Donna und Harvey

von Donna12
GeschichteAllgemein / P18 Slash
Donna Paulsen Harvey Specter
02.03.2018
02.03.2018
1
286
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
02.03.2018 286
 
Nachdem Mike sich verabschiedet hatte und den Schritt in die zwei Jahre Haft gemacht hatte, erschien Harvey das alles wie ein Traum..
Wie in Trance fuhr er nach Hause, doch dort hielt er es keine Sekunde aus. Verwirrt fuhr er in die Kanzlei, doch auch dort wurde es nicht besser...es wurde nur noch schlimmer..
Kaum hat er Mikes Büro betreten fühlte er wieder diese Beklemmung ganz tief in sich sitzen. Geräusche und Stimmen wurden wieder ohrenbetäubend laut und Übelkeit überkam ihn. Im lauten Stimmengewirr konnte Harvey keinen klaren Gedanken fassen, geschweige denn aussprechen. Auf den Weg zu den Fahrstühlen traf er auf Donna, welche bei seinem Anblick erschrack. Aufgeregt sprach sie auf ihn ein, doch keins ihrer Worte drang durch die vielen Geräusche. Noch immer von der Panik überrumpelt, bestieg Harvey den Fahrstuhl und sah Donna noch in die Augen, während sich die Fahrstuhltüren schlossen.

Wieder an der frischen Luft, ging es Harvey schon besser trotzdem fuhr er direkt zu seiner Therapeutin.
Doch er musste sich nur wieder das typische Gelaber über Verlust und Einsamkeit anhören. Genervt fuhr er am Ende doch wieder nach Hause.
Niedergeschlagen schenkte er sich ein Glas scotch ein und ließ sich auf dem Sofa nieder.

Er konnte das alles nicht...es war zu viel für ihn und wenn er nicht Harvey Specter wäre, hätte er jetzt geweint, doch er war es, das bedeutete stark bleiben und abwarten....

Nach seinem ersten Glas versuchte er zu schlafen, doch seine Gedanken waren immer wieder bei Mike...wie es ihm wohl gerade ging?
Verstört schenkte sich Harvey nich ein Glas ein...und noch eins...und noch eins und immer mehr...wie viele es letztendlich waren konnte er am nächsten Tag nicht mehr sagen...