Whisky?

von Rosalie18
DrabbleFreundschaft / P12
15.04.2018
15.04.2018
1
565
2
Alle
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
 
Ein Drabble zum gestrigen Rennen in Rom, wieder mit meinen beiden Lieblingsteamchefs. Für etwas Längeres reicht gerade meine Muse nicht.

Viel Spaß beim Lesen.



Disclaimer: Die folgende Story ist rein fiktiv. Ich kenne keine der beteiligten Charaktere persönlich, noch ihre Hintergründe oder privaten Details. Es ist alles meiner Phantasie entsprungen.



Whisky?

Das Rennen war so gar nicht nach seinem Geschmack verlaufen. Der eine Fahrer war nachdem seine Batterie viel zu schnell an Saft verloren hatte, lediglich neunter geworden und der andere war nur neunzehnter geworden. Nicht gerade ein Ergebnis, das sich James erhofft hatte. Er musste dieses Rennen abhaken und sich aufs nächste fokussieren. Doch das war leichter gesagt, als getan. Er war nun einmal ehrgeizig und wollte gewinnen. In zwei Wochen beim E-prix in Paris gab es für sie bereits eine neue Chance.

Das Klopfen an seiner Zimmertür riss James aus seinen Gedanken. Er stand auf, durchquerte das Zimmer und öffnete. Ein Lächeln erschien auf seinem Gesicht. Sein Gegenüber hielt ihm eine Flasche mit bernsteinfarbener Flüssigkeit vor die Nase.

„Whisky?“

James sah ihn fragend an.

„Ich dachte, du könntest etwas Härteres, als Tee gebrauchen“, beantwortete Allan seine unausgesprochene Frage und drückte ihm die Flasche Glenfiddich Whisky in die Hand.

„Da hast du richtig gedacht.“ Er trat von der Tür weg und ließ ihn eintreten. Während Allan es sich bequem machte, nahm er zwei Gläser aus der Minibar, öffnete die Flasche, füllte etwas von der bernsteinfarbenen Flüssigkeit in die Gläser und reichte eins davon seinem Gast. James ließ sich neben dem Schotten nieder. Die beiden Teamchefs stießen an und tranken ihre Gläser auf Ex aus.

James drehte das Glas in seiner Hand. Plötzlich hielt er inne, hob seinen Kopf und wand ihn Allan zu. „Danke.“

„Ich dachte mir, dass du einen guten schottischen Whisky vertragen kannst“, lächelte er, griff nach der Flasche und goss ihnen noch einen ein.

„Cheers.“

„Cheers.“ James war froh über Allans spontanen Besuch. So spontan war dieser ja auch nicht. Früher oder später hatte er mit seinem Besuch gerechnet. „Glückwunsch.“

„Danke. Grübele nicht so viel. Das macht nur Falten.“

„Davon habe ich bereits genug. Unser Job begünstigt diese ja geradzu“, sagte James. Worauf Allan anfing zu lachen. Der Jaguar Teamchef stimmte mit ein.

„Und es werden noch einige dazu kommen. Dafür werden unsere Jungs schon sorgen.“

„Werden sie.“ Dessen war er sich sicher. Trotzdem liebte er seinen Job und wollte keinen anderen.



***


[345 Worte]
Review schreiben