Zoe’s diary

von sunrise82
GeschichteDrama, Romanze / P18
09.04.2018
07.12.2018
325
214749
30
Alle Kapitel
485 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
< 1. September 2018

Heute ist es wirklich soweit. Ich sitze im Flugzeug, welches mich nach Amerika bringt. Genau genommen nach Chicago. Berlin meine Heimat seit einigen Jahren, kehre ich den Rücken zu. Lasse meine Vergangenheit hinter mir. Das fühlt sich befreiend an. Nur meinen Dad werde ich vermissen. In den letzten Jahren ist der Kontakt zwischen uns weniger geworden. Und damit hat sich auch unser Verhältnis zueinander verändert. Daran sind grösstenteils Hilde und ihre Tochter Natalie schuld. Bei anderen Familien mag Patchwork funktionieren, bei uns definitiv nicht. Oder besser gesagt bei mir. Fühlte mich von Anfang an unwohl und auch irgendwie ausgeschlossen.

Jetzt will ich aber keine weiteren Gedanken, an meine Stiefmutter und Stiefschwester vergeuden. Sondern nach vorne schauen. Wie bin ich froh, dass die Firma all meine Formellen Dinge, für eine Auswanderung nach Amerika, für mich geregelt hat. Habe versucht mich da im Internet schlau zu machen. Aber bei den 100 verschiedenen Visums, hätte ich garantiert das falsche beantragt. Auch um eine Wohnung hat sich die Firma gekümmert. Ich musste also nur mein Hab und Gut zusammensuchen, alles andere wird für mich geregelt. Viel nehme ich nicht mit. Nur vereinzelte persönliche Dinge. Die Wohnung ist bereits möbliert. Und wenn mir etwas nicht gefällt, dann kaufe ich mir halt etwas Neues.

Ich bin froh, dass ich als Webdesignerin gut verdiene. Mir das ein oder andere leisten kann. Dennoch ziehe ich das schlichte, einfache Leben vor. Brauche keinen schicken Sportwagen, eine grosse Wohnung oder Designer Klamotten. Ich bin glücklich, wenn ich meinen Job erfolgreich ausüben kann. Und zum Ausgleich des vorwiegenden Bürojobs, halte ich mich gerne in der Natur auf. Freue mich schon das meine Wohnung in der Nähe des Lincoln Park liegt. Und der Michigansee ist auch nicht allzu weit. Ganz in der Grossstadt, nur von Hochhäusern umgeben, würde ich nicht wohnen wollen.

In wenigen Stunden werde ich amerikanischen Boden unter den Füssen haben. Den Ablauf in der Firma kenne ich bereits. Die Berliner Firma ist eine Tochterfirma. Der Hauptsitz liegt in Chicago und sie haben dringend jemanden gesucht. Da ich keine eigene Familie, einen Freund oder sonst was habe, war das die perfekte Gelegenheit für mich. Leicht nervös bin ich jetzt dennoch. Wie werden meine Arbeitskollegen sein. Oder wie wird meine Chefin sein. Das alles muss ich, auf mich zukommen lassen.>

Zoe schliesst ihr Tagebuch, packt es zusammen mit dem Schreiber in ihren Rucksack. Sie schreibt nicht täglich hinein. Vielmehr nur, wenn sie etwas beschäftigt. Es nieder zu schreiben wirkt befreiend. Auch schöne Erlebnisse finden den Weg in dieses Buch. Gedankenverloren schaut Zoe aus dem Fenster. Zwirbelt mit ihrem Finger an einer Haarsträhne ihrer braunen Haare, welche leicht wellig über ihre Schulter fallen. Während unter ihr die Wolken vorbeiziehen, bringt sie das Flugzeug Meter für Meter näher zu ihrem neuen Leben.
Review schreiben