Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

little Robbie

von Talysa
GeschichteHumor, Freundschaft / P12 / Gen
Freddie Faulig Sportacus Stephanie
30.01.2018
24.04.2018
6
3.612
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
06.04.2018 589
 
Gleich früh am Morgen steigen sportacus und Robbie die Strickleiter von dem Luftschiff herunter und landeten vor den Füßen der anderen Kindern, die sie gleich herzlichst begrüßen. Als sich Robbie von den Kindern überredet wurde wieder mit Basketball zu spielen, schnappte sportacus sich Pixel zur Seite und redete mit ihm. ,, Pixel , ich brauche unbedingt deine Hilfe... Robbies großer Bruder kommt heute zu Besuch und er kann nur isländisch, da Er und Robbie beide Isländer sind.“ Pixel sah ihn erstaunt an ,, Robbie ist Isländer ? Ich dachte immer er wäre ein reiner Amerikaner“ Sportacus verdrehte die Augen ,, dachte ich auch, aber das ist nicht das Problem. Wir werden seinen Bruder nicht verstehen , es sei denn du bist der isländischen Sprache mächtig.“ Pixel fing an zu lachen,, Nein nein kann ich nicht. Aber ich habe ein Gerät das so ähnlich wie ein Mikrophon funktioniert. Du befestigst das Mikrofon an dem Gesicht von Robbies Bruder , dann habe ich noch viele kleine Geräte die wie eine Art Hörgerät funktionieren, die bekommt jeder Bewohner in ein Ohr gesteckt , und schon werden wir jedes isländische Wort was er sagt , automatisch in unserer Sprache hören.“ sportacus Zug den Jungen in eine Umarmung ,, Danke Pixel du bist der beste“ der Junge gab die Umarmung zurück.



Zwei Stunden später hielt ein schwarzes Luxus auto direkt in LazyTown. Daraus stieg ein sehr großer Mann  mit kurz geschnittener Frisur ( die seine abstehenden Ohren zum Vorschein brachte) , und hautengen schwarzen Leder Anzug. ,, Halló, einhver þarna?„ ( Hallo , jemand da ?) sportacus rannte sofort mit den anderen Kindern, einschließlich Robbie, zu ihm. Robbie blieb kurz vor dem Mann stehen, rannte dann aber jedoch auf ihn zu und klammerte sich an ihn. Er stieß nur ein kurzes ,, Glanni“ aus. Glanni umarmte ihn , war jedoch geschokt von dem Alter seines eigentlich nur 6 Jahre jüngeren Bruders. ,,Robbie hvað gerðist ?“ ( Robbie was ist passiert ?) Robbie löste sich aus der Umarmung und sah zu seinem Bruder hoch. ,,Glanni, hví ertu svo gamall?“ ( Glanni , warum bist du so alt ?) Glanni sah ihn an ,,af hverju ertu svo ungur?“ ( warum bist du so jung?) die beiden sahen sich an. Dann ging sportacus zu Glanni und hielt ihn die Hand hin , Inder Hoffnung das der andere Mann verstand was er wollte. Glanni sah ihn erst Verständnis los an , dann wütend. ,,hvað gerðir þú við bróður minn?“ ( was habt ihr mit meinem Bruder gemacht?) Sportacus sah ihn verständnislos an , und schaute dann Hilfe suchend zu Pixel. Der und die anderen Kinder schauten sich Glanni genauestens an und suchten Gemeinsamkeiten mit dem erwachsen Robbie , die es durchaus gab. Pixel holte seine Geräte aus der Tasche und versuchte Glanni das Mikrofon zugeben. Der allerdings trat einen Schritt zurück , da er ja gar nicht wusste was ihm geschieht. Pixel bat Robbie es Glanni zu erklären. Der nickte. ,,Glanni þeir vilja ekki meiða þig. Þú verður að vera með þennan hljóðnema þannig að þú skiljir það og þú.“ ( Glanni sie wollen dir nichts tun. Du musst dieses Mikrofon tragen damit du sie verstehst und sie dich.)  Glanni sah ihn misstrauisch an. ,,Lofa þú það?“ ( versprichst du es ?) Robbie lächelte ihn an ,,lofaði“ ( versprochen).


Pixel hatte in derzeit noch mehr Mikrofone und ein zusätzliches Hörgerät angefertigt , damit sich Glanni die Sprache der anderen verstand, und Robbie nicht immer als Übersetzer dienen musste. Robbie selbst brauchte nichts , kein Hörgerät , kein Mikrofon



Widerwillig ließ sich Glanni das Mikro befestigen. Die anderen Bewohner steckten sich ihre Hörgeräte ins Ohr. ,, so und Jetzt?“ sagte Glanni, natürlich noch auf isländisch , aber ihn jedem der Ohren kam es auf der richtigen Sprache an.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast