Lie // Gtop

GeschichteRomanze, Tragödie / P18 Slash
05.02.2018
06.03.2018
21
21232
1
Alle
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
(Ich löste mich von Seunghyun und gab den anderen zu verstehen, dass ich mit ihm in sein Zimmer gehen würde.)

(Der Weg dorthin verlief still. Es wirkte so, als wenn keiner von uns wusste, was er sagen sollte. In mir stieg die Angst. Ich wusste nicht was mich jetzt erwarten würde. Während ich auf das Beste hoffte und betete, gingen wir langsam den Flur entlang. Am Zimmer angekommen, zögerte ich hineinzugehen. Seunghyun bemerkte dies und zog mich sanft an der Hand ins Zimmer.)

(Seunghyun setzte sich auf sein Bett, während ich auf einem Stuhl Platz nahm. Es herrschte bestimmt 10 Minuten Stille bevor Seunghyun diese brach.)
Seunghyun: ,,Jiyong hör mal... Es tut mir leid."

(Ich wartete seine weiteren Worte gespannt ab. Irgendwie machte es mich momentan richtig aggressiv, wenn er redete.)

Seunghyun: ,,Das mit deinem Hals tut mir wirklich leid."

(Das mit meinem Hals ja? Ich fing an, genervt mit meinen Fingern auf dem Stuhl zu tippen.)

Seunghyun: ,,Ich wollte dir nicht im geringsten weh tun. Auch hatte ich eigentlich überhaupt gar nicht vor dich reinzuziehen oder an meine Tür zu drücken. Nichts dergleichen hatte ich vorher geplant. Nur, als du da standst, überkam es mich einfach. Ich weiß auch nicht was das von mir sollte."

,,Aha, schön. Wenigstens das tut dir leid, wenn der Rest dir egal zu sein scheint."

(Er schenkte mir einen fragenden Blick. Wahrscheinlich sah ich ähnlich aus, als ich mich über seinen Gesichtsausdruck wunderte.)

Seunghyun: ,,Was ist mir angeblich egal?"

,,Ich."

Seunghyun: ,,Wieso solltest du mir egal sein?"

(Dieser Satz ließ mich wütend werden. Was sollte denn eine solch beschissene Frage?"

,,Das frage ich dich? Wer lässt mich denn stundenlang im Regen oder in der eisigen Kälte stehen? Wer ist Derjenige, der mich beleidigt und ignoriert? Besonders dann, wenn seine Freunde da sind? Behandle ich dich scheiße, oder du mich?"

(Seunghyun setzte zu meiner Verwunderung einen bösen Blick auf.)

Seunghyun: ,,Aha, so regeln wir das jetzt also. Wer meckert mich denn den ganzen Tag voll? Wer hat immer etwas an mir auszusetzen, obwohl eigentlich alles gut ist? Wer ist der, der sich nicht für meine Probleme interessiert? Wer ist Derjenige, der sich für so wichtig hält, dass er andere Termine nicht einhalten muss? Behandle ich dich scheiße, oder du mich?"

(Ich senkte meinen Kopf, da mir langsam bewusst wurde, dass ich ihn genauso behandelte, wie er mich.)

Seunghyun: ,,Schon seit gefühlt immer ist das bei dir so. Immer sind wir die Leidenden, während unser strahlender Leader GD am Glänzen ist."

,,Das ist gar nicht wahr."

Seunghyun: ,,Und wie das wahr ist. Kannst ja mal Seungri fragen, oder Daesung."

,,Ach Daesung. Bleib mir bloß mit Daesung weg!"

(Daesung, sein neuer beste Freund.)

Seunghyun: ,,Was hast du denn jetzt bitte gegen Daesung?"

,,Ist einfach so. Will ich nicht drüber reden."

Seunghyun: ,,Aha, nun gut. Aber da reden wir nochmal wann anders drüber. Jedenfalls kotzt es mich an, wie sich die Welt immer nur um dich dreht. Wir erbringen auch Leistung und nicht nur du. Big Bang hat fünf Member und nicht nur einen!"

(Langsam verstand ich war er meinte. Es kam echt nicht selten vor das ich zu spät zu Shows gekommen bin, beim Üben der Lieder alle angemacht haben und nur mit meinem Part zufrieden war oder ich generell über alles meckerte, was mich auch nur das kleinste Bisschen störte.)

Seunghyun: ,,Mir reicht es langsam. Ich habe keine Lust mich immer von dir rumschubsen zu lassen. Den anderen geht es mit Sicherheit genauso, nur dass sie es dir nie sagen würden, weil sie dich dafür zu sehr respektieren."

,,Ach und du respektierst mich nicht oder wie soll ich das jetzt verstehen?"

(Sein Blick wurde noch wütender. Auch wenn es vielleicht unangebracht von mir war, empfand ich seine Aussage als unverschämt.)

Seunghyun: ,,Natürlich respektiere ich dich. Aber anders als die Anderen. Du bist mein bester Freund und außerdem..."

(An der Stelle brach er seinen Satz ab. Ein wenig stutzend sah ich ihn an. Was er wohl meint?)

,,Außerdem?"

(Ich wedelte ein bisschen mit meiner Hand um ihn zu zeigen, dass er gefälligst weiterreden sollte.)

Seunghyun: ,,Nix außerdem."

,,Eben hieß es noch außerdem. Also sag was du noch meintest."

Seunghyun: ,,Ich sagte, nix außerdem! Ich habe lediglich meinen Satz blöd beendet, mehr nicht."

(Seine Stimme wurde ein wenig lauter. Ich wollte wissen was er damit meinte. Seunghyun ist ziemlich redegewandt und nur selten bringt er solche komischen Sätze hervor.)

,,Willst du mich für dumm verkaufen? Es ist offensichtlich das du deinem Satz noch was hinzufügen wolltest."

Seunghyun: ,,Jiyong, es reicht. Ich habe keinen Bock mich jetzt über sowas zu streiten. Wir reden wegen etwas Wichtigerem!"

(Seine Stimme klang wieder ruhig und fest. Ich sollte wohl doch lieber aufhören, weiter nachzufragen. Für heute jedenfalls. Irgendwann würde ich ihn nochmal drauf ansprechen.)

,,Ja.. ok."

Seunghyun: ,,Jedenfalls..."

(Er räusperte sich, wahrscheinlich würde er mir jetzt einen Stunden langen Vortrag halten.)

Seunghyun: ,,Ich will das du damit aufhörst. Das ist keine Bitte, sondern eine Forderung. Es zerrt gewaltig an unseren Nerven wie du mit uns umgehst. Du bist ein wichtiger Teil in unserem Leben und wir sollten das für dich auch sein. Es kann ja sein das dich vieles stört, aber es wäre angebracht, wenn du dich mal zurückhalten würdest. Du bekommst ja schon ne Macke, wenn Seungri sich nur während eines Filmes räuspert. Nach meinem Empfinden geht das gehörig zu weit. Wundert mich, dass dir das noch nicht im geringsten aufgefallen ist."

(Es stimmt. Mir war nie aufgefallen das ich Seungri selbst für solch kleine Dinge angemacht habe. Aber das Meiste waren nun mal eben Dinge, die mich wirklich nervten.)

,,Ok, das mit dem zu spät kommen bei den Shows versteh ich. Und das mit Seungri auch. Aber bei manchen Dingen stehe ich nun mal im Recht. Wir haben nicht umsonst für den Erfolg gearbeitet den wir heute haben. Ich will nicht das wir uns darauf ausruhen und diesen vernachlässigen."

Seunghyun: ,,Erfolg ja. Du solltest dich mal hören Jiyong. Wir haben nicht für den Erfolg angefangen, sondern weil das unser Traum war. Hast du schon vergessen warum es Big Bang überhaupt gibt? Erfolg war immer eine Nebensache. Dachte ich zu mindestens. Wir wollen wieder Spaß haben, wenn wir auf der Bühne stehen. Und auch wenn wir nur neue Chogoraphien lernen oder zusammen Essen gehen."

,,Das können wir doch haben. Aber wir sollten uns trotzdem wieder mehr anstrengen. Mal nicht vom Erfolg ausgehend, betrifft das auch unseren Traum. Auch dieser leidet darunter, wenn wir schlechte Leistungen bringen."

(Ich wurde langsam wütend. Er wusste ganz genau was das Bühnenleben für mich bedeutete.)

Seunghyun: ,,Du kapierst es nicht. Mit dir zu reden ist manchmal so sinnlos."

(Du bist sinnlos. Wenn du dir mal selber zuhören würdest, wüsstest du auch wieso.)

Seunghyun: ,,Das Einzige was wir wollen ist, das es wieder mehr wie früher ist. Wir wollen uns ja auch weiterentwickeln. Aber eben mit mehr Spaß. Und selbst wenn es dann langsamer geht, wir möchten das uns dieser Job Spaß macht."

(Ich hielt für einen kurzen Moment inne. Es war sinnlos weiter darüber zu diskutieren, da wir komplett an einander vorbeiredeten. Bevor ich weiterredete, atmete ich einmal tief auf.)

,,Ok, Seunghyun, es tut mir leid. Ich werde mich darum bemühen, einges zu ändern ok? Aber ich kann das nicht von heute auf morgen."

Seunghyun: ,,Es muss auch nicht sofort alles geschehen. Hauptsache due fängst langsam mal damit an."

(Er lächelte ein wenig gequält und sah immernoch bedrückt aus.)

,,Hyung?"

Seunghyun: ,,Hm?"

,,Ist da noch etwas das du mir sagen möchtest?"

(Er zögerte zunächst, schüttelte dann aber mit dem Kopf und winkte mit seiner Hand ab.)

(Heute würde ich ihn damit noch in Ruhe lassen, aber die nächste Zeit, werde ich nutzen um das herauszufinden.)




In Seunghyuns Armen einschlafend, dachte ich noch ein bisschen über unsere Vergangenheit nach und freute mich schon auf den morgigen Tag.
  Dieser Autor möchte Reviews nur von registrierten Nutzern erhalten. Bitte melde dich an, um einen Review für diese Geschichte zu schreiben.