Die Auserwählten Ausweg aus dem Labyrinth

von Ariyana
GeschichteAllgemein / P16
Minho Newt OC (Own Character) Thomas
19.02.2018
27.08.2020
12
25.122
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
19.02.2018 1.246
 
Hey, das ist meine erste Fanfiction. Ich hab mich vor kurzem hier angemeldet und ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung ob, das überhaupt gut ist oder interessant ist was ich schreibe. Ich liebe die Maze Runner Filme und Büchern , so ist mir auch in den Sinn gekommen einfach mal eine Fanfiction zu schreiben, nachdem ich den Film gestern gesehen hab.
Hier ist das erste Kapitel, hoffe es gefällt euch.


Neuer Frischling !

Nachdem ich mich vom würgen und lufthohlen erholt hatte konnte ich mich umsehen. Ich befand mich in irgendeinem Fahrstuhl in einer Box wo ich so ziemlich in der Mitte hockte. Die Box raste mit einer sehr schnellen Geschwindigkeit nach oben. Es war nicht ganz dunkel sondern zwischen durch flackerten lichter auf, so konnte ich die um mich herum befanden Kisten und Fässer mit der Aufschrift W.C.K.D. sehen. Ich hatte keine Ahnung was das bedeute und da fiel mir auf das ich mich auch sonst an nichts anderes erinnern konnte nicht mal an meinen Namen. Und da kamen mir gleich noch andere Gedanken die mir angst machten „wie bin ich hergekommen ?“„und warum bin ich hier?“ doch die wichtigste Frage war „wer war ich überhaupt und warum konnte ich mich an nix erinnern?“ ich könnte heulen doch eine Antwort würde dann wohl auch nicht, durchs heulen bekommen also lass ich es am besten gleich sein. Inzwischen saß ich an der Wand der Box, da es verdammt schwer war zu stehen wenn dir erstens der Kopf dröhnt vom Nachdenken zweitens du hin und her gerüttelt wirst. Ich schob meine Gedanken in den Hintergrund und rief um Hilfe doch wie ich erwartet hatte keine Antwort. Als ich vom Hilfe schreien Halsschmerzen bekam hörte ich auf zu schreien brachte ja eh nicht wirklich was. Unterdessen raste diese Box immer weiter und ich bemerkte beim nach oben schauen, dass sie gar nicht langsamer wurde obwohl wir gerade Wegs aufs Ende zu führen jetzt hatte ich diffendetief ein Grund zum heulen ich würde zermatscht werden ohne jegliche Erinnerung an mein Leben und als ich mich schon auf mein Ende vorbereitet hatte blieb dieser Fahrstuhl auf einmal mit vollen Ruck stehen sodass ich nach vorne flog voll auf meine Stirn: „aua“. Dann war auf einmal alles dunkel  ich rappelte mich wieder auf was echt schwer war in völliger Finsternisse und setze mich wieder zurück an die Wand der Box. Wo ich die ganze Zeit saß, jetzt war meine angst in Panik übergegangen. Nach gefühlten Stunde öffnete sich die Box ich kniff sofort meine Augen zu, denn das Sonnenlicht tat einfach nur weh. Von oben hörte ich Gemurmel ein Anzeichen das ich nicht alleine war gut zu wissen. Nur wer ist da oben? Ich war froh das ich mich zwischen zwei riesigen Kisten gesetzt hatte, von da aus  konnte man mich nicht sehen.  Ich fühlte wie jemand rein sprang jetzt wechselten meine Gefühle von angst zu Panik und wider zurück, noch jemand sprang hinter her. Von oben hörte ich weiteres Gemurmel von wegen: „was siehst du?“ und: „lebt er noch?“, dann bemerkte ich, dass die beiden, die in die Box gesprungen waren Jungs sind. Und auch die Stimmen von oben waren eindeutig Jungen Stimmen jetzt war ich nicht nur panisch und ängstlich sondern auch noch verwirrt na toll.

Mittlerweile hatte einer der Jungs mich gesehen und starte mich fassungslos an ich konnte an seinem Gesichts Ausdruck erkennen, dass er ebenfalls verwirrt war. Ich schaute ihn an und stellte fest er war ziemlich groß und muskulös er trug eine roten Pullover und eine schwarze Hose seine Haarfarbe war blond und er hat blaue Augen doch am interessantesten fand ich seine Augenbrauen die sahen aus als würden sie ihm gleich weg fliegen der andere junge der mich noch nicht bemerkt hatte fragte Gally (das muss wohl der junge sein der vor mir steht): „ob alles in Ordnung ist“, dann rief irgendjemand: „was zu Hölle ist da unten los Newt ?“,warum kommt ihr nicht rauf?“ .Der junge wohl Newt antwortete nicht sondern ging zu mir und den mich immer noch anstarrenden Gally. Er wollte wohl grad was Fragen als er mich sah und ebenfalls verwirrt schaute in den Moment dachte,: „ich mir warum starren die mich so an!“ dann ertönte eine tiefe Stimme und fragte: „Newt und Gally was ist da unten los“ . Newt antwortete: „es ist ein Mädchen“ .Und die eben so stillen Stimmen von oben riefen laut durcheinander ich verstand nicht viel nur einzelne Wörter wie :„was echt ein Mädchen und wie sieht je aus lebt sie noch“ ,dann schrie die tiefe Stimme: „jetzt haltet doch alle mal eure beklonkten klappen“ auf einmal stille niemand sagte etwas außer die tiefe Stimme: „bring sie rauf“. Das galt wohl mir. Der Junge den ich als Newt wieder erkannte reichte mir seine Hand, ich ergriff sie zögernd, er zog mich auf währenddessen hatte der andere junge eine Leiter von oben bekommen.
Er deutete mir mit der rechten Hand das ich nach oben klettern sollte was ich auch mit einem mulmigen Gefühl  tat. Ich begann die Sprossen der mir hingehaltene Leiter rauf zu klettern. Beim hochklettern schien mir die grelle sonne so stark in die Augen dass ich sie mir zukneifen musste damit sie nicht noch mehr in meinen Augen brannte. Ich war gerade bei der letzten Sprosse als mir eine Hand gegeben wurde die ich wieder ergriff.
Ich wurde die letzte Sprossen hochgezogen. Als ich oben war konnte ich sehen zu wem diese Hand gehörte es war ein großer dunkelhäutiger junge Anfang 18 oder älter. Er stand in der Mitte eines Kreises von etwa fünfzig jungen die mich alle anstarrten ich fühlte mich ein Vieh, dass ausgestellt wird um danach geschlachtet zu werden. Ich glaubte diese junge wollte gerade etwas sagen aber ich erschrak plötzlich von den dumpfen Geräusch hinter mir die zwei jungen ich glaub Newt und dieser Gally sind ebenfalls hinter mir hoch geklettert und haben die Leiter hoch gezogen und auf den Boden neben der box geworfen. Ich wirbelte herum um mir dass anzusehen zum ersten mal konnte ich Newt richtig ansehen ich hatte ihn zwar schon in der Box gesehen und erkannt das er blonder Haare hatte aber trotzdem in der Helligkeit sah er richtig süß aus:  „oh mein Gott was tust du da du weißt doch gar nichts über ihn“ dachte ich. Zum Glück der dunkelhäutige junge fand seine Stimme wieder und holte mich so aus meinen Gedanken.

Ich drehte mich zurück zu den dunkelhäutigen Mann der  anfängt zu sprechen: „ich bin Alby das hier ist die Lichtung“ er machte eine ausladende Bewegung,: „auch wenn du ein Mädchen bist heißt nicht das wir dich anders behandeln.“ Wir haben hier drei Regeln, die du beachten muss Frischling 1 leiste dein Beitrag, 2 tue kein anderen hier weh und die wichtigste Regel 3 ist gehe nie durch die mauer hast du verstanden Frischling. Ich fand zwar ,den Ton seine Stimme unfreundlich aber trotzdem nickte ich. Alby sprach wieder aber zu Newt: „mach mit ihr die Tour danach Versammlung. Und an alle andern wir behandeln sie zwar wie ein ganz normalen Frischling aber wenn ich hier irgendwen sehe oder davon höre der etwas tut, womit sie (er zeigte auf mich ) nicht einverstanden ist verbann ich ihn persönlich.“ Damit verschwand er auch die anderen gingen wieder weg. Bis nur noch Newt und ich übrig blieben, er kam auf mich zu mit  den worten Willkommen auf der Lichtung Frischling. Und gab mir lächelnd die Hand dabei.