Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Blood Dragon

von Mina Chae
GeschichteDrama, Krimi / P18 Slash
EXO GOT7 Monsta X
03.02.2018
04.10.2020
73
145.243
5
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.03.2019 1.567
 
Annyeong Leute :D
Und hier habt ihr schon wieder ein Kapitel
Viel Spaß beim Lesen ^ ^
lg Mina<3

______________________________________________________



„Hey Jayjay, wieso rufst du denn schon wieder an, Brüderchen ? Wir haben uns doch erst vorhin bei uns zuhause gesehen und danach hast du mich schon einmal angerufen. Vermisst du mich etwa so dringend oder was ?“, fragte Zico lachend, nachdem er heute nun in den letzten 30 Minuten, schon zum zweiten mal Jays Anruf angenommen hatte.
„Nein...ich, ich weiß nicht.“, kam es verlegen von der anderen Seite der Leitung, „Ich mag es einfach nicht, wenn du spät Abends durch diese schlechten Viertel läufst. Ich weiß dass ich dir nichts vorschreiben kann...aber bitte pass auf dich auf, Zico. Ich weiß nicht...ich hab so ein komisches Gefühl irgendwie. Komm einfach so schnell wie möglich nachhause, sobald du was auch immer dort erledigt hast, okay ?“, fragte Jay besorgt, was Zico lächeln ließ.
„Ach Jay, keine Sorge. Ich pass schon auf mich auf, okay ? Jetzt mach dir keine Sorgen. Ich erledige das hier schnell und dann bin ich auch schon wieder zuhause, alles klar ?“, gab Zico als Antwort, woraufhin er Jay leise seufzen und schließlich zustimmen hörte.
„Alles klar... Aber bitte beeil dich, okay ?“, antwortete Jay, ehe sich Zico von ihm verabschiedete und schließlich das Telefonat beendete.
Er fand es wirklich süß von seinem Bruder, dass sich dieser so um ihn kümmerte und sich Sorgen machte, doch manchmal war Jays überfürsorgliche Art auch einfach nur ziemlich anstrengend.
„Ach Jay... Manchmal übertreibst du's echt. Aber so bist du nun mal.“, grinste Zico, während er kopfschüttelnd sein Handy in seiner Hosentasche verstaute und dabei gemütlich zu einem Stacheldrahtzaun schlenderte, um dort eine zu rauchen.
„So ist er nun mal nicht wahr ? Der kleine dumme Jay.“, hörte er plötzlich eine dunkle Stimme hinter sich und fuhr augenblicklich herum.

Widersprüchlich jeglicher Erwartungen, stand doch nun tatsächlich kein geringerer als Blood Dragon selbst, mit einigen von seinen Leuten, vor ihm und musterte ihn grinsend.
„...Was zur ? Kris ? Du wagst es dich echt schon wieder in Jays Revier zu kommen ? Was willst du hier, huh ?!“, gab Zico wütend und zugleich verwirrt von sich, was Kris nur noch mehr zum Grinsen brachte.
„Hm...was ich will ?“, fragte er amüsiert, „Nun ja...ich will dich, Kleiner.“
„...Mich ?“, fragte Zico ungläubig, während sein Blick nun langsam nach links und rechts wanderte und er plötzlich bemerkte, dass Kris' Leute ihn mittlerweile von jeglicher Seite eingekreist hatten.
Ebenfalls bemerkte er auch erst jetzt, dass einige von ihnen, neben ihrer Schusswaffen, auch mit Baseballschlägern bewaffnet waren, während andere wiederum große Messer bei sich trugen.
So langsam begann der Blonde zu verstehen...was Kris von ihm wollte.
„Du dreckiger Hurensohn !“, begann er zu knurren, „Du willst mit 10 Leuten auf mich losgehen ? Verstehst du das etwa unter fair ?!“
„Hm...ich halte nicht viel von Fairness.“, antwortete Kris gelangweilt, während er Zicos Pistole aus dessen Gürtel zog und sie in die hinterste Ecke der Gasse warf.
„Die hier wirst du nicht brauchen, Blondie. Meine Männer werden auch keine Schusswaffen benutzen.“, lachte er finster, während Zico fieberhaft zu überlegen begann, wie er so schnell wie möglich von hier verschwinden konnte.
„Was soll das, Kris ? Wieso willst du mich denn töten ? Was bringt dir das ? Ich bin keiner der Bosse von unserem Clan.“, fragte er, um etwas Zeit zu gewinnen.
„Du bist aber der Bruder von einem der Bosse. Wenn ich an Doki und Jay herankommen will, muss ich sie erst mal gewaltig schwächen. Und wie schwächt man Jay denn am Besten, als seinen ach so geliebten Bruder zu töten ?“, lachte Kris, während Zico ihn schockiert anstarrte.
Sofort nutze Kris diese Unvorsichtigkeit aus und gab Kai, der sich mittlerweile mit dem Baseballschläger hinter Zico geschlichen hatte, ein Zeichen zum Angriff.
Sofort holte dieser aus und schlug Zico mit voller Wucht gegen den Hinterkopf, was den anderen aufschreien ließ, da er nicht auf so einen feigen Angriff von hinten gefasst war.
Doch noch bevor sich Zico nun hätte irgendwie verteidigen können, traf ihn auch schon ein weiterer Schlag, dieses mal seitlich am Kopf, welcher ihm von Luhan beigebracht wurde.
Daraufhin folgte ein erneuter Schlag von Kai, der ihn direkt an der Stirn traf und eine große Platzwunde verursachte, aus der nun eine Menge Blut floss.
Daraufhin schien Zico kurz weggetreten, weshalb Kai und Luhan damit aufhörten ihm weitere Schläge gegen den Kopf zu verpassen. Doch als der Blonde schließlich wieder bei sich zu sein schien, packte ihn nun Sehun an den Haaren und drückte sein Gesicht brutal gegen den scharfen Stacheldrahtzaun hinter ihnen.
Einige Zentimeter schleifte er Zico nun den Zaun entlang und sorgte somit dafür, dass dessen Gesicht an tausenden Stellen aufgerissen und nun von blutenden Schnittwunden verziert wurde.
Langsam ließ er den Blonden wieder los und gerade als dieser dachte, nun kurz in Ruhe gelassen zu werden, packte ihn auch schon Xiumin am Genick, zog ihn zu sich und rammte ihm dabei gleichzeitig mit voller Kraft ein Messer in den Bauch, was Zico gequält aufschreien ließ.
Gleich darauf legte sich von hinten eine Hand auf seinen Mund und ehe er sich versah, spürte er auch schon ein zweites Messer in seinem Körper stecken, welches ihm dieses mal Tao von hinten in seinen Rücken gerammt hatte.
Noch bevor er allerdings diesen absolut unerträglichen Schmerz richtig wahrnehmen konnte, zog Xiumin auch schon ruckartig das Messer aus seinem Bauch, stieß es ihm daraufhin in die Brust und durchbohrte somit seine Lunge, was Zico den letzten Rest gab.
Langsam spürte er wie sich seine Lunge mit immer mehr Blut füllte und ihm somit das Atmen immer mehr erschwerte, während ihm auch zeitgleich Blut aus dem Mund geflossen kam.
Als Xiumin und Tao schließlich auch noch ihre Messer gleichzeitig gewaltsam aus seinem Körper rissen, schrie er entsetzlich gequält auf, fiel schwach auf seine Knie und begann eine Menge Blut zu spucken, während er merkte wie er immer schwächer und die Umgebung um ihn herum immer verschwommener wurde.
„Bringt ihn zu mir.“, hörte er Kris Stimme entfernt sagen und spürte kurz darauf, wie ihn vier starke Arme zurück auf seine Beine zerrten und ihn zu Kris hinüber schleppten.
Als sie schließlich bei ihrem Boss angekommen waren, ließen sie ihn wieder los, weshalb er unsanft auf dem Boden landete und nun direkt vor Kris' Füßen lag.
Grinsend ging dieser neben ihm in die Hocke, während er dabei ein Messer unter seinem ledernen Mantel hervor holte und zeitgleich mit der anderen Hand durch Zicos blutverschmierte Haare fuhr.
„Es wird Zeit es zu Ende zu bringen, Kleiner. Wie du siehst hattest du keinerlei Chance gegen uns, aber immerhin ging es schnell.“, sagte er monoton und hielt das Messer seitlich an Zicos Hals.
„Du...bist ein...Monster !“, gab Zico erschöpft von sich, während er zu husten begann, da er drohte an seinem Blut zu ersticken, „Ich hoffe...dass mein...Bruder...dich ausweidet !“
„Aww wie nett von dir, Kleiner. Hast du sonst noch irgendwelche letzten Worte, bevor ich dir dein wertloses Leben nehme ?“, fragte Kris gelangweilt, während Zico nun an ihm vorbei in den mit tausenden von Sternen behangenen Nachthimmel blickte und ihm dabei eine vereinzelte Träne die blutverschmierte Wange hinab ran.
„Jay... Es...es tut mir Leid... Es tut...mir so Leid...dich alleine zu lassen. Bitte...bitte verzeih mir.“, stöhnte er mit letzter Kraft, während Kris böse zu grinsen begann.
„Keine Sorge, Blondschopf. Dein toller Bruder wird dir bald ins Jenseits folgen.“, sagte er und mit diesen Worten stieß er Zico das Messer bis zum Anschlag in den Hals und sah dabei zu, wie dieser augenblicklich zu atmen aufhörte und starb.

„Boss...“, begann Kyungsoo leise, während er Kris dabei beobachtete, wie dieser das Messer langsam aus Zicos Hals zog, „War das wirklich nötig, ihm das noch als letzte Worte zu sagen...? Außerdem war das echt brutal, was wir gerade getan haben... Ich meine...ich bin es gewöhnt, dass du sowas tust. Aber ihr anderen...? Ihr habt ihm ja noch nicht mal die geringste Chance dazu gegeben sich zu wehren. Ich weiß ja, dass er der Feind ist...aber ich hasse es trotzdem Familien auseinander zu reißen.“
„Halt die Klappe, Kyungsoo. Deine Gefühle stehen dir mal wieder im Weg. Wir würden die beiden so oder so auseinander reißen, wenn wir Jay töten. Wir haben Zico sogar einen gefallen damit getan ihn zu töten, sonst müsste er dann ohne seinen geliebten Bruder weiterleben.“
„Red doch keinen Scheiß, Boss. Du hättest ihn doch so oder so getötet.“, mischte sich nun Kai mit in das Gespräch ein, während der restliche Clan sofort zustimmend nickte.
„Ja, das hätte ich sowas von.“, lachte Kris amüsiert, „Als ob ich auch nur ansatzweise irgendeinen des feindlichen Clans verschonen würde.“, sagte er weiter und begann schließlich damit das Dragon Clan Symbol auf Zicos Unterarm einzuritzen, damit auch jeder Bescheid wusste, wer den kleinen Bruder des Fifth Lion Clan Bosses getötet hatte.
„Als ob du überhaupt irgendjemanden verschonen würdest.“, gab Chen stirnrunzelnd von sich, „Du würdest noch nicht mal dein eigenes Familienmitglied verschonen.“
„Gut erkannt. Und jetzt bringt mir das Fleischermesser. Wird Zeit endlich mit dem Part zu beginnen, der Jays Seele vollkommen zerstören wird.“, lachte Kris finster, während der Rest des Clans ihn gleichermaßen schockiert, als auch angewidert ansah.
„Zum Glück ist Baekhyun mit Chanyeol zuhause geblieben.“, gab Lay bestürzt von sich, während er Kris das gezackte Messer übergab, „Er könnte das was jetzt kommt, auf keinen Fall ertragen...“


______________________________________________________________

Jetzt gibt es kein zurück mehr...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast