Kitchen Impossible - Der ultimative kulinarische Wettkampf

GeschichteHumor, Parodie / P6
Soma Yukihira
28.03.2018
16.09.2020
2
1.560
4
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
16.09.2020 832
 
Deutschland! Ein einfaches kulinarisches Land, welches hauptsächlich durch Kartoffeln und Hausmannskost bekannt war. Deftiges Fleisch, viel Soße und dazu ein passender Wein. Die Informationen die Soma über Deutschland hatte, fielen doch ziemlich mau aus. Noch verwunderter war er schließlich als Tim Mälzer seinesgleichen ein Nordlicht und Resterauntbesitzer in Hamburg mit schlecht gespieltem schwäbischem Akzent"Schwaben Ländle" in den Mund nahm. Es führte dazu, dass sich der japanische Koch am Wasser verschluckte.

Und genau dort befand sich der rothaarige Koch nun und blickte mit typischem dümmlichem Blick auf das Resteraunt vor ihm."Ziemlich rustikal. Naja dann wollen wir mal!" Sonderlich viele Fachwerkhäuser hatte er in seinem Leben auch noch nicht gesehen.Mit den Händen in den Hosentaschen schlenderte er in das Resteraunt hinein und ließ seinen Blick beeindruckt durch das Ambiente streifen."Jooosh! Also dann wollen wir mal loslegen. Wo soll ich mich hinsetzen?"

Der Gastronom, ein blonder junger Schwabe mit schmalem Grinsen zuckte mit den Schultern."Hocket se sich na wo se wollet... Die Kischde passt auf jeden Disch."

"Okay okay!" Der japanische Chef nahm Platz und sogleich bekam er die besagte Kitchen Impossible Kiste vor sich gestellt. Wie immer sorgte dieser Moment für eine gewisse Aufregung, da diese Kiste meistens direkt verriet ob der Tag gut oder scheiße werden könnte. (Zitat: Tim Mälzer) Aber Soma lächelte nur schräg, hob den Deckel an, holte das Essen ohne große Reaktion heraus und schlug seine Handflächen aneinander."Idatakimasuuu~!"

"Halt!" Der Kameramann hielt Soma auf."Das geht zu schnell... Wir müssen irgendwie auf die 2 1/2 Stunden Sendezeit kommen. Sag was zu dem Essen! Was ist dein Eindruck??"Er wollte hier, dass Soma eine Show abzieht...

"Naja ich sollte es doch erstmal probieren. Das ist doch meine Aufgabe.. Außerdem habe ich Hunger!"

Mit diesen Worten schnitt sich Soma ein Stück dieser Teigtasche heraus. Eine Maultasche mit geschmolzenen Zwiebeln, daneben selbstgeschabte Käsespätzle und selbstgemachte Schupfnudeln mit Sauerkraut. Der dreierlei Wirrwarr trägt den einfallslosen Namen Schwabenteller. An sich keine große Herausforderung aber für einen japanischen Superkoch dafür umso mehr. So jedenfalls Mälzers Gedankengang bei der Auswahl.

"Wooah! Das schmeckt echt gut," schmatzte Soma und grinste breit.

"Rede was du herausschmeckst und was du über die Zubereitung herausfindest."

"Hay hay. Also in den Teigtaschen... Schweinefleisch vermutlich Hack und frischer Blattspinat. Salz und Pfeffer und der Teig dürfte ein normaler Nudelteig sein."

Auf die Zwiebeln ging er nicht ein, da es offensichtlich war.

"In dem Teil schmecke ich nur Käse und irgendwas mit Ei hauptsächlich. Das ist echt schwer, seufzte er gespielt und musterte Spätzle, die er mit der Gabel aufspießte.

"Was die Deutschen nicht alles Essen... Das ist echt witzig." Obwohl er bei den Käsespätzle keine große Idee hatte, amüsierte er sich zusehends mehr. Je schwerer es für ihn wurde, desto mehr Spaß hatte er eben.

"Sauerkraut kenne ich aus der französischen Küche ganz gut. Dieses hier ist aber um einiges s-saurer..." Nach einem oder mehreren Schluck Wasser spießte Soma die Schupfnudel auf."Nahaha was soll ich sagen... Ich fühle mich wie Zeus, wenn ich diese Gabel halte," er lachte während ihn das Fernsehteam überfordert anstarrte.

Die Schupfnudel gab nach als er sie aufspießte, was Soma direkt auffiel. Als er dann diese in den Mund nahm schmeckte er es sofort heraus.

"Auf jeden Fall Kartoffel... Mehl und Ei für die Bindung würde ich mal sagen... Aber schmeckt echt super."

Währenddessen erzählt Johann Müller den Zuschauern wie er dieses Gericht erstellte.

"Zuerst die Schupfnudeln, die ich aus Kartoffeln, Ei und Mehl zubereiten. Traditionell, gut und frisch.Dafür koche und pelle ich die Kartoffeln und presse sie klein. Daraufhin wird der Teig mit dem Rest der Zutaten vermischt. Den Teig ruhen lassen und mit Salz und anderen Gewürzen abschmecken, dann in die Form schneiden. Nun nur noch in Butterschmalz in der Pfanne schwenken. Die Käsespätzle werden klassisch gemacht und mit frischem Jungspinat verfeinert. Daraufhin gute Dobler-Sahne (Product Placement) und frischer Emmentaler und Bergkäse für die Würze.

Die Maultaschen die Herrgottsbscheiserle werden nur durch frische Zutaten bei mir so lecker. Ich nutze doppelt so viel Nudelteig um zwei Schichten in die Maultaschen zu bekommen. Würziges Schweinehack mit unserer Spezialkräutermischung und frischer Spinat macht dies zu einem wahrlichen Schwabentraum.Kein ausländischer Koch kann dies so perfekt nachmachen!"

Soma richtete sich stumm auf und griff blitzartig nach seinem Stirnband, welches er sich um seinen Kopf band.

"Nun gut das könnte durchaus schwer werden... Wo ist die Küche? Ich werde die Gäste in eine völlig neue Ebene des Schwabenhimmels befördern!“

*+*

Damit ist Kapitel 2 raus und die Geschichte geht offiziell weiter! Wann das nächste Kapitel kommt ist allerdings unklar. Nur durch eure Reviews habe ich mich entschlossen dies fortzusetzen deswegen ein riesiges Danke!!

Auch wenn ich nicht so ganz verstehe, wie diese Ungeplante 20:15 Uhr Idee so beliebt ist aber joaaa xD.
Review schreiben