Uncharted - Sinful Passion

GeschichteAbenteuer, Romanze / P16
23.03.2018
14.04.2018
17
28.922
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
23.03.2018 924
 
Die drei schaften es sich einiger maßen an die bewaffneten Leute vorbei zu schleichen.

Manchmal zogen die Jungs auch einige Männer in das Gewüchs und brachten diese zum schlafen. Manchmal brach Sam auch den ein oder den anderen das Genick.

"Stopp, stopp!" ruft Sam schon fast schreiend aber dennoch flüsternd. Vier Männer verteilten sich in ihre Richtung, sie haben den Verlust der anderen Männer wohl mit bekommen und suchten nun die Gegend nach Eindringlinge ab.

Sam bedauerte es jetzt schon das sie nicht sofort eine Ballerei begonnen hatten, dann wären sie jetzt nicht in einer so bremmslichen Situation.

Ein großer Mann mit Vollbart trat fast auf die Hand des jüngeren Drake's. Er wollte gerade in das Gestrüpp blicken als Nate diesen von hinten packte, er konnte es nun nicht riskieren und brach ihm mit Schmackes das Genick,  dabei zuckte seine Freundin erschrocken auf.

Nate bewegte den Zeigefinger zu seinem Mund und versuchte ihr zu zeigen einfach ruhig zu bleiben. #
"Was zum!" doch daraus wurde nichts und ein zweiter der gerade hinter einer Mauer hervor kam erblickte Nate von hinten und kickte ihn mit seinen Stahlkappen Schuhen ins Gesicht. Nate fiel mit dem Gesicht voraus ins Gras. "Nate!" Entfuhr es Anna erschrocken. Darauf hin kamen ihm zwei weitere zur Hilfe.

Nathan lag am Boden, ihm rauschte das Blut in seinen Ohren.

Er hörte alles noch etwas gedämpft und darunter auch ein lautes Piepen. Nate hatte keine Zeit zum aus ruhen und wurde darauf hin angepackt und auf die Seite gedreht.

Sam wollte seinem kleinen Bruder  zur hilfe kommen, doch das war nicht so leicht da bereits weitere Gegner auf sie zu gerannt kamen. Sam ergriff seine Pistole aus der dem Holster diesen er an der Hose befestigt hatte.

Bevor Sam los schießen konnte wurde er von hinten gepackt. Der Arm des Söldners hatte sich fest um sein Hals gelegt.

Anna saß gehockt im Gestrüpp, sie war fast wie er starrt als sie sah was den Jungs passierte. Sie hatte keinerlei Waffen abbekommen. Aber sie konnte doch nicht nur mit zu sehen.
                                 
Nate bekam bereits den 6 Schlag ins Gesicht und schien schon zu Bluten.

Annas Miene wurde ernster und sie entschloss sich, nicht weg zu rennen, nein sie würde nie im leben diese zwei Männer zurück lassen.

Die Brünette richtete sich auf und rannte hastig auf den Kerl zu der sich über Nate gebeugt hatte. Gerade holte dieser zum nächsten Schlag aus. "Auf hören!!" schrie sie und sprang auf den Rücken des Mannes der ihren Freund verprügelte.

Fest schlang sie ihre Arme um dessem Hals. Er zog stark an ihren Armen um Luft zu kriegen.

"Anna!" Nathan so wie Sam waren positiv überrascht von ihrer Aktion und hatten dennoch bedenken ob das gut ausgehen würde.

Nathan erhob sich und stand für einen Moment wackelig auf den Beine.

Nate wollte gerade seinen großen Bruder gerade zur Hilfe kommen als der Söldner eine Waffe an Sams Schläfe legte.

Nathan blieb troz eigener Waffe die er in der rechten Hand hielt, mit erhobenen Händen stehen und sah Sam in seine Augen. "Eine Bewegung und ich knall ihn wie ein räudigen Köter ab!" Gerade weil Nathan eine Waffe bei sich trug konnte der Söldner nicht riskieren unvorsichtig zu sein.

Wehrend die drei Wurzeln schlugen wurde Anna an den Armen gepackt und nach vorn zu Boden geworfen. Dabei konnte sie ein kleinen aufschrei vor schmerz nicht vermeiden.

~~~~~

Das war der Moment wo der Söldner für eine kurzen Moment seine Aufmerksamkeit seinen Team Mitglied zu warf und Nate diesen mit der Faust ins Gesicht schlugen konnte um ihn so mit aus zu nocken.

Dem nächsten der sich ihnen näherte schoss Sam einfach in den Kopf, zum glück hatte er auf seine Pistole einen Schalldämpfer geschraubt um weniger Gegner an zu locken.

Nate dagegen ist los gerannt um Anna zu retten, den ihre ging so langsam die Luft aus.  Der Mann hatte sich auf ihr  gesetzt und war dabei sie zu erwürgen.

Sie röchelte stark und versuchte sich stark zu Wehren. Bis Nathan ihn von ihr kickte und mit einem weiteren Tritt ins Traumland beförderte. "Finger weg von meiner Freundin, Bastard!" zischt es ihm noch mal raus als er dann die hustende Anna auf die Beine zog.

"Nathan!" das Mädchen fiel ihrem Freund um den Hals. "Oh man, das war echt knapp" sagte Nate der anfing ihren Hals zu begutachten.

Man sah deutlich die Fingerabdrücke des Mannes den er zu Boden gebracht hatte. Diese würden noch eine weile zu sehen sein. "Du siehst schlimm aus" sagt Anna und fäst ihm sanft über das blutende Gesicht. "Ach das ist nicht weiter schlimm, Hauptsache dir geht es gut"

Im Hintergrund lehnt sich Sam an einen allein stehenden Baum und zündet sich eine Zigarette an. Nach der Aufregung braucht er das.

Er wollte sich den beiden verliebten nicht auf drängen, auch wenn er nur zu aller liebst diese romantische Stimmung unterbrochen hätte. Ja Samuel Drake war schon neidisch und etwas eifersüchtig darüber wie Anna mit ihren Meeres blauen Augen in die von Nathan blickte.

Aber Moment!? Was war das? Hatte Annabel gerade während des Kusses zu ihn rüber geblickt? Nein, das war sicher nur seine Einbildung. Als er den eingeatmeten Zigaretten Qualm aus stieß sah er es nun deutlicher, ihre Meeres blauen Augen blickten definitiv zu ihm hinüber.
Review schreiben