Martha und Kasimir

OneshotRomanze / P12
04.04.2018
04.04.2018
1
312
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
 
Sie saß in ihrem Zimmer und blickte auf die Zeichnung vor sich. Es war schon eigenartig wie alles gekommen war,  so etwas hatte sie noch nie empfunden. Es war alles so neu für Martha. Sie stützte ihren Kopf auf die Hände und schloss die Augen für einen Moment. Sofort erschien ER vor ihrem inneren Auge,sein verträumtes Lächeln mit dem er sie immer ansah. Martha hatte früher nie verstanden ,wieso sich Leute so benehmen konnten, als wären sie nicht von dieser Welt mit dem ständigen Liebesgeflüster hier und dem geknutsche da. Sie fand das alles albern. Jetzt war alles anderes... denn jetzt war sie auch eine von denen die "nicht von dieser Welt" sind. Und Schuld daran war ER. Der Mega Poser, wie sie ihn immer genannt hatte. ER hatte SIE dazu gebracht IHN zu Lieben. Sie öffnete die Augen und seufzte als sie seinen Atem in ihrem Nacken spürte und sanft seine Stimme an ihr Ohr drang, Martha hatte Gänsehaut am ganzen Körper. Sie drehte sich zu ihm um und blickte direkt in seine strahlenden braunen Augen, sie musste leicht Schlucken als er sie mit ihrem Schreibtischstuhl näher zu sich ran zog  und ihr Gesicht sanft in seine Hände nahm. "Weißt du eigentlich wie sehr ich dich liebe,Martha?" Sie war unfähig irgendetwas zu erwidern, sie sah ihn nur groß an. Langsam,fast wie in Zeitlupe nährte er sich ihren Lippen, als er sie schließlich berührte explodierte ein wahres Feuerwerk in ihr. Sie legte ihre Arme in seinen Nacken und zog ihn noch näher an sich um den Kuss zu vertiefen. Kasimir lächelte leicht in den Kuss hinein und forderte dann mit seiner Zunge Einlass den sie ihm nur zu gern gewährte, Martha seufzte als  ihre Zugenspitzen einen leidenschaftlichen Tanz hinlegten Kasimir hob sie vom Stuhl hoch, legte seine Arme um ihre Hüfte und zog sie ganz fest an sich. Dieser Moment sollte niemals enden. Endlich hatten sie sich gefunden nach dem er so gekämpft hatte. Endlich durften sie sich Lieben. Endlich hatte er seine Traumfrau. Endlich.
Review schreiben