Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Fate Kaleidoscope / Part Heavens Feel

OneshotDrama, Übernatürlich / P12
21.02.2018
21.02.2018
1
501
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
21.02.2018 501
 
Besorgt sieht Emma in die Runde. Jeder ist auf jemand anderen fixiert. Valentin auf die vor ihm liegende Amaya; Medusa auf die neben ihr liegende Sakura. Freya schmiegt sich an Rin und sie sieht ebenfalls besorgt zu Sakura. Riani hockt an der Tür und der Rest ist unterwegs.
Seit Erichs Schwachsinnsidee mit Shirou ist schon ein Tag her. Sie haben ihn verwundet zurückgelassen; ob Sayo ihm geholfen hat, weiß sie nicht. Allerdings hat Archer ihr gedanklich wieder etwas schlimmes berichtet: „Tut mir Leid Emma. Illya konnte ich nicht finden, seit dem Vorfall auf dem Landsitz. Auch Erich ist verschwunden. Keine Ahnung wo der Idiot wieder steckt!“ Archers Meinung gegenüber Berserkers Master ist sehr negativ geworden; was man bei seiner letzten Aktion nicht übel nehmen kann. Sie zeigt es niemanden, doch ist sie sehr besorgt, dass Illya verschwunden ist!
*****************
Der dunkle Schatten steht auf einem Hochhaus in Shinto und beobachtet, wie der Wagen mit dem Gefäß die Straße entlangfährt. „Alles Narren. So versessen auf den Kampf, dass sie vieles vergessen. Nun besitzen sie nur mehr das dunkle Gefäß; wie herrlich.“
Ein metallisches Schleifen weckt ihre Aufmerksamkeit: „Oh. Dir geht’s besser?“ Ihre Gesellschaft ist nicht gerade erheitert: „Wer bist du und warum willst du Illya?!“ Lilith dreht sich zu ihrer Gesellschaft um und beginnt zu lächeln. Anschließend springt sie vom Dach.
Doch ihr Verfolger bleibt ganz ruhig: „Als ob du abhauen könntest.“
***************
Der Schatten huscht quer über die Straße und springt auf diverse Autos um Abstand zu gewinnen! Auf einem Fahrzeugtransporter bleibt er stehen.
Erich ist im Moment alles egal. Das Schloss ist verwüstet, Sayo und Sakura sind weg und Berserker streikt, bis er Illya wieder hat. Ihm fehlen Verbündete und Rückzugsorte. Doch die interessieren ihn nicht; einzig Illya will er wieder bei sich wissen! Er hat ein Versprechen gegeben, bei ihr zu bleiben und daran will er sich halten.
Er löst seine Blockaden und eilt mit neugewonnener Kraft hinterher! Wie sein Waffenbruder, ist er schneller als die Autos, wenn er ohne Blockaden rennt! Schnell holt er den LKW ein und springt zum Schatten auf den Anhänger! Die Gestalt ähnelt zu sehr Dragomir, allerdings ist er viel zu abgemagert und nicht so ausgerüstet wie jener.
Nach ein paar Sekunden, gehen beide aufeinander los! Erich mit seinem Runenschwert und Dragomir mit einem Kurzschwert! Anders als früher dominiert Erich den Kampf; allerdings scheint Dragomir beweglicher geworden zu sein!
„Wo ist Illya!!??“ Der Schatten grinst ihn weiter frech an, während beide einen heftigen Kampf auf dem Fahrzeug haben! „Du bist zu schwach und wertlos als das wir dir sowas sagen könnten!“ Nun reicht es Erich! Er tritt Dragomir gegen ein Auto, welches der LKW geladen hat, und geht in Position! Die Runen auf seinem Schwert beginnen zu leuchten und wenige Sekunden später glüht die Klinge! Augenblicklich schwingt er sein Schwert und hinterlässt überall glühende Furchen, welche dafür sorgen, dass die transportierten Fahrzeuge explodieren und der LKW einen Unfall erleidet.

Die Passanten, welche in der Ferne den Rauch sehen, scheint es allerdings nicht zu interessieren.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast