Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Falsche Entscheidung in der Liebe

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Haizaki Shōgo Izuki Shun Kagami Taiga OC (Own Character)
25.01.2018
25.01.2018
1
1.042
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
25.01.2018 1.042
 
Ich melde mich heute mit einer neuen OS
zurück, diesmal ein wenig anders als wie bisher.
Also ich wünsche euch viel Spaß beim lesen.
LG eure Kohana










Falsche Entscheidung in der Liebe



Ich war in mein Zimmer und dachte nach. Seit ich mit Haizaki Kun zusammen bin, geht es mir gar nicht gut. Sogar mein Zwillingsbruder fällt das auf, ich ziehe mich von allem zurück und auch in der Schule sieht man mich nur in der Klasse. //Ich habe einen Fehler gemacht bei meiner Entscheidung. Den kann ich doch niemals wieder gut machen.// dachte ich mir. Ich saß auf mein Bett und schaute runter auf mein Körper, der mit blauen Flecken übersäht war. Aber dort ist auch noch eine Wunde, die er mir gestern zufügte, weil ich am Vortag nicht zu ihm kam. Wie kann man das Mädchen, das man angeblich über alles liebt nur so behandeln? Ich versteh das nicht. Als ich n die Küche trat schaute mich Kagami an und deute mir ich soll ins Zimmer gehen, er stand auf und ging mit mir in mein Zimmer, dann führte er mich zum Spiegel und sagte: „Was ist das? Wer schlägt und behandelt dich so, dass du dich zurück ziehst, war es Haizaki? Ich bring ihn um, der wird sich nicht mehr an dich vergreifen.“ Ich weinte und sagte ihm alles. Das er ich schlägt, mich vergewaltigt hat und ich von ihm das Verbot bekam mich mit anderen zu treffen. Ich weinte so sehr, dass ich in seinen Armen zusammenbrach. Taiga hielt mich fest legte mich in mein Bett und ließ mich schlafen. Als ich aufwachte hörte ich meinen Bruder. „Sie hat sich für den falschen entschieden, sie hätte sich von Anfang an für Izuki entscheiden sollen, ich merk doch, das sie ihn noch liebt.“ „Kagami aber was machen wir jetzt wegen Haizaki, du hast Kohana Chan gesehen. Du hast selbst gesagt, was passiert ist und auch wenn ich nicht glaube was du sagst, muss ich dir sagen, das ich deine Schwester liebe und ich für sie alles tun würde für sie.“ Hörte ich Izuki sagen. Mir kamen die Tränen, ich würde gerne mit ihm zusammen sein, aber ich kann nicht meinen Freund betrügen, aber auch wenn es für mich jetzt gefährlich wird, ich musste das tun, was ich schon hätte tun sollen, als Haizaki Kun angefangen hatte mich zu schlagen. Ich ging in die Küche nahm mir vom Schrank mein Handy und rief ihn an. //Ich muss es jetzt tun. Ich muss Schluss machen, sonst werde ich nicht glücklich.// dachte ich. <Haizaki, wer ist da?> kam es aus dem Handy. Ich schluckte noch etwas bevor ich sagte: <Ich bin es Kohana, ich muss mit dir reden.> sagte ich und bekam ein Ja. Als ich auflegte stand mein Bruder auf. „Du gehst nicht.“ Sagte er mir noch. „Ich muss, sonst werde ich nicht mehr glücklich. Ich muss schluss machen, um wieder glücklich zu sein.“ Damit ließ mein Bruder mich gehen. Izuki selbst kam auf mich zu. „Du hast alles gehört oder?“ fragte er. „Hab ich, aber um dir ernsthaft zu sagen, was ich für dich fühle muss ich erst diese Beziehung beenden, auch um den Terror endlich zu entkommen.“ Sagte ich und lächelte ihn zu. Ich hatte Angst, denn ich ahnte was kommen würde, er würde gewalttätig werden und ich wäre allein. „Wir begleiten dich. Du gehst uns da nicht alleine hin das letzte mal als ihr alleine wart, war gestern gewesen und er hat dich geschlagen.“ Sagte mein Zwillingsbruder und zog seine Jacke an. „Taiga Nii, lass mich alleine gehen bitte, ich muss es allein tun. Ja vielleicht, werde ich wieder geschlagen oder schlimmeres, aber wenn ihr mit kommt, wird doch alles nur noch schlimmer.“ Sagte ich und lief raus. Weit musste ich nicht gehen, denn auf dem naheliegendem Basketballplatz, stand er bereits und wartete auf mich. „Was wolltest du denn so wichtiges?“ fragte er und zog mich grob zu sich. Er küsste mich was ich abblockte, dann bekam ich den ersten Schlag. „Du weißt das du es nicht sollst“ sagte er mir. Doch diesmal war es mir egal was mir geschah. „Dann schlag mich weiter, ich werde nicht mehr vor dir kuschen. Es ist aus.“ Sagte ich und wurde schon ihm gepackt und quer über das Feld geworfen. Der Wurf war so fest und hart das mir schwarz vor Augen wurde. Ich wusste nicht was alles geschah. Das einzige was ich merkte, war das ich getragen wurde. Ich öffnete meine Augen und fand mich auf Der Schulter von Izuki wieder. „Du hättest nicht allein gehen sollen.“ sagte er mir, ließ mich langsam runter und strich mir zärtlich eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Ich lächelte ihm zu. „Aber wie hätte ich sonst mit ihm Schluss machen sollen? Izuki ich habe mich vor zwei Monaten falsch entschieden, ich hätte mich niemals für ihn entscheiden sollen. Ich liebe dich und bitte um eine Chance bei dir.“ Sagte ich ihm. Seine Antwort war ein Lächeln und ein Kuss, den er mir gab. „Ich gebe dir eine Chance Hana Chan. Aber tu mir ein Gefallen, entscheide dich nie wieder falsch.“ Ich nickte ihm zu und umarmte ihn. Dann kam mein Bruder zu uns. „Der Typ kann froh sein, wenn er morgen laufen kann. Ich wusste weshalb ich nicht wollte das du allein gehst.“ Sagte Taiga und deute auf die frischen Wunden an meinen Armen. „Izuki und ich bringen dich zum Krankenhaus, ob alles gut ist und du gehst solange nicht zur Schule, bis die Wunden verheilt sind.“ Sagte Taiga weiter. Wieder nickte ich. Im Krankenhaus wurde ich untersucht und verarztet dann ein Termin gemacht für einen Abbruch, da dieser in wenigen Tagen war und ich einige innere Rippenverletzungen hatte wurde ich sofort da behalten. Aber es war gut. Jetzt konnte mein Leben gut werden, jetzt könnte ich alles vergessen. Izuki und ich waren ein Paar und ich war froh ihn nun bei mir zu wissen. Jeden Tag kamen mein Bruder und Kuroko oder Izuki zu mir und ich freute mich immer sie zu sehen.



















Hier endet die OS. Ich hoffe sie gefällt euch und ihr
habt Freude damit. Ich glaube Haizaki wird immer
Hasschara bleiben. Dann bleibt nur noch zu sagen,
bis zur nächsten OS.
LG eure Kohana
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast