Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Komplizierte Liebe

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 Slash
Sophie Brown Titus Kralle
08.02.2018
24.08.2019
14
12.897
2
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
08.02.2018 489
 
Der Morgen

Titus Sicht:
Ich lag auf meinem Bett und starrte an die Decke. Onkel Kralle hatte mich mal wieder MAD-Katzes Klo putzen lassen. Der Gestank verfolgte mich immer noch. Wir hatten zwar genug Geld für Personal, aber ich durfte ja das Dienstmädchen spielen. Ich dachte an meinen letzten Kampf mit Sophie. Ob sie eigentlich wusste das ich nach einem Kampf mit ihr immer Strafen bekam und verprügelt würde? Ich seufzte innerlich auf und richtete mich auf. Morgen wollte Onkel Kralle einen Bewerbungskurs für neue MAD-Agenten machen. Das wäre ja gar nicht schlimm, müsste ich nicht bei diesem Treffen die Handlanger aussuchen. Ein Kampf mit Sophie wäre mir viel lieber. Ich stand auf und ging in die Küche um Onkel Kralle sein Frühstück zu machen. Als ich damit fertig war machte ich mich auf in das Arbeitszimmer meines Onkels. Der saß in seinem Stuhl und tüftelte an einem Plan, Gadget zu vernichten. MAD-Katze lag auf seinem Schoß und grinste vor sich hin. „TITUS WO WARST DU!!!“, schrie mein Onkel als guten Morgengruß. „Ich war in der Küche und hab Frühstück gemacht“, meinte ich emotionslos um meinen Onkel keinen Grund zu geben um mich zu bestrafen. Der jedoch achtete schon nicht mehr auf mich, sondern war schon dabei das Essen für das ich 1 ½ Stunden in der Küche stand zu verspeisen. „Vergiss nicht auf das MAD-Treffen morgen!“, sagte er. „Warum muss ich das eigentlich machen?“, fragte ich und hoffte das er meine genervte Stimmlage nicht mitbekommen hatte. „Weil du viele Verehrerinnen hast die nur wegen dir kommen, UND JETZT ENDE DER DISKUSSION!“, blaffte er mich an. Ich ging zurück in die Küche und machte mir einen Toast da ich nicht noch 3 Stunden in der Küche stehen wollte. Danach ging ich in mein Zimmer und machte mich zurecht. Als ich fertig aus dem Bad kam setzte ich mich aufs Bett und holte ein Bild von meiner Sophie aus dem Nachttisch. „Hallo mein Schnucki“, sagt ich und gab ihm einen kurzen Kuss. Ich verließ mein Zimmer und ging zu Onkel Kralle. „Titus du sollst das Haifischbecken putzen“, sagte mein Onkel und ich hörte die Vergnügung in seinen Worten. Ich wollte schon protestieren als mein Onkel einen Knopf betätigte und ich plötzlich in Putzfrauengewand dastand. Ich sah lächerlich aus. Ich machte mich an die Arbeit. Erst zu Mittag durfte ich aufhören um meinem Onkel Essen zu machen. Er wollte nur Sachen essen die ich kochte, ich fühlte mich ein bisschen geschmeichelt, aber er gab natürlich nicht zu das ich gut kochen konnte. Außerdem bekam ich nur die Reste zu essen. Erst nachdem ich die mickrigen Reste meines Hackbratens verspeist hatte ging ich auf mein Zimmer. Ich bastelte gerade an einer MAD-Wanze, die wollte ich Sophie unterjubeln um heraus zu finden was sie alles mochte. Ich werkelte bis in den späten Abend bis sie endlich fertig war. Jetzt musste ich sie nur noch an Sophie bekommen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast