Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geister der Vergangenheit

GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
"RC3" Reginald Cornelius III Bonnie Barstow Michael Knight OC (Own Character)
15.04.2018
15.04.2018
6
8.991
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
15.04.2018 585
 
Jedoch nicht weit von ihnen:

KARR war sich darüber im Klaren, dass mit dem Fahrzeug, welches gerade aus dem Haupttor der Knight Foundation fuhr, etwas nicht stimmen konnte.
Das Ortungssignal verhielt sich untypisch.
Sprang von einem Moment auf den anderen 2,5km weiter, an einen anderen Ort.
Misstrauisch geworden, ließ er Gabriels Leute der Fälschung folgen, und wartete selbst im Schutze der Dunkelheit die nächste halbe Stunde ab.
Mit jeder Minute die verstrich wurde er ungeduldiger.
Hatte er sich womöglich doch getäuscht?
Etwas anderes erregte seine Aufmerksamkeit.
Abseits der gewundenen Allee die zur überwachten Einfahrt führte, glitt etwas zwischen den Bäumen dahin.
Es war nicht wirklich zu erkennen.
Nur seinem schnellen positronischen Gehirn hatte er es zu verdanken, dass er das leichte Verschwimmen des Hintergrundes wahrnehmen konnte.
Er schaltete auf Infrarot und sofort hatte er ein deutliches Wärmebild seines Gegners.
Hatte er sich also doch nicht getäuscht.
Sie schlichen zu einem etwas versteckten, weiteren Eingang und glitten auf die Straße.
KARR schaltete seinen Motor auf SILENT MODE (welcher Dank Gabriel Knight nun ebenfalls zu seiner Ausstattung gehörte) und folgte KITT in einem gerade noch ortbaren Abstand.
So konnte er selbst sicher sein nicht entdeckt zu werden.
KITT hätte ihn ohne weiteres entdecken können, hätte er nach ihm gesucht.
Doch da er seinen Scanner nach vorne ausgerichtet hatte, konnte KARR unentdeckt in seinem Schatten folgen.
Gabriel hatte es nicht gefallen, dass er zusätzlich zu seinen Männern das Foundation Grundstück überwachen wollte.
Doch er traute Menschen nicht.
Und schon gar nicht deren Geschick.
Und Menschen waren so berechenbar.
Michael Knight hatte es zum Besten bewiesen gehabt.
Wie von der Tarantel gestochen, war er kurz nach Eingang von Curtis Mail an ihm vorbeigeschossen, und er hatte sich nicht mal beeilen müssen ihm zu folgen, da er ja schon wusste, wo er zu finden war.
Knight war eine leichte Beute gewesen. Wie versprochen hatte er ihn an Gabriel abgeliefert. Er hätte Knight wohl lieber tot als lebendig übergeben.
Doch er hielt was er versprach, und er hatte Zeit.
Seine Chance würde kommen.

Er hatte sich wieder zurück zur Foundation begeben.
Hatte sich geduldig auf die Lauer gelegt.
Die Menschen soweit es ihm möglich war, in ihrem Tun beobachtet.
Leider konnte er nicht feststellen, was die drei Personen getrennt in einer anderen Halle von einer einzelnen in einer anderen taten.
Dies hatte ihn erst recht bestärkt abzuwarten, als die Menschen wie abgerichtete Hunde einer Spur folgten.
Knights Sohn war noch ein unkalkulierbarer Faktor in seiner Rechnung.
Doch er war ebenso ein Mensch und dazu mit den Genen eines Mannes ausgestattet, die KARR in den letzten Jahren durch und durch studiert hatte.
Knight Industries wusste es nicht. Doch er hatte sich Zugang zum gesamten Netz verschaffen können.
Hatte hier mal etwas manipuliert, mal hier etwas gelauscht.
Er war über jeden Schachzug der Knight Foundation wie auch den Industries informiert.
Nun konnte er dieses Wissen gegen die Menschheit einsetzen.
Er konnte sie sich zu Nutzen machen.
Er wollte sie nicht vernichten.
Nur diejenigen vernichten die sich ihm in den Weg stellten.
Gabriel war er etwas schuldig. Er hatte ihm wieder eine neue Karosserie gegeben.
Solange Gabriel ihm von Nutzen war, tolerierte er seine Selbstgefälligkeit.
Doch würde er ihm in die Quere kommen,....
KARRs Interesse richtete sich wieder auf seinen sozusagen „Bruder“ vor ihm.
Der Knight Industries 2000 war auf der Anhöhe von Gabriels Besitz angekommen.
Genau an der gleichen Stelle hatte er erst Stunden zuvor, seinen Vater überwältigt.
Zufrieden drehte er ab, um zurück zu seinem momentanen Geschäftspartner zurück zu kehren.

****
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast