Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

So wahr der Rabe fliege...

von Zeref36
GeschichteÜbernatürlich, Tragödie / P18 / Gen
OC (Own Character)
19.03.2018
24.11.2019
95
113.581
5
Alle Kapitel
54 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
16.05.2018 1.280
 
Archer steckt sich mit statt einem Funken, sondern einem silbernen Feuerzeug seine Zigarette an und meint zu Berserker: "Ich weis nicht von welchem Sebastian du sprichst, doch scheinbar kann ich annehmen, das ich ihm wohl ähnlich sehe?" "SEBASTIAAAAN!!!", brüllt er und stampft mit seinem rechten Fuß auf dem Boden, ehe Jozef einen Sprung nach Vorne macht. Hinter ihm erscheinen zwei Runen und eine Flammensäule steigt empor!! Während ich, Adam und Caster überrascht Archer anschauen, schaut dieser Berserker grimmig an und meint dann mit geballter linker Hand, die er in einem silbernen Plattenhandschuh verbirgt: "Denkst du du wärst der Runenmagier, dem ich begegnete? Da musst du aber früher aufstehen, Kleiner Berserker. Ortenrosse, so sieht man sich wieder." Angesprochener runzelt die Augenbrauen und fragt irritiert: "Sollte ich dich kennen, Archer?" Doch der Mann mit der schwarzen Lederaugenklappe schüttelt nur mit dem Kopf und antwortet: "Nein, eigentlich nicht. Obwohl ich dich gerne töten wollen würde, steht nun dieser Rhoellmagier dem entgegen. Mann, eurer Rabenfetisch macht euch wirklich leicht zu erkennen. Nichts gegen dich, Adam."
Ortenrosse hört sich Archers Antwort mit angesäuerten Gesichtsausdruck an, ehe er mit den Fingern schnippt und weitere Todesapostel uns umzingeln! Auf einmal erscheinen Avenger, Altrouge und Svelten an meiner Seite, ehe Caster zu Archer sagt: "Berserker ist ein alter...hmm sagen wir Spielgefährte von mir. Er heißt Erich Rhoell und ist unter der Führung eines O'Neill zu einem starken Exekutor geworden." Bei Casters letzters Worten spuckt Archer wütend auf dem Boden und starrt sie entsetzt an: "Sag mir, das er nichts mit dieser Dreckskirche zu tun hat..." Nach Casters folgenden Schweigen seufzt Archer tief und weicht währenddessen einigen Angriffen von Todesapostel mit ihren Silberklingen aus und murrt laut: "Schon wieder diese Mistkerle..." Plötzlich höre ich ein lautes Knistern der Luft, als Archer seine glühende Zigarette fallen lässt und sich blauweiße Blitze wie Funken um und an seinen Körper entladen!! Dabei stelle sich auch seine Haare auf, was sehr verwunderlich wirkt, weil ich diese Form meiner Magie noch nie gesehen habe. In wenigen Augenblicken verschwindet Archer kurz und erscheint nur einen Meter von Avenger entfernt, wobei sämtliche Todesapostel außer Ortenrosse sich wie vom Blitz getroffen in Asche verwandelten!!
Archers Blickt zeigt weder die Grimmigkeit oder die Wut, die er sonst an den Tag legt, sondern bodenlosen Hass voller Entschlossenheit bis zum Ende zu kämpfen!!

Etwas überrascht hebt Ortenrosse eine Augenbraue und meint wenig beeindruckt: "Da konnt jemand die mickrige Magie der Koregaz mittels Verbindung von Blitzmagie verbessert werden. Scheinbar, um die körperliche Belastung etwas zu lindern. Archer, trotz deinem kleinen Trick wird Berserker euch niedere Existenzen vernichten. Schließlich muss ich diese Welt von Grund auf erneuern. Und dazu muss sie erst von jeglichen Schmutz gesäubert werden!" Mit diesen Worten rast Berserker mit gezogenen Schwert aus Engelsstahl auf Archer los, der ihn kurzerhand mit kleinen, scharfen Messern abwirft!

Geschickt duckt sich Berserker zur Seite, und Caster flüchtet mit Brian und Adam, während Ortenrosse mich anfällt und ich ihn nur dank einer zornigen Entladung von mir fortschleudern kann! "Was war das...?", stammelt der Untote und ich bemerke erst jetzt, das meine Blitze nicht weißblau, sondern gelbrötlich sind! Dazu erklärte Archer mir: "Anhand der Blitzfarbe lässt sich die Intensität, beziehungsweise das Spektrum der aufgewendeten Elektro-/Blitzmagie ablesen: weißblau stellt den Normalzustand, die Grundspannung dar, rot oder gelb ist aufgrund gebündelter Spannung durch unsere Gravur kurzzeitig möglich und zwar energieärmer, doch wirkt sie wie eine Beschleunigung der körperlichen Fähigkeiten und kann als Angriff eine höhere Hitze entwickeln als die Grundspannung. Denk daran es nicht zu übertreiben, da die Ladung der Gravur begrenzt ist und nach Aufbrauchen deine Nerven beschädigt werden und sich dein Salzvorrat im gesamten Körper schnell leert." Durch diese reflexartige Nutzung meiner Gravur fühle ich mich voller Kraft und beginne, Ortenrosse mit einem fallengelassenen Silberschwert anzugreifen, wobei der Todesapostel mir ausweicht und mich nur knapp verfehlt! Doch die Kraft meiner Gravur lässt nach und ich beginne zu stammeln!!
Schnell eilt Avenger an meine Seite und trägt mich einige Meter vom am Boden liegenden Ortenrosse, welcher sich schnell erholt und ein glänzendes Langschwert aus der weißen Schwertscheide zieht. Archer seufzt derweil erleichtert und wendet sich wieder Berserker zu, der ihn gerade anspringen will. Mit den durch seine Elektromagie verstärkten Beinmuskeln drückt sich Jozef Koregaz vom matschigen Lehmboden ab und rollt über seine linke Schulter, womit er Berserkers Angriff erfolgreich weggegerollt ist. Langsam verschwimmt meine Sicht etwas, weshalb Altrouge dicht an meiner Seite bleibt, während Avenger Ortenrosse beschäftigt und ich seine Bissigkeit deutlich hören kann: "Master, ruh dich etwas aus und überlass Berserker und Ortenrosse einfach uns." Nach diesem Satz spüre ich einen kalten Luftzug, aber auch Altrouge
seltsam widersprüchliche Wärme ihres Körpers: sie flüchtet mit mir! "Al, lass mich oh--...", will ich protestieren, doch ich bemerke nur einen dumpfen Schmerz und falle dann schlafend mit meinen Kopf an ihre Brust.

"Endlich ist der Kleine Mann eingeschlafen.", meint Archer sichtlich zufrieden mit Altrouge Rettungsunternehmung und sieht etwas mitleidig Berserker an. "Dir hat der Gral wohl für diesem Kampf den Verstand geraubt. Gerne hätte ich mehr über diesen SEBASTIAN erfahren, der wohl entweder ein Verwandter der Koregaz ist, war oder sein wird. Doch kann ich nicht glauben, falls du genauso wie die meisten Rhoell die ich traf bist, das du mit Vergnügen mich für unseren gemeinsamen Feind bekämpfst. Nicht es nicht so, Erich Rhoell?" Plötzlich hält Berserker seine Bewegung auf und er wirkt füe Archer so, als würde sich gegen den Befehl seines untoten Masters widersetzen. "Gehorche, Berserker und vernichte Archer. Bei der Macht meines Befehlszaubers gehorche meinem Befehl!", bellt Ortenrosse hastig und zeigt seine leuchtende Handrückseite in Richtung der zwei Servants, woraufhin Berserker mit roten Augen grunzend erneut zum Angriff gegen Archer ansetzt! "Ernsthaft, war nicht anders von dir zu erwarten, Ortenrosse!"
Nun springt Archer abermals zur Seite, nur um dann eine Rune mit Blut aus seiner frischen Wunde an seiner linken Hüpftseite an Berserkers Haupt zu zeichen, woraufhin Berserker schmerzerfüllt aufheult und ein paar Schritte zurückwankt! Grinsend meint Jozef Koregaz: "Ich lernte von meinen alten Freund Grismund, was die Rhoell ganz und gar nicht mögen: das man ihre Runen zusammen mit der Blutmagie ihrer Feinde kombiniert und gegen sie einsetzt! Du stehst nun unter großen Schmerzen, da deune Magiekreisläufe gerade dank dieser kleinen Blutrune unzählige Mikroblitze auslösen, die durch deine Magiekreisläufe direkt in das gesamte Körpersystem landen. Avenger, ziehen wie uns fürs Erste zurück. Wir haben heute genug gekämpft." Nun nickt der jetzt schweigsame Graf und wechselt zeitgleich mit dessen Verbündeten in die Geisform. Augenblicklich löst sich die leuchtende Blutrune auf Erich Rhoells Brust, woraufhin dieser etwas verwirrt und nachdenklich laut denkt: "NICHT SEBASTIAN, KOREGAZ??" Ortenrosse derweil hatte dank seiner Schergen und Assassins heimliche Unterstützung kaum Schaden im Kampf gegen Avenger genommen, doch trotzdem ist er nicht zufrieden. "Anschrinend habe ich Mikol etwas zu sehr unterschätzt. Aber was kümmert mich dieser besondere Archer, wenn Mikolaj wie er den Tod finden werden..."


Erneut sehe ich dieses eiskalte Gefängnis, nur das dieses Mal ein anderer Mann neben mir sitzt: es ist ein Avenger, der schmunzelnd meint: "Willst du wirklich den Weg des Hasses begehen, so wirst du zahlreiche Übel begehen, und dabei gibt es keine Möglichkeit der Umkehr?" Meine zittrige Stimme sagt plötzluch mit feuriger Überzeugung: "Ja, ich brauche die Kraft mich an denen zu rächen, die mir Unheil taten."
Dann erwache ich aus dem Traum ubd sehe zu meiner Verwunderung, das Altrouge mich gerade geküsst hat und sich beide Asaric-Zwillinge deshalb darüber aufregen!!

Ende des Kapitels.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast