Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich sag euch mal was

von Sternfell
GeschichteAllgemein / P12
20.03.2018
20.03.2018
1
1.004
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
20.03.2018 1.004
 
Hey alle zusammen,
bei mir ist mein Word kaput, daher konnte ich die Geschichte nicht kontrolieren lassen. Fals ihr Rechtschreibfehler findet dürft ihr sie behalten, als kleines Andenken an diese Geschichte.
Doch bevor die Geschichte los geht möchte ich noch euch das Projekt erklären, welches ich mit meiner Klasse gestartet habe. Wir laden hier auf FF Geschichten hoch, um auf den Hass, der in unserer Welt aufmerksam zu machen, dafür auch diese Geschichte. Paralel dazu sammeln wir Follower, denn bei jeden Follower ständen wir etwas an ein Flüchtlingsheim bei uns aus der Region. (https://twitter.com/NeinzuHass) Wenn ihr mehr zu unserem Projekt wissen wollt, dann schaut doch mal hier rein(Link folgt noch) ihr werdet es nicht bereuen. Auf Facebook (einfach eingeben: Wir Gegegen Hass) könnt ihr unsebenfals unterstützen. Also macht doch mit.

So nun kann es aber los gehen:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es war ein Skandal. Das ganze Internet war damit überflutet und die Regierung wusste nicht, was sie zu tun hatte, dabei hatte das alles so friedlich angefangen. Damals, so dachten sie, war das Video, was das ganze ausgelöst hatte, nur als Spaß gedacht, doch schnell stellte sich heraus, dass viel mehr Leute derselben Ansicht waren wie diese eine Person. Dieser Mensch, der das ganze im Internet gestartet hatte, war ein Mädchen mit dem Namen: Sophi. Sie hatte sich damals viel Getraut, Aber was sie sich getraut hatte, was sie in dem Video gesagt hatte und vor allem warum sie es gesagt hatte, erzähle ich euch nun. Zeitsprung: Und schon wieder bekam sie mit, wie andere Menschen auf einen anderen Menschen eintreten. Zwar taten sie dies nicht direkt, doch die Beleidigungen, die diese Person ab bekamen waren schlimmer, als wenn man sie schlagen würde.  Schnell tippte Sophi auf ihrer Tastatur, um dies Person zu unterstützen. Sie konnte es überhaupt nicht leiden, wenn Menschen im Internet anfingen andere zu beleidigen oder zu beschimpfen. Für sie war es eine Selbstverständlichkeit, dass sie eingreifen musste. Als sie den Satz fertig formuliert hatte, sendete sie diesen Direkt ab, doch es kam Reaktion zurück. "Wie immer", murmelte Sophi. Sie wartete noch kurz, ehr sie den Laptop zu klappte, da niemand den Anschein machte weiter zu beleidigen. Sophi verstand nicht, warum man andere Menschen, die man meistens nicht mal kannte, beleidigen musste. Für sie war es total hirnrissig. Doch andere, die dies taten, verstanden sie nicht. Doch sie wollte der Wert endlich zeigen, dass es ihr mit dem hass reichte.  So stellte sie sich wie jeden Tag vor die Kamera und fing an zu sprechen: "Guten Tag, mein Name ist Sophi und ich möchte  sie auf etwas hinweisen, über das meistens weg gesehen wird. Hass im Internet, doch was viele nicht wissen ist,...", sie brach ab und löschte das Video. Jeden Tag nahm sie ein oder auch zwei Videos auf, doch nie gefielen ihr diese Videos. So tippte sie wieder auf den Aufnahme Knopf und startete ein neues Video: "Liebe Welt, ich bin Soph, und ich möchte sie fragen, ob sie wissen, was für Auswirkungen der Hass im Internet haben kann. Haben sie sich mal überlegt, wie wenig Hass in der Welt geben würde, wenn es kein Internet gäbe, doch ...", wieder brach sie ab. "Wenn es kein Internet gäbe, dann würde die Menschheit einen anderen Weg finden, um anderen Menschen zu schaden.", murmelte sie vor sich hin und löschte das neu aufgenommen Video.  Frustriert darüber, dass sie erneut es nicht geschafft hatte, ein brauchbares Video auf zu nehmen, ließ sie sich ín ihr Bett fallen und schnappte sich ihren Laptop. Doch was sie dann sah, ließ ihren Mund offen stehen.
Kapitel 2: Doch was sie dann sah, ließ ihr den Mund offen stehen. Der Typ, der zuvor schon beleidigt hatte, wo Sophi dazwischen gegangen war, hatte doch tatsächlich angefangen, sie zu beleidigen und dies dazu noch mit einem ziemlich dummen Spruch (der war so dumm, dass ich ihn nicht in dieser Geschichte schreiben möchte). Dieser Spruch was so einfallslos und unüberlegt, dass Sophi gar nicht drauf reagiert, doch bei diesem einem Kommentar blieb es nicht. Er schrieb immer mehr an sie. Er beleidigte sie und nicht nur sie sondern auch ihre Eltern und ihre Freundinnen. Irgendwann wurde es Sophi dann zu viel. Sie klappte den Laptop mit Schwung zu und stellte ich vor die Kamera.  ~ Ich möchte allen, die sich da draußen cool fühlen, weil sie andere Menschen, die sie nicht einmal kennen, im Internet beleidigen, mal etwas sagen. Ihr seid auf dem untersten Niveau,
welchen überhaupt gibt. Und ihr seid schwach. So unendlich schwach, denn ihr schafft es nicht ein Mal eure Meinung jemanden ins Gesicht zu sagen. Ihr seid einfach so schwach, dass ihr euch hinter einen Computer verstecken müsst und dann seid ihr ja au hier noch so feigen und sagt nicht mal wer ihr seid. Sowas feige habe ich noch nie gesehen. Und sobald mal jemand was gegen euch sagt klappt ihr einfach den Laptop zu und heult wahrscheinlich. Ich kann mich nur wiederholen, das ist unterste Stufe. Wenn ihr andere Menschen beleidigen müsst, um euch cool zu fühlen, dann seid ihr ganz unten angekommen, aber wirklich ganz unten! ~ damit schickte sie das Video ab und stellte es in die Sozialen Medien. Als dies erledigt war klappte sie den Laptop zu, denn sie wollte erst gar nicht wissen, was andere nun über sie dachten. Doch eigentlich konnte es ihr egal sein.  

Zeitsprung

So hat das alles damals angefangen, Sophi hätte nie gedacht, dass sie etwas bewegen könnte, doch auf einmal schlossen viele Menschen sich ihrer Meinung an und alle, die Jahre lang unterdrückt wurden, stellten sich nun ihren Mobbern. Sie zeigten was sie drauf hatte und widersetzen sich ihnen. Sie zeigten, dass sie sich nicht unterkriegen ließen und dass sie stärker waren.  --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mochte euch noch einen Tipp mitgeben: Wenn ihr gemobbt werdet, dann sagt immer euch oder auch zu denen, dass sie schwach sind und ihr stark, den die die Mobbben sind auf der Untersten Ebene, sie sind einfach schwach.
Eure Sternfell
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast