MUNDUS

GeschichteSci-Fi / P16
08.03.2018
12.01.2019
11
39764
4
Alle
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Epilog


Etwas mehr als ein halbes Jahr später saßen Tom und Manuel nach der Schule auf einer Bank. Es war ein schöner Tag im April; sie konnten einige Amseln hören, während die Sonne wärmend auf ihre bloßen Oberschenkel schien. Wenn sie nach vorn schauten, sahen sie ein riesiges MUNDUS-Werbeplakat mit dem unvermeidlichen Slogan: „Just be happy.“
Kurz nach dem Tag, an dem sie beide von Herrn Kunter verhört worden waren, hatten sie sich über ihre Erfahrungen ausgetauscht; dabei hatte Manuel auch erwähnt: „Sie wußten von Anfang über alles Bescheid, was wir gemacht haben. Über die Sache mit den Flugblättern haben sie nur gelacht - zumindest hat der Kunter mir das so erzählt.“ Tom hatte ebenfalls ausführlich berichtet, wie es ihm ergangen war; seither mieden sie dieses Thema für gewöhnlich. An diesem Tag aber hatten sie erstmals seit langer Zeit wieder von ihrem so kläglich gescheiterten Versuch, sich gegen MUNDUS aufzulehnen, gesprochen.
„Hast du eigentlich noch einmal etwas von Fiona gehört?“ fragte Manuel nach einer Weile.
Müde erwiderte Tom: „Sie hat sich wirklich den Erneuerern angeschlossen. Ich habe sie neulich auf einem Fahndungsfoto gesehen.“
Nachdem sie beide eine ganze Weile nichts mehr gesagt hatten, erwähnte Manuel plötzlich: „Übrigens habe ich neulich Herrn Mayfeld gesehen.“
„Tatsächlich? Wo denn?“
„In der S-Bahn. Er lief mit einem Becher herum und bat um kleine Spenden. Ich habe ihm etwas gegeben, vermied es aber, ihm ins Gesicht zu schauen.“
„Das kann ich gut nachvollziehen“, versetzte Tom und überlegte anschließend: „Nächstes Jahr soll das Bargeld abgeschafft werden, dann wird es für ihn noch schwieriger werden.“
„Es wird vermutlich für uns alle immer schwieriger werden“, entgegnete Manuel.
„Da könntest du recht haben.“
„Und wie sollen wir am besten damit umgehen?“
Tom blickte auf das Werbeplakat und antwortete resigniert: „Vielleicht sollten wir ja einfach glücklich sein.“
Review schreiben
 
'