Stay together til the End

von Redneck
GeschichteAllgemein / P12
09.02.2018
17.02.2019
55
152608
12
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo ihr Lieben.
Es ist schon eine Weile her, als ich den 2. Teil dieser Reihe beendet habe und es tut mir echt leid, dass ihr so lange warten musstet.
Jetzt geht es endlich weiter und ich hoffe, dass ihr noch dabei seit und mir das eine oder andere Review da lasst.

Für diejenigen die gerade Neu dazu gestoßen sind.
Das hier ist der 3. Teil meiner TWD Reihe. Ihr solltet mindestens den 2. Teil kennen, bevor ihr hier weiter lest.
Teil 1 = When it seems like your life ends now
Teil 2 = I will find you

Viel Gerde, wenig Sinn.
Viel Spaß beim lesen. Ich werde wie gewohnt Freitags uploaden und hoffe sehr, dass ich mit dem Schreiben hinterher komme.

Lg Redneck



Atlanta ist in der Hand der Beißer.
Das Seuchenkontrollzentrum existiert nicht mehr.
Das Altenheim, in dem Guillermo sich mit seinen Leuten um die Alten gekümmert hat, wurde überfallen.
Für die kleine Gruppe um Rick Grimes gibt es nur noch einen Hoffnungsschimmer und das ist :
                    Fort Benning
Niemand weiß, wie es dort aussieht.
Niemand weiß, was noch auf sie zukommen wird.
Niemand weiß, in wie weit Dr. Jenner Recht hatte.
Niemand weiß, ob sie jemals dort ankommen werden.
Doch alle sind sich einig, dass sie es wenigstens versuchen wollen. Selbst Madison und Daryl haben keinen Einwand und bleiben auch weiterhin bei der Gruppe.
Noch in Atlanta haben sie ihre Fahrzeugkolonne verkleinert und fahren nur noch mit dem Wohnmobil, dem Motorrad und dem Kombi. Um Benzin zu sparen. Maddi und Daryl übernehmen auf dem Motorrad die Führung, hinter ihnen fahren T-Dog, Dale, Glenn, Shane, Winny, Joey und Andrea im Wohnmobil und dahinter Rick, Lori, Carl, Carol und Sophia im Kombi. Bei jeder kleinen Pause versucht Winny wieder auf Madison einzureden, dass sie doch lieber mit ins Wohnmobil kommen solle, anstatt auf einem Motorrad zu fahren. Das wäre viel zu gefährlich, vor allem weil sie ja nicht einmal einen Helm trägt. Doch Madison hört gar nicht darauf und hat aus Prostest ihre blaue Jeansweste, mit den selben Engelsflügeln wie Daryl sie auf seiner Weste hat, aus dem Rucksack gekramt und sie über gezogen. Daryl schmunzelt darüber und hält sich aus der Streiterei raus. Er weiß, dass seine Nichte auch allein mit der Frau fertig werden kann und sollte es ihm doch zu bunt werden, kann er sich noch immer einschalten.
Das Verhältnis zwischen Andrea und Dale ist nach wie vor eisig. Sie gibt ihm die Schuld daran, dass sie noch am Leben ist. Das Verhältnis zwischen Andrea und Madison ist mindestens ebenso unterkühlt. Sie kann die blonde Frau nicht ausstehen und versteht nicht, sie nur so eingebildet sein und Dale die Schuld an allem geben kann. Das Mädchen mag den Mann mit dem Anglerhut und versteht auch ziemlich gut mit Shane. Selbst mit Lori kommt sie inzwischen einigermaßen klar. Lediglich mit Joey hat sie ihre Probleme. Sie geht Joey möglichst aus dem Weg, seit er sie im CDC einfach geküsst und dann auch noch vor allen herum posaunt hatte, dass er sie Lieben würde. Winny versucht immer wieder, sich dazwischen zu schalten, damit die beiden sich wieder vertragen, bisher jedoch ohne Erfolg. Winny ist auch diejenige, die sich der jungen Dixon gegenüber noch immer wie eine Mutter aufführt, obwohl sie Daryl inzwischen gefunden hat. Immer wieder versucht sie das Mädchen zu bevormunden und will Daryl sogar Erziehungstipps geben, doch Madison schaltet auf Stur und lässt nicht mehr mit sich reden und ihr Onkel ist auch nicht besser. Er ist von Winny genervt und blafft die Frau jedes Mal an, sobald sie ihm wieder einen Ratschlag geben will. Doch davon lässt sie sich kein Stück einschüchtern. Sie ist überhaupt die Einzige in der Gruppe, die sich trau so mit ihm zu sprechen. Daryl ist es nur Recht, dass Maddi sich von Joey fern hält, auch wenn es ihm Leid tut, dass er zum Teil Schuld an der Sache ist. Irgendwie halt.
Überhaut wirkt die gesamte Stimmung innerhalb der Gruppe sehr gespannt.
Es kommt oft zu Reibereien und Streitereien unter den Überlebenden.
Seit dem CDC Vorfall sind zwar schon ein paar Tage vergangen, trotzdem ist es noch immer sehr präsent und hängt allen nach. Keiner kann die Worte von Dr. Jenner vergessen und macht sich seine eigenen Gedanken darüber, wie es weiter gehen soll, was aus ihnen werden soll. Besonders Andrea scheint mit der momentanen Situation unzufrieden und irgendwie auch überfordert zu sein.
Wasser und Vorräte sind Mangelware, schon seit sie im Camp waren. Und jetzt müssen sie sich auch noch Gedanken wegen dem Benzin machen. Das ist genauso rar wie Lebensmittel und dabei haben sie noch viel Weg vor sich.
Review schreiben