Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Soul Eater: Wiedergeburt

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12 / Gen
OC (Own Character)
01.05.2018
13.06.2021
33
48.861
2
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
22.05.2018 848
 
Es hatte etwas gedauert, einen leerstehenden Raum zu finden. Bei einem so riesigen Gebäude wie der Shibusen war das kein Wunder. Tamara konnte es kaum abwarten. Sie und Gareth hatten beschlossen, sich im Tanzstudio der Schule zu treffen, um mit ihrem Training zu beginnen.
Die Schwertmeisterin streckte die Hand aus. »Also, fangen wir an. «
Gareth verwandelte sich. Seine Waffenform war ein Galanteriedegen, mit einem silbernen Griff, der mit Rankenmustern verziert war.
»Du hast ein wirklich schönes Design. « stellte Tamara bewundernd fest.
»Sollten wir uns nicht lieber aufs Kämpfen konzentrieren? « Gareth war rot geworden, was man durch seine Waffenform nicht sehen konnte.
»Klar, tut mir leid. « Tamara kratzte sich am Hinterkopf.
Sie ging in Kampfposition, atmete einmal tief ein und stieß blitzschnell nach vorne. Mit Leichtigkeit durchstach die Klinge, einen der zuvor angebrachten Sandsäcke.
»Wow. « Sie konnte nicht glauben, wie leicht sich Gareth führen ließ.
Sie zog die Klinge wieder heraus, ging erneut in Kampfposition und stürmte auf die anderen Sandsäcke zu. Einen nach den anderen stach sie die restlichen Säcke ab, wobei ihre Bewegungen elegant, aber dennoch präzise waren.
Eine Gruppe von NOT-Schülern hatte sich mittlerweile im Tanzstudio eingetroffen, die den Beiden gebahnt zusah. Besonders den Mädchen schien die Vorführung zu gefallen.
»Sie bewegt sich wie eine Ballerina! « stellte eines der Mädchen anhimmelnd fest.
Tamara beendete ihre Darbietung, mit einer etwas verschüchternden Verneigung. Die Schüler begannen zu klatschen.
»Das ist noch nicht alles. « sagte Gareth. »Ich kann Wind entstehen lassen. «
»Wie bitte? « Tamara sah verdutzt auf den Degen hinab.
Gareths Gesicht reflektierte sich auf der Schwertklinge. »Vertrau mir einfach. «
Sie gehorchte ihrem Partner und streckte den Arm aus. Ein Windstoß kam aus der Klinge, der stark genug war, um sämtliche Röcke der anwesenden Mädchen hochzureißen. Sie kreischten, während manchen Jungen, Blut aus der Nase schoss.
»Oh je! «Tamara schlug sich erschrocken die Hand vor den Mund.
Gareth verwandelte sich beschämt zurück. Sein Kopf war knallrot angelaufen. »Das war wirklich keine Absicht. «
»Das will ich auch hoffen! « Frau Anderson war auf einmal im Tanzstudio aufgetaucht. Sie hielt ihre Reitgerte wieder in der Hand. »Wenn nicht, seid ihr Beiden in riesen Schwierigkeiten! «
»Das war auf keinen Fall unsere Absicht. « beschwor Tamara.
Frau Anderson rückte ihre Brille zurecht. »Gut. Dann macht es euch, ja wahrscheinlich nichts aus, mir als Assistenten, für die heute Unterrichtsstunde zu dienen. «
Tamara und Gareth sahen sich verwirrt an. Hatte sie Frau Anderson gerade reingelegt.
»Also dann nehmt eure Kampfposition ein! « Frau Anderson klatschte in ihre Hände.
Das Paar gehorchte. Gareth verwandelte sich wieder in den Degen, während Tamara die vorherige Position einnahm. Ihre Beine zitterten leicht.
„Bloß nicht blamieren!“, dachte sie.
Auch Gareth schien nervös zu sein. Zumindest füllte es sich für Tamara so an, da sein Griff irgendwie angespannter als zuvor wirkte.
»Seht ihr das! « Frau Anderson zeigte mit ihrer Gerte auf das Meister-Waffen-Paar. »Obwohl die Beiden sich erst seit kurzer Zeit kennen, schaffen sie es, als ein Team zu agieren. Das ist die wahre Kraft der Seelenwellen. «
Plötzlich öffnete sich eines der Tore zu den Geräteräumen. Eine glockenförmige Maschine kam aus dem Raum getapst. Sie trug eine Shinigami-Maske und hatte große, weiße Schaumstoffhandschuhe als Hände. Mit quietschenden Schritten kam sie auf die Gruppe zu.
»Und das meine Lieben, ist ein Death Knower. « erklärte Frau Anderson mit einem sadistisches Lächeln. »Sie wurden vom vorherigen Shinigami höchstpersönlich erschaffen, um als praktische Übungseinheit zu dienen. «
Kreischend retteten sich die Schüler auf die Bänke, die an den Wänden der Halle standen.
Tamara ließ die Maschine einfach auf sich zukommen.
»Mal sehen, wie gut ihr schon im Kampf zurechtkommt! « rief Frau Anderson ihnen zu.
Als der Death Knower versuchte nach der Meisterin zu greifen, wisch diese mithilfe eines Flickflacks aus.
»Er ist nicht besonders flink auf den Beinen. « sagte Gareth. »Es reicht, wenn du ihn aus dem Gleichgewicht bringst! «
»Gut. « Tamara begann um ihn herumzulaufen.
Ihr Partner schien Recht zu haben. Die Maschine hatte Probleme der Meisterin zu folgen. Nur mühsam schaffte sie es seine Richtung zu ändern.
Tamara wartete bis sie wieder seitlich zu ihr stand. Mit vollem Schwung warf sie sich gegen die Maschine. Wie vorhergesagt, geriet sie aus dem Gleichgewicht. Wild mit ihren Armen wedelten, versuchte sie sich auf einem Bein zu halten.
»Jetzt! « rief Gareth seiner Partnerin zu.
»HIJAAA! « Tamara verpasst dem Death Knower einen Hieb mit dem Schwert.
Dieser flog krachend durch die Halle. Unsanft landete er auf seinem Rücken und rührte sich nicht mehr.
Jubelnd kamen die Schüler wieder zu ihnen gelaufen. Sie begannen dem Meister-Waffen-Paar laut Beifall zu klatschen.
Gareth verwandelte sich zurück und die Beiden verneigten sich diesmal gemeinsam vor der Gruppe.
»Ja, das habt ihr wirklich gut gemacht! « Frau Anderson gesellte sich nun auch zu ihnen.
Noch immer hatte sie das gruselige Lachen im Gesicht, jedoch lief ihr nun auch noch Sabber aus den Mundwinkeln. Generell wirkte sie sehr erregt.
Alle anwesenden Schüler lief ein eiskalter Schauer über den Rücken. Sie versuchten so gut wie möglich, Abstand zu ihr zu halten.
Nur Tamara störte dies nicht. Sie sah grinsend zum verängstigenden Gareth. Deutlich konnte sie spüren, dass sie die richtige Partnerwahl getroffen hatte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast