Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Blood Dragon

von Mina Chae
GeschichteDrama, Krimi / P18 Slash
EXO GOT7 Monsta X
03.02.2018
04.10.2020
73
145.243
5
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.04.2019 1.623
 
Annyeong Leute :D
Hier habt ihr das nächste Kapitel
Viel Spaß beim Lesen ^ ^
lg Mina<3

____________________________________________________________



„Jetzt beruhige dich mal wieder, Channie. Das ist nur ein Tattoo. Das wird bei Weitem noch das Harmloseste sein, von dem was dir jetzt morgen alles mit Kris bevorsteht...“, sagte Baekhyun und fuhr sich dabei erneut seufzend durch seine braunen Haare.
„Da muss ich ihm leider recht geben...“, bestätigte Xiumin nochmal Baekhyuns Aussage, „Wenn der Boss sich nämlich persönlich um einen kümmern will...dann hat man absolut nichts zu lachen. Kleiner Tipp von mir. Versuch Fehler um jeden Preis zu vermeiden und gib dir sehr viel Mühe.“
„...Oh Gott...was hab ich nur getan ?!“, brachte Chanyeol zitternd hervor und wurde von den anderen dreien auch schon sogleich in eine feste Umarmung gezogen.
„Mach dir keine Sorgen, Chanyeol.“, versuchte ihn Tao zu beruhigen, „Das wird schon werden. Aber zeig deine Angst nicht, okay ? Egal was er dir auch alles für Aufgaben gibt...lass dir die Angst nicht sofort anmerken. Kris hasst es nämlich wenn seine Männer schwächlich sind, vor allem draußen auf den Straßen.“
„Aber jetzt lass uns erst mal zu Luhan gehen, damit er dich tätowiert.“, mischte sich Baekhyun dazwischen, um Chanyeol etwas von dem morgigen Tag abzulenken.
„Ich hab aber Angst vor Nadeln...“, antwortete Chanyeol geknickt, „Tut das denn arg weh ?“
„Naja...das ist bei jedem anders.“, erwiderte Xiumin nachdenklich, „Aber du musst es tun. Da führt leider kein Weg dran vorbei...“

„Ich verstehe...“, gab Chanyeol nach einigen Minuten der Stille bedrückt von sich und ließ sich schließlich von den drei anderen zu Luhans Zimmer schleifen, wo dieser gerade damit beschäftigt war, Sehun seine neuesten Skizzen zu präsentieren.
„Weiß er überhaupt was er tut ?“, fragte Chanyeol sofort ängstlich, als er sich in dem Zimmer umsah und ihm dabei einige Tätowiermaschinen, Nadeln und verschiedene Farben ins Auge fielen.
„Ob du es glaubst oder nicht, aber Luhan war professioneller Tätowierer bevor er unserem Clan beigetreten ist. Er hatte sogar mal einen eigenen kleinen Laden in Hongkong.“, antwortete Baekhyun, während ihn Chanyeol nur mit großen Augen anstarrte.
„Wa...was ? Wirklich ?“, fragte er ungläubig, „Aber wieso ist er dann der Mafia und eurem Clan beigetreten, wenn er doch hätte weiter ein normales Leben als Bürger führen können ?“
„Weil irgendwelche kleinen, dummen Missgeburten einer Straßengang meinten meinen Laden abfackeln zu müssen, nur weil ich ihnen keinen 'Straßenrabat' auf ihre Möchtegern Gangstertattoos gegeben habe !“, mischte sich Luhan nun wütend in das Gespräch mit ein, „Der Laden war alles was ich hatte ! Der vordere Teil war der eigentliche Laden und der hintere Teil war meine Wohnung ! Sie haben mir alles genommen und ich hatte absolut nichts mehr, bis auf die Klamotten an meinem Körper ! Aber zum Glück hat Kris sie schön dafür bezahlen lassen, nachdem ich seinem Clan beigetreten war.“, knurrte Luhan weiter und Chanyeol konnte richtig spüren, wie Luhan dieses Ereignis nach all den Jahren immer noch nahe ging.
„Oh Gott...das ist ja schrecklich ! Wieso machen Menschen so etwas ?!“, gab er schockiert von sich, was Luhan traurig aufseufzen ließ.
„Keine Ahnung...“, antwortete er und wischte sich dabei eine vereinzelte Träne von seiner Wange, „Menschen sind böse, Channie. Vor allem Menschen die keine gute Zukunft vor sich haben oder mit ihrem eigenen Leben unzufrieden sind. Sie wollen denen das Leben vermiesen, denen es gut geht, um sich selbst besser zu fühlen. Der Laden und das Tätowieren waren mein größter Traum gewesen... Und sie haben mir innerhalb von einer Nacht einfach alles genommen...“
„Bitte nicht weinen, Hannie...“, versuchte Sehun den Braunhaarigen sofort zu trösten und auch Chanyeol empfand großes Mitleid mit ihm.
Luhan und die anderen wurden nicht böse geboren. Es waren böse Menschen, die sie dazu gebracht haben, so zu werden wie sie jetzt nun mal waren...
Und auch Kris, der aus Spaß mordet, war nicht immer so ein schreckliches, gefühlskaltes Monster...das Schicksal hat ihn dazu gebracht, so zu werden...
Chanyeol hatte bis jetzt immer nur das Böse in Verbrechern gesehen...doch nun wurde ihm bewusst, dass nicht alle von Grund auf Böse waren und einige sogar keine andere Wahl hatten, als kriminell zu werden, um überleben zu können...

„Aber gut.“, gab Luhan nun von sich und atmete dabei einmal tief durch, was Chanyeol aus seinen Gedanken riss, „Wieso seid ihr drei denn überhaupt hier ? Wollt ihr irgendetwas von mir ?“
„Ja, wollen wir. Du sollst Chanyeol unser Logo eintätowieren.“, antwortete Xiumin auch schon sogleich, was Luhan und Sehun kurz stutzen ließ.
„...Ich soll ihm unser Logo tätowieren...?“, fragte Luhan skeptisch, während er Chanyeol dabei ausgiebig musterte, „Aber das bekommen doch nur unsere Mitglieder.“
„I...ich...ich hab mich euch angeschlossen...“, stotterte Chanyeol als Erklärung und sogleich lag neben Luhans auch noch Sehuns ungläubiger Blick auf ihm.
„Hast du dir das auch gut überlegt ?“, fragte er besorgt, „Wenn du einmal bei uns Mitglied bist, kommst du nicht mehr lebend raus... Außerdem werden dich unsere Feinde jagen, sobald sie dich auch nur sehen und auch die Polizei wird hinter dir her sein...“
„Es ist jetzt eh schon zu spät...“, seufzte Chanyeol als Antwort, „Kris weiß schon Bescheid... Ich habe meine Entscheidung getroffen und er will mich morgen persönlich einlernen.“
„Du armer.“, sagte Luhan, zog sich dabei Handschuhe an und kramte einige Sachen heraus, dir er zum Tätowieren benötigte, „Hoffentlich nimmt er dich nicht zu hart ran. Du bist ein gefühlvoller Mensch. Und Kris kann mit so etwas ja überhaupt nicht umgehen.“
„Mach ihm jetzt bloß nicht noch mehr Angst, Luhan. Es reicht schon, dass er überhaupt mit Kris abhängen und sich jetzt auch noch tätowieren muss.“, sagte Baekhyun und strich Chanyeol dabei beruhigend über die Schulter.
„Ah, verstehe... Du hast Angst vor Nadeln, oder ?“, fragte Luhan, was Chanyeol sofort mit einem Nicken bestätigte, „Mach dir keine Sorgen, es ist nicht so schlimm. Es ist ja nur ein kleines Tattoo und du musst auch nicht hinsehen, wenn dir das hilft. Wo willst du es denn haben, Channie ? Oberarm oder Unterarm ? Innen oder außen ?“
„Ich...ich will es so wie Xiumin. Das erscheint mir am besten, glaube ich.“, gab Chanyeol aufgeregt von sich, krempelte seinen rechten Ärmel hoch und hielt Luhan dann seinen Arm hin.
„Alles klar. Also Unterarm Innenseite.“, antwortete Luhan und wies Chanyeol an sich an einen kleinen Tisch zu setzen, auf dem eine helle Lampe stand.
„Leg deinen Arm auf den Tisch und versuch ihn ruhig zu halten, okay ? Wenn du ihn nämlich plötzlich wegziehst, rutsch ich aus und du läufst für immer mit einem zusammenhanglosen Strich auf dem Arm rum.“, erklärte er und desinfizierte kurz darauf auch schon Chanyeols Arm.
„Oh Gott... Baeki, bitte setzt dich zu mir. Und ihr anderen auch. Redet mit mir oder so, damit ich abgelenkt bin.“
„Wir können dir ja die Geschichte erzählen, wie Baekhyun tätowiert wurde.“, lachte Tao und setzte sich sogleich mit einem riesigen Grinsen zu Chanyeol.
„NEIN ! Außerdem war das nicht lustig, Tao !“, schmollte Baekhyun sofort und auch Xiumin, Sehun und Luhan begannen nun zu lachen.
„Er hat sich angestellt.“, lachte Luhan und begann vorsichtig mit den ersten Stichen, was Chanyeol schmerzhaft die Lippen zusammenpressen ließ.
„Was hat er gemacht ?“, fragte er daher, um sich von dem unangenehmen Gefühl abzulenken.
„Er hat einfach total übertrieben. Bei so einem kleinen Tattoo, SO herumzuschreien... Ich hab ja schon echt vieles erlebt beim Tätowieren, aber Baekis Reaktion war ja wirklich filmreif.“, lachte Luhan und fokussierte sich dabei weiterhin konzentriert auf seine Arbeit, während Baekyun beleidigt seine Arme ineinander verschränkte und ihn böse anfunkelte.
„Noch dazu war Kris dabei, als Baekhyun tätowiert wurde.“, ergänzte Sehun lachend, „Er hat sich echt krass über ihn lustig gemacht. Das tat mir doch schon irgendwie etwas Leid.“, grinste er weiter und verdiente sich dafür augenblicklich einen leichten Schlag gegen den Hinterkopf.
„DAS WAR NICHT LUSTIG ! Kris hat mich total gemobbt ! Und ihr habt mir nicht beigestanden !“
„Wir kannte uns zu dem Zeitpunkt doch noch nicht so gut wie jetzt, Baeki.“, sagte Xiumin, „Außerdem hast du dich wirklich dämlich angestellt. Es war echt schwer nicht zu lachen.“
„Fick dich, Minnie ! Luhan war echt grob gewesen, man. Wie ein Holzfäller !“
„Luhan war gar nichts dergleichen. Gib jetzt nicht mir die Schuld daran, dass du so empfindlich bist und zu Drama Reaktionen neigst.“, stellte Luhan klar, worüber Chanyeol schmunzeln musste.
Baekhyun neigte wirklich dazu, aus jeder Kleinigkeit ein riesen großes Drama zu machen, weshalb er sich auch richtig bildlich vorstellen konnte, wie Baekhyun sich beim Tätowieren aufgeführt haben musste.

„Jedenfalls sind wir gleich fertig, Chanyeol.“, sagte Luhan schließlich nach einigen weiteren Minuten, in denen Baekhyun vor sich hin schmollte und die anderen sich noch lachend weiter unterhalten hatten.
„Ach was denn ? Schon ?“, fragte Chanyeol verwundert und richtet dabei sogleich seinen Blick auf das Tattoo, um es sich genauer anzusehen und tatsächlich war es schon fast fertig.
„War wohl doch nicht so schlimm wie gedacht, was ?“, grinste Luhan, während er denn letzten Strich zog und daraufhin zufrieden sein Werk bewunderte.
„So fertig. Ist mal wieder ein Meisterwerk geworden.“, sagte er, schaltete die Maschine ab und wischte noch einmal sanft mit einem dünnen Tuch über das fertige Tattoo.
Langsam zog Chanyeol seinen Arm zu sich und betrachtete dabei intensiv das dunkle Drachenmotiv, welches jetzt seine Haut zierte.
Nun gehörte er ganz offiziell zum Dragon Clan...
Nie im Leben hätte er das für Möglich gehalten...doch nun saß er hier mit dem Dragon Clan Symbol auf seinem Unterarm und mit dem Clan selbst, der nun seine Freunde waren...
Entschlossen ballte er seine Hand zur Faust und starrte dabei aus dem Fenster.
Er hatte sich verändert. Er hatte nun ein neues Leben, neue Freunde, einen neuen 'Beruf' und eine vollkommen neue Sicht auf einige Dinge, die ihm vorher noch ganz anders erschienen.
Er hatte zwar Angst...aber irgendwie war er dennoch bereit für den morgigen Tag.


______________________________________________________

Channie wird mutiger <3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast