Return of a rival

von Su Yeon
OneshotAllgemein / P12
Han Wenqing Ye Xiu
01.04.2018
01.04.2018
1
4428
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
 
Für all jene, die The king's avatar nicht kennen: https://myanimelist.net/anime/33926/Quanzhi_Gaoshou
______________________________________________________________________________________________________________

Wenn jemand Han Wenqing gefragt hätte, was seine ehrliche Meinung zu der Tatsache, dass er jedes Jahr auf ein Neues in das All-Star-Weekend gewählt wird, sei, dann hätte er zugegeben, dass ihn seine eigene Popularität erstaunte. Jedoch war es gar nicht so überraschend, wenn man logisch darüber nachdachte. Han Wenqing war einer der besten Prospieler und der älteste. Mit seinem Team hatte er mehrere Meisterschaften gewonnen und weitere waren in Aussicht. Es war eine Tatsache, dass er nicht der schönste Spieler war und dass sein Erscheinungsbild andere ehre einschüchterte – wer hätte gedachte, dass ein Prospieler wie ein Boxer aussah – doch er entsprach auch nicht den weitverbreiteten Vorurteilen gegenüber Gamern. Sollten Gamer nicht eher wie ein Kartoffelsack aussehen? Sollten Gamer nicht wie ungewaschene Sportsocken riechen, obwohl sie niemals Sport betrieben? Waren Gamer nicht diese Leute, die nie rausgingen, Brillen trugen und eine andere Sprache als der Rest der Menschheit sprachen? Sollten Gamer nicht irgendwelche Versager sein, über die man sich lustig machen konnte? Wie konnte er es nur wagen gegen diese lächerlichen Vorurteile zu verstoßen! Und er war auch nicht der einzige, der es wagte, zum Beispiel war da noch Zhou Zekai, der wie ein Model aussah, Huang Shaotian, der ein wenig zu viel Energie zu seinem eigenen Wohl hatte, oder Yu Wenzhou, der eine tiefgreifende Analyse über eine Person geben konnte, mit nur wenigen Indikatoren. Schlimmer noch, sie alle waren an der Spitze der Esport Szene!
Han Wenqing war groß und muskulös, mit seinem ständigen grimmigen Geschichtsausdruck sah er mehr wie ein Mitgliede einer Straßengang oder der Mafia aus – die Leute waren einschüchtert von ihm – anstatt wie ein Pro Gamer. Trotzdem liebten ihn seine Fans. Ein Mann wie er war einfach perfekt für die Position als Kapitän, perfekt um Team Tyrannys Kapitän und Ace zu sein! Sein Erscheinungsbild spiegelte Team Tyrannys Kampfstile wieder und passte großartig zum Name des Clubs – Gerüchten zufolge war Han Wenqing sogar der Grund, weshalb der Club sich überhaupt für diesen Namen entschieden hatte. Dasselbe galt auch für Han Wenqings Avatar, den er in der Allianz nutzte: Desert Dust. Ein Striker, der seine furchteinflößende Stärke nutze um seine Gegner zu vernichten, zu unterwerfen und schlussendlich zu besiegen. Desert Dust war Hand Wenqing in Gameformat! Oder war Han Wenqing Desert Dust in Echtformat? Wie auch immer, die Mehrheit der Tyranny Fans mochte ihn für was er war! Einige waren sogar stolz darauf.
Schlussendlich wagte es niemand Han Wenqing zu fragen, was seine ehrliche Meinung zu der Tatsache, dass er jedes Jahr auf ein Neues in das All-Star-Weekend gewählt wurde, war, somit musste er auch nicht zugeben, dass ihn seine eigene Popularität überraschte.
Wenn er eine Einladung von der Allianz erhielt, erschien er einfach auf der Veranstaltung, ließ über sich ergehen, was er über sich ergehen lassen musste während dieser zwei Tage und verschwand würde anschließend wieder, um zu trainieren. Das war vermutlich auch der Fall für alle anderen Prospieler und wenn nicht, dann war es nicht Han Wenqings Angelegenheit.

Dieses Jahr war es Team Tyranny, das das All-Star-Weekend abhielt, weshalb es in dessen Heimstadium stattfand. Das Event wurde zwar von der Allianz eingeführt, aber es lag in der Verantwortung der Clubs dieses zu organisieren. Jedes Jahr war ein anderes Team für das Wochenende verantwortlich und versuchte natürlich dabei das eigene Team zu promoten – und dabei so viel Geld wie möglich zu scheffeln. Da das Event zudem im Heimstadium stattfand, kamen in der Regel auch überwiegend Fans des entsprechenden Teams.
Dieses Jahr hatte sich die Allianz zudem etwas Neues und Dämliches ausgedacht – zumindest nach Wenqings Meinung und er war wahrscheinlich nicht der einzige mit dieser Meinung. Während der Veranstaltung hatten Fans die Möglichkeit zusammen mit ihrem Idol oder sogar gegen ihr Idol zu kämpfen. Jedoch war das nur möglich, wenn man im Stadium war. Diejenigen, die nicht so viel Glück hatten und keine Eintrittskarte ergattern konnten oder keine Zeit oder Geld für die Anreise hatten, waren nicht in der Lage in den Genuss einer Interaktion mit ihrem Idol zu kommen. Zum ersten Mal würden alle Prospieler, die in das All-Star-Weekend gewählt worden waren, eine Runde in der Arena gegen einen zufällig ausgewählten Spieler antreten, der nicht in der Lage gewesen war ins Stadium zu kommen. Jene die diese Möglichkeit nutzen wollten, mussten sich vorab registrieren und hatten dann den Raumnamen sowie das Passwort für den Arenaraum erhalten. Aber nur einer von ihnen würde gegen sein Idol kämpfen können, während die anderen gegen ihre Leidensgenossen spielten mussten. Der Kampf zwischen dem Fan von dem Prospieler hingegen würde im Stadium live übertragen werden und währenddessen – anders als in den offiziellen Spielen – war es auch erlaubt mit einander zu reden – in den offiziellen Spielen war eine Kommunikation mit der Gegenseite nur schriftlich durch den Chat möglich.
Wenn die Fans ihrem Idol im Stadium gegenüberstanden hatten sie die Möglichkeit mit diesem ein paar Worte zu wechseln, um diese Möglichkeit auch den anderen Fans zu geben, war es also nicht nur möglich während des Kampfes miteinander zu kommunizieren, sondern auch nachdem der Sieger feststand, konnte man noch einige Zeit mit dem Idol chatten oder reden. Das war zwar nur für eine kurze Zeit möglich, da niemand wollte, dass das Gespräch sich auf ewig hinzog, aber es gab keine offizielle zeitliche Begrenzung, weshalb das Gespräch theoretisch durchaus ewig hingezogen werden konnte. Ob es sich alles so entwickelte, wie es sich die Allianz vorgestellt hatte beziehungsweise wünschte, würde sich heute herausstellen. Die Prospieler selbst interessierten sich nicht für diesen neuen Programmpunkt. Sie würden einfach ihre Arbeit machen. Nicht mehr. Nicht weniger. Und wenn es ihr Job von ihnen verlangte, dass sie gegen ihre Fans antraten, dann würden sie auch genau das tun. Wenn sie ein wenig mit ihnen chatten mussten, dann würden sie auch das einfach machen.
Eine gute Beziehung zu den Fans aufrechtzuerhalten war wichtig für die Spieler, da diese Fans bestimmten, wie populär sie und somit auch, wie attraktiv sie für Sponsoren waren. Sponsoren bedeutete Geld und Geld war etwas, dass die Clubs wollten und brauchten, denn am Ende waren Esport Clubs auch nur Unternehmen und ein solches konnte nun mal nur mit Geld operieren. Des Weiteren waren Fans auch oft Mitglieder der Gilden. Die Gilden in Glory waren wichtig für die Clubs, da diese die Items und Materialien, die die Clubs für das Silber Equipment der Avatare benötigen, beschafften und zur Verfügung stellten. Zudem waren die Gilden dafür verantwortlich neue Talente zu entdecken und den Club, der hinter der jeweiligen Gilde stand, zu bewerben. Niemand wagte es seine eigene Gilde zu gefährden!

Han Wenqing war jemand, der sich nie zurückhielt. Währen andere Prospieler nicht ihr Bestes geben würde, wenn sie gegen einen Fan oder einen Neuling antraten, würde er wie immer alles geben und sie vernichten! Wenn die Gegenseite zu schwach war, um gegen ihn zu bestehen, dann war es einfach so und es war nicht seine Aufgabe den anderen Mut zu zusprechen – es war nicht sein Problem. Zudem sollte es offensichtlich sein, dass ein normaler Spieler keine Chance gegen jemanden wie Han Wenqing, der alles Gott betitelt wurde, hatte! Warum also allen etwas vorspielen und durch ein herauszögern des Ausgangs Zeit verschwenden? Der Kampf wäre weder interessant noch schön anzusehen. Vielleicht war genau das der Grund, warum kaum jemand ihn für die Neulingschallenge auswählte? Nur Fans würden ihn wählen, da sie schließlich nur mit ihm interagieren wollten –um später damit anzugeben. Jedoch war es interessanter und herausfordernder gegen Neulinge, deren Chancen auf den Sieg realistischer waren, anzutreten, als gegen die Fans. Kämpfe gegen einen Fan waren wie ein Rennen gegen eine Schnecke: Der Ausgang war bereits klar bevor das Rennen überhaupt angefangen hat.
Ohne ein Wort zu sagen und mit gleichgültigem Blick setzte sich Wenqing in den Stuhl des Computer, der für dieses Event zur Verfügung gestellt wurde – ohne einen Computer war es ein wenig unmöglich Glory zu spielen. Der Moderator erklärte derweilen was nun als nächstes passieren würde sowie die Regeln. Wenqing wusste bereits Bescheid, weshalb er nicht weiter zuhörte. Stattdessen bereitere er Desert Dust für den Kampf vor, auch wenn es da nichts vorzubereiten gab. Die Person, die Desert Dust am besten kannte, war ohne Zweifel er selbst – alles andere wäre auch ziemlich seltsame, denn er war es der Desert Dust erstellt und hochgelevelt hatte. Zudem hatte Desert Dust bisher noch nie den Besitzer gewechselt – und wieder, alles andere wäre seltsam.
Auf der Bühne trat der Moderator zur Seite um den bald erscheinenden Hologrammen der Glory Spielcharaktere Platz zu machen. Ein Countdown wurde am großen Bildschirm, der an der Bühne angebracht war, angezeigt, welcher angab, wie lange es noch dauerte bis die Challenge anfangen würde. Während des Countdowns hatten die Leute, die sich für diesen Teil des All-Star-Weekends registriert hatten, Zeit sich ein zu loggen und in den ihnen zugewiesenen Arenaraum zu gehen, hoffend dort Desert Dust vorzufinden. Nur eine Person wäre so glücklich gegen ihn antreten zu dürfen! Und jeder wollte diese glückliche Person sein!

Sobald der Countdown Null erreichte, wurde ein Feld auf die Bühne projiziert, auf der Desert Dust und sein Gegner zu sehen waren. Auf der rechten Seite stand Desert Dust, so unberührt und ernst, wie sein Besitzer. Auf der linken Seite stand ein Battle Mage namens One Autumn Leaf, komplett in Schwarz gekleidet. Etwas unbeholfen versuchte der Moderator die andere Seite vorzustellen, aber es gab nichts, das er sagen könnte. Jeder der hier Anwesenden war ein Gloryfan, somit waren sie alle vertraut mit den unterschiedlichen Klassen im Spiel und man konnte auch davon ausgehen, dass jeder den Charakternamen lesen konnte. Zum Spieler hinter One Autumn Leaf gab es keine zusätzlichen Informationen. Glücklicherweise musste der Moderator auch nicht viel sagen, da der Countdown für den Kampf bereits angefangen hatte. Der erste Countdown war für den Beginn des Events, der zweite für den Beginn des Kampfes.
Professionelle Spieler mussten jede Klasse in- und auswendig kennen, daher war es mehr als ein Leichtes für Han Wenqing seinen Gegner als Battle Mage und auch ein Teil von dessen Ausrüstung zu identifizieren. Des Weiteren gehörte er zu den Leuten, die lesen konnten – verdammt, er war sogar einer von denen die schreiben konnten!
Battle Mage, One Autumn Leaf.
Eine Welle an Emotionen und Erinnerungen brach über ihn ein. Er kannte den anderen Avatar! Während des ersten Servers, während der Zeit bevor die professionelle Esports League errichtet wurde, waren er und One Autumn Leaf Rivalen gewesen. Sie beide waren ungeschlagen in der Arena. Desert Dust lag in Führung was die Anzahl der ausgetragenen Kämpfe anbelangte, aber das hatte nur wenig Bedeutung. Es bedeutete nur, dass er öfter spielte und mehr Zeit in der Arena verbachte als One Autumn Leaf. Es war erst ein Monat seit der Öffnung des ersten Glory Servers vergangen, aber Desert Dust war zu diesem Zeitpunkt bereits ein weitverbreiteter Name und wo auch immer er hinging, folgten ihn andere Spieler und forderten ihn heraus. Desert Dust auf der anderen Seite suchte lediglich nach One Autumn Leaf, den er gehofft hatte in der Arena zu begegnen. Wer hätte gedacht, dass sie sich vor einer Stadt in der offenen Spielewelt von Glory treffen würden? Han Wenqing hatte es nicht gedacht und hatte Desert Dust daher sogleich zum Battle Mage, der in Begleitung eines Sharpshooters namens Autumn Tree gewesen war, gesteuert. Auf Grund seiner Persönlichkeit hatte er den anderen auch sofort zum Kampf herausgefordert. Die Herausforderung war ohne Zögern akzeptiert worden und bezeichnete den Tag an dem Desert Dust seine erste Niederlage einsteckte. Nach diesem Tag traten die beiden öfters gegeneiner an – manchmal in der Arena, aber meistens in der offenen Spielewelt. Diese Art von Kämpfen war wesentlich herausfordernder, da der Sharpshooter One Autumn Leaf Rückendeckung gab. Die beiden war ohne Zweifel das nervigste aber auch Furcht einflößenste Duo, dem Han Wenqing je entgegen getreten war.
Heutzutage war es nicht ungewöhnlich für die Teams in der Pro Szene eine Doppelspitze zu haben. Die meist gelobten waren Blue Rains „Curse and Sword“, Swoksaar und Troubling Rain, gefolgt von Team Voids Ghostblade Duo. Aber im Vergleich zu One Autumn Leaf und Autumn Tree waren sie nichts! Wie wären die Dinge wohl, wenn diese beiden der Allianz beigetreten wären? Warum waren sie nicht beigetreten? Sie mussten doch Angeboten von den neu geformten Teams erhalten haben! Sie waren ein Teil der Gilde Excellent Dynasty, die zum Team Excellent Era gehörte, also warum waren sie nicht ein Teil von Team Excellent Era? Es ergab einfach keinen Sinn! Auf der anderen Seite interessierte es Han Wenqing auch nicht mehr. Er hatte drei Jahre gewartet bis er sich entschieden hatte aufzugeben zu hoffen, dass die beiden der Pro Szene beitreten würden. Natürlich hatte er auch darüber nachgedacht, dass die beiden vielleicht einfach zu jung waren einem Team beizutreten – damals hatte man mindestens achtzehn Jahre alt sein müssen – aber die Regeln hatten sich mittlerweile geändert. Die Regeln hatten sich geändert, aber nicht die Tatsache, dass weder One Autumn Leaf noch Autumn Tree noch immer nicht ein Teil der Allianz waren.
Wenqing konnte nicht beschreiben, was er im Moment empfand. Er fühlte sich betrogen, enttäuscht, wütend, genervt und verwirrt. Gleichzeitig fühlte er aber auch gar nichts. One Autumn Leaf war nur ein weiterer Gegner, den er besiegen musste.

Der Countdown sprang auf null und der Kampf begann. Oder sollte es zumindest. Weder Desert Dust noch One Autumn Leaf bewegten sich. Normalerweise war es Wenqing der den ersten Zug machte. Es war immer er, der ohne zu zögern auf seine Gegner zusteuerte, doch dieses Mal war er ein wenig paralysiert bei dem was er sah. One Autumn Leaf hingegen bewegte sich nicht, weil er erwartete, dass die andere Seite den ersten Schritt machte. Zum Glück bekam sich Han Wenqing schnell wieder ein und startete seinen Angriff, nur um mit Ausweichmanövern und Gegenangriffen begrüßt zu werden. Beim ersten Mal, bei dem dieses Event ausgetragen wurde, hatte sich so gleich eine echte Herausforderung gefunden. Eine Herausforderung spannender und besser als die gegen die Neunlinge.
Die Veranstalter des dies jähren All-Star-Weekends waren besonders über diesen Programmpunkt besorgt gewesen. Sie hatten sich Gedanken über alle möglichen Szenarien gemacht, insbesondere über die, die man als schlecht einstufen konnte – und ihre Gedanken waren immer beim Worstcase hängen geblieben. Und nun schien es, als würde sich alles prächtig entwickeln! One Autumn Leaf schien durchaus etwas auf dem Kasten zu haben. Nicht nur war er in der Lage vielen von Desert Dusts Attacken auszuweichen, er konnte auch die HP des anderen langsam aber sicher reduzieren. Keiner von ihnen lag lange in Führung. Sobald einer von ihnen HP verlor, verlor der andere kurz darauf ebenfalls an HP. Niemand hatte je auch nur gewagt zu träumen, dass ein Fan versus Prospieler so spannend, interessant und ungewiss sein konnte. Wer würde gewinnen? War er für einen Prospieler überhaupt möglich gegen einen normalen Spieler zu verlieren? War One Autumn Leaf ein normaler Spieler?

Abgesehen davon, dass man gegen seine Idol antreten und interagieren konnte, konnte man bei diesem Event auch seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Offensichtlich hatte niemand bis jetzt an diese Möglichkeit gedacht. Wie wahrscheinlich war es, dass die Person, die mit ihrem Können angeben wollte, auch ausgewählt wurde gegen den Pro anzutreten? Wie wahrscheinlich war es, dass sie ihre Fähigkeiten auch wirklich zum Vorschein bringen konnten? Wie wahrscheinlich war es, dass jemand wirklich daran gedacht hatte, diesen Programmpunkt zu nutzen, um von einem Club entdeckt zu werden? War es nicht besser im Spiel erstaunliche Resultate zu erzielen und von den Gilden der Clubs entdeckt zu werden, als sich auf ein Event im All-Star-Weekend zu verlassen? Nun, die Dinge waren jetzt nun einmal so wie sie waren und sie waren nicht schlecht. Die Fans waren begeistert und selbst die anderen Prospieler hatten ihren Spaß dabei zuzusehen, wie Han Wenqing sich mit seinem Gegner abmühte. Irgendein Balg wagte es sogar Wenqing offen zu verspotten, auch wenn jener ihn nicht hören konnte und der Rest nur den Kopf über seine Worte schüttelte.

Desert Dusts und One Autumn Leaf HP fielen und fielen und fielen. Bald würde dieser Kampf ein Ende finden. Inzwischen war jedem klar, dass One Autumn Leafs Waffe selbstgemacht war. Selbstgemachte Waffen, auch als Silber Waffen bekannt, waren nicht ungewöhnlich in der Pro Szene, aber es war reichlich ungewöhnlich für einen normalen Spieler eine zu besitzen. Um Silber Waffen zu erstellen – oder überhaupt irgendein Silber Equipment – war eine große Menge an seltenen Items und Materialien nötig. Die Clubs bekamen diese Materialien durch ihre Gilden, aber ein normaler Spieler konnte sich nur auf sich selbst verlassen. Zudem waren es in der Regel die Gilden, die First Kills bekamen und Dungeonrekorde aufstellten – von den Wild Bosses mal ganz abgesehen, die in der Regel, die wichtigsten und wertvollsten Materialien und Items abwarfen –, welche ihnen zusätzliche seltene Materialien einbrachten, die es nur für diese Errungenschaften gab. Neben dem Materialproblem, gab es noch das Problem, dass die Materialien und Items untersucht werden mussten, um herauszufinden, wie man diese miteinander kombinieren konnte, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Das war bereits für die Clubs schwierig, wie schwer musste es also für einen Einzelnen ohne Unterstützung sein – ob One Autumn Leaf Unterstützung hatte oder nicht wusste jedoch niemand, es war lediglich eine Vermutung.
Obwohl die sogenannten „God Level“ Avatare alle aus dem ersten Server stammten, waren es nur Han Wenqing mit seinem Desert Dust, die noch immer zusammen auf der Bühne standen und sich an die damalige Zeit erinnerten. Nur Han Wenqing kannte One Autumn Leafs Hintergrund im Spiel – leider wusste er nicht was seit damals passiert war.
Bevor die Clubs gegründet worden waren, war es wesentlich einfacher für einen Einzelnen an seltene Materialien zu gelangen. Trotz zahlreicher Updates seit damals, war es mit einer soliden Basis möglich, durchaus möglich mit der Forschung an Silber Waffen weiterzukommen. Wenn man dann auch noch seit der ersten Sekunde in Glory dabei war, hatte man viele Verbindungen aufgebaut, die einem aushelfen konnten. One Autumn Leaf stützte sich vermutlich auf diese Verbindungen, um an die notwendigen Materialien zu gelangen. Vielleicht hatte der Spieler hinter dem Battle Mage ja auch weitere Accounts, die er nutze um an das zu kommen, was er brauchte.

Das Publikum feuerte derweilen ihren jeweiligen Favoriten immer lauter und lauter an. Tyranny Fans feuerten natürlich ihren Kapitän an, ungeachtet dessen, dass jener sie gar nicht hören konnte – es war auch besser so, da es einen ziemlich ablenken konnte, wenn man dem der Geschrei der Fans ausgesetzt war. Lustiger Weise hatte selbst One Autumn Leaf ein paar Fans. Wahrscheinlich waren diese Fans diejenigen, die Team Tyranny oder Han Wenqing selbst nicht mochten. Huang Shaotian stand auf One Autumn Leafs Seite. Nicht weil er Team Tyranny oder Han Wenqing nicht mochte – sie mochten zwar im Wettkampf Gegner sein, aber ansonsten hegte er keinerlei besondere Gefühle für Tyrann oder Wenqing –, sondern weil er fand, dass es großartig anzusehen wäre, wenn ein professioneller Spieler von einem normalen Spieler besiegt werden würde. Wäre das nicht etwas für die Geschichtsbücher? Und er wäre als Zeuge Teil dieses geschichtlichen Ereignisses. Außerdem wäre es sicherlich der beste Tag im Leben dieses Fans, wenn er oder sie gegen einen Prospieler, gegen sein oder ihr Idol, gewann. Nun es wäre in der Tat etwas für die Geschichtsbücher, wenn One Autumn Leafs Nutzer auch wirklich ein ganz normaler Fan wäre, doch Wenqing wusste es besser. Der andere war ein gerissener Fuchs mit eindrucksvoller Geschwindigkeit in den Händen gepaart mit einem immensen Wissen über Glory. Ein Furcht einflößender Gegner! Es hatte schon seinen Grund, warum Wenqing den anderen als Rivalen betrachtet hatte.

Als der Kampf endete brach die Hälfte des Stadiums in lautes Gejubel aus, während die andere Hälfte totenstill war. Shaotian war vermutlich derjenige, der am lautesten jubeln würde, wenn sein Freund und Kapitän Yu Wenzhou ihn nicht in den seinen Sitz zurück gedrückt hätte, was ihm einen fragenden Blick von Wang Jiexi, der das fragwürdige Glück hatte neben Huang Shaotian zu sitzen, einbrachte. Wang Jiexis Blick war an Yu Wenzhou gerichtet und enthielt die stille Fragen, ob Wenzhou Hilfe brauchte, um Shaotian runterzukriegen oder ob alles in Ordnung und unter Kontrolle war. Zhou Zekai war das komplette Gegenteil von Shaotian. Er starrte schweigend auf die beiden Avatare. Ein Lächeln formte sich auf seinen Lippen, wenn er daran dachte, wie es wohl sein würde gegen One Autumn Leaf zu kämpfen. Irgendein Balg spottete noch lauter über Han Wenqing, wurde aber weiterhin ignoriert.
Für Han Wenqing und seinen Gegner war nun die Zeit, in der sich ein paar Worte miteinander wechseln konnten. Während des Kampfes hatte keiner von beiden gesprochen und jetzt als der Kampf zu Ende war sprach auch keiner. Wenqing sollte den anderen wahrscheinlich loben, aber was sollte One Autumn Leaf tun? Einen professionellen Spieler versuchen aufzumuntern? Solche Leute waren Niederlagen gewöhnt. Sowas passiert schließlich jeden von ihnen mal. So funktionierte ein Wettkampf nun mal. Eine Seite verlor, während die andere Seite gewann. Somit war es nicht nötig irgendwen aufzumuntern. Daher, was sollte er sagen? Was auch immer er sagen würde, würde falsch rüberkommen.
Anstatt etwas zu sagen starrte Wenqing den Monitor vor sich an. Das Resultat schockierte ihn nicht, auch wenn er es nicht wirklich erwartet hatte. Dieser Kampf hatte ihn an seine erste Konfrontation mit One Autumn Leaf erinnert. Damals hatte er eine Waffe fallen lassen, die er sich in der Arena erkämpft hatte. Obwohl One Autumn Leaf ihm die Waffe zurückgeben wollte, hatte er sie nicht zurückgenommen. Vielleicht weil er zu stolz gewesen war? Vielleicht weil er gedacht hatte, es wäre sinnlos eine Waffe zu behalten, mit der er verloren hatte? Vielleicht wollte er auch niemanden etwas schuldig sein? Vielleicht hatte es ihn auch einfach nicht interessiert? Nach diesem Ereignis waren sie noch oft in- und außerhalb der Arena gegeneinander angetreten. Sie hatten sich als Freunde eingetragen, somit wusste er immer ob One Autumn Leaf online war und sandte ihm dann auch sogleich eine Herausforderung. Mehr als nur einmal hatte er sich gefragt, was für eine Person One Autumn Leafs Besitzer war. Es schien als wären jener und Autumn Tree den ganzen Tag online. Aber wer hatte schon Zeit den ganzen Tag online Spiele zu spielen?

„Feigling“, war was Wenqing One Autumn Leaf entgegen werfen wollte, aber nicht tat.
Stattdessen rief er: „Wate!“
Auch wenn die Allianz dem Fan und dem Prospieler eigentlich nur ein paar Minuten zum Plaudern nach dem Kampf geben wollte, hatten sie nie eine genaue Zeit festgelegt. Außerdem würde niemand aus der Arena geworfen oder unterbrochen werden, dementsprechend konnte das Gespräch solange gehen, wie die Beteiligen wollten. Da dies ein Event war, in dem die Fans mit ihrem Idol oder Idolen interagieren konnten, befürchtete jeder, dass die Fans die Gespräche in die Länge ziehen würden, aber niemand hatte über die Möglichkeit, dass der Fan gar kein Fan war und somit kein Interesse an einem Gespräch mit einem der Prospieler hatte, gedacht. Keiner wusste es außer Han Wenqing und die Person hinter One Autumn Leaf.
Das Stadium verfiel in Schweigen. Wenqings Ruf hatte das Publikum erschrocken, doch anstelle mehr zu sagen, schwieg er, wie die restlichen Anwesenden. Sollte er nicht etwas sagen? Einige erwarten, dass Wenqing den anderen wegen Schummelei anschuldigte oder zumindest eine Wiederholung einforderte, weil er nicht alles gegeben hatte. Doch jeder der auch nur einen Funken seiner Aufmerksamkeit auf Team Tyrannys Kapitän gelegt hatte, wusste dass er weit davon entfernt war ein schlechter Verliere zu sein. Kein Team war ohne Niederlage, kein Spieler war ohne Niederlage. Nie hatte sich Han Wenqing dafür interessiert. Wenn er verlor, bedeutete das lediglich, dass er nicht gut genug gewesen war. Es war seine eigene Schuld und er musste besser werden. Man konnte nur besser werden, wenn man sich seine eigenen Fehler eingestand. Es gab keinen Grund deshalb auf andere los zu gehen.
One Autumn Leaf antworte nicht und stand stattdessen starr vor dem am Boden liegenden Desert Dust.
„Du bist zurück“, sagte Wenqing mit einer Spur Unsicherheit in der Stimme.
War der andere wirklich zurück oder war er nur hier zum Spaß? Vielleicht hatte er ein wenig zu viel Freizeit und wusste nicht, wie er diese sinnvoll nutzen konnte? Oder hatte One Autumn Leaf den Besitzer gewechselt? Nicht nur in der Pro Szene wurden Charaktere getauscht oder an neue Spieler weitergegeben, weil der vorherige das Team wechselte oder in den Ruhestand ging, sondern auch unter normalen Spielern wurden Accounts an Freunde oder Verwandte weitergeben. Einige taten dies, weil sie das Interesse an Glory verloren hatten und anstatt die Accountkarte wegzuwerfen, gaben sie sie an jemanden, der sie wollte. Andere taten es, weil sie in einem neuen Server von vorne beginnen wollten und sich somit nicht mehr um ihren alten Account sorgten. Des Weiteren gab es noch die Möglichkeit, dass der Account nur an jemand anderes ausgeliehen worden war. Wenn One Autumn Leafs Ersteller zum Beispiel einen guten Freund hatte, der mal als Battle Mage spielen oder einfach einen starken Account für dieses Event nutzen wollte, dann könnte es sein, dass One Autumn Leafs Ersteller besagtem Freund seinen Account geliehen hatte und somit war die Person, gegen die Wenqing gerade gespielt hatte, nicht die Person, die er vor einigen Jahren als Rivale betrachtet hatte. Dieser Gedanke blieb aber nicht lange in seinem Kopf.
Menschen waren unterschiedlich und jeder hatte seinen eigenen Kampfstil. Wenqing hatten den Kampfstil seines Gegners wiedererkannt, weshalb er sich sicher war, dass die Person hinter One Autumn Leaf, dieselbe war wie damals. Irgendwie fühlte es sich seltsam an dies zu wissen. Es war seltsam seinen alten Rivalen wiederzusehen. Hatte der andere Desert Dust wiedererkannt?
„Ja, ich bin zurück“, erwiderte One Autumn Leaf mit einem Mal und verließ die Arena.

In der darauffolgenden Season besiegte One Autumn Leaf Desert Dust während der Neulingschallenge und stahl den alteigesessenen Clubs den Pokal mit seinem Team voller Anfänger unter der Nase weg. Die wiederkehrende Rivalität zwischen Desert Dust und One Autumn Leaf wurde ein spannender und heißersehnter Teil der professionellen Glory Szene.

One Autumn Leaf war zurück in Glory und er wollte alles!
Review schreiben