You cant hide from me

von Anzunokai
GeschichteRomanze / P16 Slash
Prosper Scipio
04.03.2018
22.05.2018
5
4530
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
"Prop, mir ist kalt und ich hab Hunger." sagt Bo mit zittriger Stimme und bleibt stehen, als Prosper schon eilig weiterläuft. Als er jedoch hört wie unendlich kraftlos Bos Stimme klingt, drehte er sich eilig um, nimmt ihn in den Arm und reicht ihm ein Brötchen, welches er aus dem Waisenhaus genommen hat. "Das war unser letztes." sagt auch Prosper kraftlos, doch er muss für Bo stark bleiben. Prosper geht in die Hocke damit sein Bruder auf seinen Rücken steigen kann. Als dieser auf den Rücken seines Bruders  gestiegen ist, trägt ihn dieser durch die dunklen, kalten Gassen Venedigs.
" Prop?" fragt Bo leicht müde. Prosper antwortet nur mit einem gehauchten
"ja?"
" Wie kommen wir wieder an Essen ran?" fragt der kleine Brude besorgt. Auch um seinen Bruder.
"Ich werde arbeiten und uns so etwas Geld holen. Mach dir keine Sorgen. Wir werden uns dann ein hübsches Haus kaufen und du wirst zur Schule gehen. Glaub mir. Alles wird gut, Bo." sagte Prosper sicherer als er sich fühlt. Die Mühe und Tapferkeit des 14-jährigen bliebt nicht ungesehen.
Eine Gestalt in schwarz folgt den beiden bereits eine ganze Weile und ist beeindruck wie sehr der Ältere seine Stimme doch fest halten kann. Als die beiden einen ruhigen Platz gefunden haben, hält sich die Gestalt noch etwas im dunkeln versteckt und hört ruhig zu. Als der ältere Junge das Wort Schatten verliert kommt die Gestalt hervor und kreist kurz um die beiden herum. Prosper stellt sich schnell auf und versteckt Bo hinter sich.
"Was willst du? Geh!" sagt Prosper stark und versucht Bo noch immer hinter sich zu halten, was sich jedoch als schwierig heraustellt, da Bo die ganze Zeit über Prospers Schulter schaut. Die Gestalt tritt näher ins Licht und man erkennt einen Jungen in schwarz mit einer Rabenmaske. Sie ähnelt strak der Pestmaske aus Zeiten des schwarzen Todes 1346. Seine brauen Locken fallen leicht über das Band welches seine Maske an Ort und Stelle behält. Er trägt einen  schwarz-weiß gestreichten Pullover und darüber einen Mantel, welcher etwas zu groß geraten ist. Dazu trägt er eine dunkel-blaue Hose und schwarze Schuhe. Prosper hat Probleme Bo hinter sich zu behalten, da dieser die ganze Zeit über seine Schulter sieht.
"Ich stelle die Fragen. Die Gegend ist nichts für Kinder. Lauft dorthin zurück, wo ihr hergekoen seit." sagt der Junge in schwarz. "Wir sind ausgerissen." sagt Bo schneller, als sein Bruder es tun kann.
"Dann bring ich euch mal nach Hause. Mami und Papi machen sich bestimmt Sorgen ihre Engel." Der Junge in schwarz, weiß das er so eine Antwort provoziert. Dieses Mal gibt der Ältere die Antwort.
"Das geht nicht. Weil... sie nicht mehr leben." Der verletzte Unterton Prospers lässt das Herz des Maskierten kurz mit Schmerzen zurück.
"Dann habt ihr Glück, dass ich euch gefunden habe. Ich kennen einen guten Unterschlüpf. Dort ist es warm. Es sei denn ihr habt Angst."
"Wir haben keine Angst." sagt Bo eifrig. Der Junge geht auf die beiden zu und erhebt seine Hand, welche sofort weggeschlagen wird. Prosper tut es so schnell und stark das der Junge sorgar Schmerzen hat. Er wollte natürlich nur die Reaktion testen und war sich nun sicher, dass es die richtige Entscheidung ist, sie mitzunehme.
Er bückt sich leicht runter um Bo besser in die Augen zu sehen und sagt: "Bist ein kleiner Tiger, was?" er erhebt sich wieder und schaut nun erneut Prosper an.
Der Junge in schwarz geht noch einen Schritt näher an Prosper heran. Er steht so nah das beide den Atem des jeweils anderen spüren.
"Wollt ihr nun mit?" kommt die Frage und der Junge dreht sich um und ist im begrief zu gehen. Prosper zögert und auch Bo ist sich nicht sicher ob es die beste Entscheidung ist, doch als der Maskierte "Hab ich schon die Ratten erwähnt?" sagt, ist Bo schon dabei ihm zu folgen. Prosper kann seien Bruder nicht allein lassen und geht deshalb mit. Wohl ist ihm nicht, doch der Gedanke, dass es Bo besser gehen kann, lässt auch die letzten Zweifel vergehn.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So Leute, ich hab mich dazu entschieden alle Geschichten zu löschen und nochmal neu anzufangen. Den Film hab ich seitdem ich 7 oder 8 war nicht mehr gesehn und jetzt als ich ihn nochmal gesehen hab..... Leute, es gibt ja so viel Yaoi-potenzial XD  Ich bin total von diesem Pair angefressen und musste einfach schreiben. Noch eine schöne Zeit hier auf FF.de und ich würde mich über Reviews sehr freuen, denn wir Autoren leben davon. Ohne Kommentare und Tipps sind wir aufgeschmissen. Also werdet gern alles los was ihr mir zu sagen habt.

Tschüss
Review schreiben