Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Liebesgeständnis beim Training

OneshotAllgemein / P12 / Gen
Izuki Shun OC (Own Character)
28.01.2018
28.01.2018
1
851
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
28.01.2018 851
 
Eine neue Oneshot ist unterwegs. ^^
Ich hoffe sie gefällt euch und ihr habt viel Spaß.
Dazu was alle OS und FFs sind vollkommen getrennte
Handlungen, die nichts miteinander zu tun haben.
Viel Spaß beim lesen.
LG eure Kohana





















Liebesgeständnis beim Training



Ich hatte von Riko eine Nachricht, in der stand, dass ich heute Einzeltraining mit Izuki hätte. Mir stieg die Nervosität schon auf, ich wurde rot. //ausgerechnet Izuki, warum er?// fragte ich mich. Ich hatte mir schon lange eingestanden, das ich in Seirins Adler verliebt bin, doch wie sollte ich es sagen? Kuroko Tetsuya unser Phantom und der Freund meines Zwillingsbruders Taiga, wusste von meinen Gefühlen. Ich hatte mit ihm drüber gesprochen und  ich wusste auch ,dass die anderen von meinen Gefühlen wussten. //Wie soll ich es ihm denn sagen, wird er lachen, das ich ihn liebe?// fragte ich mich wieder. Ich ging aus mein Zimmer und trat in die Küche, machte mir was zum Frühstück, als ich eine Nachricht von Taiga sah:

Ich bin auf dem Basketballplartz mit Hyuuga und den anderen.
Viel Spaß beim Training mit Izuki.
Bitte scheuch ihn ordentlich durch die Halle.
Taiga


Typisch mein Bruder, wenn er nicht betroffen ist soll ich hart sein, aber bei ihm nicht. Ich ging los, um pünktlich zu sein, ich hatte ein eins gegen eins Spiel geplant mit Izuki, um auch meine Spielfähigkeit die der Spionage weiter auszubauen. Denn sollte ich mal spielen, wäre es hilfreich das Spiel zu unseren Gunsten drehen zu können.
Izuki würde mir da helfen, wenn ich das so richtig sehe, ist es eigentlich klar, denn Izuki ist unser Adler, er kann mit seinen Augen gut erkennen wohin er passt. Nur die Augen von Takao und Akashi sind besser als Izukis. Meine Fähigkeit besteht nur darin, das ich erkenne was der Gegner vorhat und schon da, hab ich die nötige Information, was ich tun muss um uns zum Sieg zu führen, Riko will jetzt, das ich es soweit ausbaue, das ich es schon zu beginn erkenne dafür muss ich meine Fähigkeit trainieren. Bei der Halle angekommen wartete Izuki schon. „Hana Chan, hat der Coach dir gesagt was dran ist?“ wurde ich von ihm gefragt. //Sag was.// kam es von meinem Kopf. „Äh? Ja sie meinte ich soll trainiert werden.“ kam es von mir. Wir gingen rein und spielten zu Anfang ein kleines eins gegen eins Spiel. Ich verlor, aber es war nicht schlimm, denn ich wollte meine Fähigkeit nicht gegen ihn nutzen. „Hana wir spielen noch mal, diesmal nutzen wir unsere Spielfähigkeiten.“ rief er und ich nickte. Das Siel begann und wir schenkten uns nichts, doch hatte ich einen Vorteil, ich kann das Spiel für mich entscheiden, doch ich wollte es nicht. Wie könnte ich es auch wollen, ich liebe ihn. //Ich muss es sagen, ich kann es nicht weiter vor mir schieben.// dachte ich. Izuki sah mich an und lächelte ehe er fragte: „Brauchst du eine Pause? Wir spielen immerhin seit zwei ein halb Stunden.“ So lange spielen wir schon? Kam es mir. Ich nickte einfach und wir setzten uns hin. Dann musste ich reden: „Izuki ich muss dir was sagen, aber du musst versprechen nicht zu lachen“ er nickte. „Hana Chan, wie könnte ich über dich lachen?“ fragte er. Eigentlich wahr, er hatte noch nie über mich gelacht, egal was ich für banale Sachen tat oder sagte. „Ich habe… Ich… Das ist jetzt nicht einfach was ich sage. Ich habe mich in dich verliebt.“ Ich versteckte mein Gesicht in meinen Händen und wollte nur noch versinken. Doch wurden mir die Hände sanft vom Gesicht genommen und festgehalten. „Aber es geht mir doch genauso wie dir.“ sagte er und lächelte. Mit aufgerissenen Augen sah ich ihm an. Was sagte er da, er liebt mich auch? „Was? Aber dann…“ fing ich an und wurde von einem sanften Kuss unterbrochen, den ich erwiderte. „Du hättest es ruhig vorher sagen können, dann hätten der Coach und die anderen sich diese Mühe nicht machen brauchen.“ Lachte er. „Oder du hättest ja auch was sagen können.“ lächelte ich und gab ihn einen kleinen Kuss. Dann nahm ich ihn bei der Hand. „Wir gehen jetzt zu den Anderen und trainieren ein wenig.“ bestimmte ich. Er stand auf und zog mich noch kurz in seine Arme. „Aber hatten wir nicht Einzeltraining Coach?“ fragte er gespielt verunsichert. Ich lächelte und gab ihn einen sanften Kuss, ehe ich ihn antwortete: „Ich beende das Training.“ Er grinste und wir gingen auf dem Basketballplatz zu den anderen. „Wo ist mein Bruder?“ fragte ich in die Runde. „Der wollte was zu essen für alle holen.“ Sagte mir Kuroko Kun und beglückwünschte mich und Izuki. Auch die anderen taten es und ich würde am liebsten schon jetzt versinken, wenn ich daran dachte, dass ich es auch irgendwann meinem Bruder sagen musste. Doch jetzt genoss ich es einfach, das ich es Izuki gesagt habe und das soweit keiner unserer Freunde dagegen waren. Sie freuten sich und besonders Kiyoshi schien sich für uns zu freuen.





















Damit endet die kleine OS.
Ich hoffe, sie hat euch gefallen.
Viel Spaß euch noch beim Lesen.
LG eure Kohana
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast