi Anja aufs Bett und legte sich zu ihr. Anja kletterte auf ihn und steckte ihm genüsslich eine Erdbeere in den Mund. Nachdem er diese gegessen hatte fing er wieder an sie zu küssen. Seine Hände wanderten zu ihrer Taille und er zog ihr das T-Shirt aus, was sie anhatte. „Ich… habe…dich…so…vermisst…“ seufzte Anja zwischen den Küssen. Sie fing an sein Hemd aufzuknöpfen. „Und…ich…liebe…es…,wenn…du…mich…ausziehst…“ sagte Hubsi zwischen den Küssen. „Das kannst du von mir aus ab jetzt jeden Tag haben“ raunte sie ihm zu und stöhnte als er anfing ihren Oberkörper zart zu küssen. Seine Hände suchten ihren BH Verschluss, ihre Hände waren an seinen Wangen. Die beiden wussten es würde eine tolle Nacht werden, über die Zeit danach machten sie sich keine Gedanken. Sie genossen einfach den Moment.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast