50 Dinge, die sich in meinem Zimmer befinden

von Piipan
Aufzählung/ListeAllgemein / P12
20.01.2018
20.01.2018
1
5952
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Hallöchen,

ich hab schon seit langer Zeit nichts mehr hochgeladen und versuche jetzt wieder häufiger etwas zu schreiben.
Das Projekt heißt 50 things I found in my room und ist von Shijakjin im Jahr 2011 ins Leben gerufen worden.
Es geht einfach darum: Ich such mir 50 Dinge in meinem Zimmer aus, schreibe sie auf und ja ... schreibe halt was dazu.
Viel Spaß beim lesen. :)

Ps. Sollten irgendwo Fehler bezüglich Rechtschreibung und Kommasetzung sein, dann entschuldigt mich bitte.

~*~*~

1. Taddl Kalender

Ich liebe diesen Kalender, er hängt auf der linken Seite meines Schreibtisches.
Hab ihn zu Weihnachten von meiner besten Freundin geschenkt bekommen und ich bin mit ihrer Bilderwahl echt wirklich mehr als zufrieden.
Auch wenn ich schweren Herzens meinen Minion Kalender dafür abhängen musste, den mochte ich auch sehr und hab es noch nicht über mich gebracht, ihn wegzuwerfen.
Außerdem ist es echt merkwürdig jetzt ganze 12 Monate von Taddl angeguckt zu werden anstatt von den Minions.

2. Notebook

Ich hab ihn noch nicht wirklich sooo lange, 1 bis 2 Jahre vielleicht.
Er ist von Asus und auch wenn ich ihn mag ... ich möchte meinen altes Notebook wieder, es ist seit 1 bis 2 Jahren in Reparatur und ich weiß nicht wann ich es wiederbekomme, weil die wohl auf ein ganz bestimmtes Teil warten, welches sie wohl einfach nicht reinkriegen oder so.
Aber gut, zurück zu dem jetzigen. Langsam aber sicher müsste ich ihn echt mal ausmisten aber ich mag wiederum auch nichts löschen. Kennt ihr das?
Und Platz auf den USB-Sticks hab ich auch keinen mehr..., die sind schon voll dank den ganzen Bildern von meiner Katze Bruno.

3. Bilder

Wo ich gerade von Bildern geschrieben habe, ja ... ausgedruckte Bilder hab ich auch.
Allerdings hängen keine an der Wand, einige haben nicht mal einen Bilderrahmen und liegen in Boxen und Fotoalben.
Einige habe ich aber in einen Schränkchen stehen. Sie sind von meiner besten Freundin und mir.
Ich muss immer lächeln wenn ich sie mir angucke. Kann es kaum erwarten wieder neue Bilder zu machen (und dann hinterher auszudrucken) wenn meine Freundin wieder zu Besuch ist.

4.  Bett

Das ist mein Lieblingsplatz, wirklich ohne Witz.
Es ist schon fast eine Qual, wenn morgens (oder irgendwann später ... *hust*) der Wecker klingelt und man sich aus dem warmen und kuscheligen Bett zwingen muss. *seufz*
Hier verbringe ich die meiste Zeit, wenn ich in meinem Zimmer bin. Außer ich bin am Schreibtisch am Notebook (ich kann das Notebook einfach irgendwie nicht im Bett verwenden, ist mir zu ungemütlich) oder ich gucke Fernseher.  Wobei ich das eigentlich auch im Bett machen könnte, aber dazu später mehr.
Momentan hab ich meine Miraculous Ladybug Bettwäsche drauf und sie ist sooo toll, außerdem hab ich noch meine dünnere lila Decke, die eigentlich so gut wie immer mit kommt wenn ich irgendwo schlafe. Denn wenn sie nicht dabei ist, kann ich so gut wie gar nicht einschlafen.
Selbst ins Krankenhaus und in die Kur kam sie mit! Das selbe gilt für mein Kissen -welches auf den Hauptkissen liegt- und noch etwas anderes, dazu komme ich aber gleich darauf zu sprechen.
In meinem Bett befinden sich außerdem noch drei weitere Kissen: Mein Taddl Kissen, welches ich von meiner besten Freundin bekommen habe, mein Ladybug Kissen und noch ein kleines graues Sofakissen, welches ich mir von meiner Schwester ausgeliehen habe als ich vor einigen Monaten eine kleine "OP" hatte und ich den Fuß etwas höher halten musste. Ich hätte es ihr eigentlich schon längst wiedergeben müssen, aber selbst ohne das kann ich mittlerweile nicht mehr einschlafen ...
Naja, dann hab ich noch einen kleinen Stoffpilz in meinen Bett, den mir meine Schwester geschenkt hat und der ein kleines Loch hat, wo mittlerweile kleine Styroporkügelchen herausfallen wenn man ihn irgendwie zu viel bewegt und dann noch ein rotes ... äh ... rundes weiches Ding mit aufgestickten Augen, keine Ahnung was das darstellen soll. Meine Mutter hat es mir, glaube ich, mal geschenkt.

5. Paul

Ja, jetzt kommen wir zu der anderen Sache.
Also die, die so gut wie immer mit muss und ich ohne sie nicht wirklich mehr einschlafen kann. Ihr seht es schon am Titel. Die Sache heißt Paul.
Er ist eine pinke Kuscheltier Eule von TY Beanie Boo's, ihr wisst schon: die Kuscheltiere mit den großen Augen, die euch scheinbar überall hinverfolgen.
Ich hab ihn seit paar Jahren als ich im Krankenhaus lag und einmal Ausgang in die Stadt hatte. Ich bin mit meiner Mutter, die mich begleitete, in Galeria Kaufhof gegangen und hab ihn da entdeckt, ich musste ihn einfach haben!

6. Handtasche

Habe ein paar, allerdings hab ich auch einen Favoriten.
Sie hat ungefähr die Größe eines DIN A4 Blattes, ist dunkelblau und hat die London Flagge vorne als Aufdruck. Sie war das einzige Exemplar und ich hab sie mir schnell geschnappt, da ich London liebe. Hoffentlich kann ich irgendwann mal nach London und dann nehme ich sie natürlich auch mit.
Die Handtasche hat schon viel mit mir erlebt und hoffentlich hält sie noch lange durch und geht nicht kaputt oder so, wäre darüber echt traurig.

7. Bücher & DVD Schrank

Ein schöner Schrank, mit einer offenen Seite und einer geschlossenen.
Er ist für meine Bücher und Filme schon fast viel zu klein. Irgendwann muss ich mir mal Regale an die Wände machen, damit ich da dann noch weitere Bücher und Filme drauf machen kann ansonsten quillt der Schrank noch über.
Ich hab jetzt schon Probleme die Schranktür manchmal zuzubekommen, haha.
Hab viele verschiedene Genre von Filmen und Büchern drin. Aufzählen tue ich jetzt aber keine, sonst würde der Text noch länger werden als der momentane zu dem Thema Bett.

8. Mülleimer

Den hat bestimmt jeder in seinem Zimmer, oder?
Er ist klein, grau und ... ja, ehrlich gesagt: was soll ich über ihn schreiben?
Warum hab ich ihn überhaupt mit in die Liste genommen? Ich weiß es wirklich nicht, aber egal.
Ich hab ihn mir einfach mal ins Zimmer gestellt, weil ich -auf gut Deutsch- manchmal einfach zu faul bin um vom Schreibtisch aufzustehen und in die Küche zu gehen und es da wegzuschmeißen.

9. Kinder Maxi Mix Karton

Ist schon ein paar Jahre her, seitdem ich den habe.
Es gab kleine Plüschtiere dazu, ich hab -glaube ich- den Elch bzw. das Rentier genommen. Bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls hab ich den Karton, warum auch immer, behalten und tue dort zum Großteil Karten rein, die ich zu Weihnachten oder zum Geburtstag oder anderen Tagen bekommen habe.
Mag die irgendwie nicht wegschmeißen, weil ich die echt schön finde. Vor allem wenn ich die irgendwann in einigen Jahren mal wieder durchlesen und mich wieder daran zurück erinnern kann.

10. Gryffindor Schal

Wieder ein Geschenk von meiner besten Freundin, hab ihn mal -wenn ich mich nicht irre- zum Geburtstag bekommen damit ich in den kommenden kalten Herbst/Wintertagen nicht friere und ich finde den voll cool.
Auch wenn ich laut Pottermore im Haus Hufflepuff bin, fühle ich mich als eine Gryffindor. Aber nicht, weil Harry und seine Freunde dort drin sind, nein. Deswegen überhaupt nicht.
Ich hab mich aber mit der Zeit mit dem Haus der Dachse angefreundet und bin jetzt sozusagen eine Gryffinpuff (oder man kann es auch Huffledor nennen), auch wenn ich momentan nur Merch von Gryffindor habe, aber das wird sich wohl auch irgendwann mal ändern.

11. Schneemänner

Ja, ihr habt richtig gelesen. Schneemänner.
Es sind Socken-Schneemänner mit Reisfüllung (außerdem haben sie Stecknadel-Augen und Nasen und aufgeklebte Knöpfe) und oh man, die sind einfach so knuffig.
Meine Mutter hat sie schon mehrmals gemacht, auch für Arbeitskollegen und ich hätte selbst da so gerne alle behalten. Ging leider nicht, allerdings konnte ich ihr zumindest zwei "abluchsen", die auf meinen Nachttisch stehen. Sie heißen übrigens Heidi und Klara.

12. Nachttisch

Er ist mittelgroß, aus Holz und hat drei Schubladen.
Es herrscht ... naja, nicht wirklich eine sooo große Ordnung darin. *hust*
Auch ich müsste ihn mal wieder aussortieren, aber irgendwie hab ich kaum Lust dazu. Auf der Oberfläche ist er jedoch sehr aufgeräumt. Darauf stehen bzw. auch liegen: die Lampe, eine weiße Steckdosenleiste, die beiden Schneemänner, eine Flasche zu trinken mit einem Untersetzer und meistens auch mein Handy.

13.  Holzherzen und andere Sachen aus Holz (mit Sprüchen)

Ich hab zwar, wie schon mal geschrieben, keine Bilder an den Wänden aber dafür einige Holzherzen mit Sprüchen drauf.
Diese lauten übrigens: "a true Love Story never ends", "Beautiful thoughts make beautiful people", "CARPE DIEM", "Life It's a wonderful journey" und "Home is where your ♥ is".
Unter anderem hab ich noch eine Art Bilderrahmen mit dem Spruch "THE BEST THINGS IN LIFE CAN NEVER BE KEPT THEY MUST BE GIVEN AWAY... A SMILE, A KISS AND LOVE ❤", auch hab ich noch das Wörter "HOME" und "SMILE" (darunter steht noch: "happy looks good on you“) als Holzbuchstaben. Außerdem noch einen Holzhund, den mir meine Schwester geschenkt hat.
Meine Schwester findet das alles sehr kitschig und auch 'tumblrhaft', aber mir gefällt es.
Muss mich auch immer zusammenreißen, wenn ich Holzsachen mit Sprüchen in den Laden finde. Ich habe nämlich wirklich kein Platz mehr dafür.

14. Aufbewahrungstaschen

Zwei große, graue Taschen mit durchsichtiger Folie oben, damit man reingucken kann.
Sie sind voller Kuscheltiere, die sich die Jahre über bei mir angesammelt haben. Und ja, auch wenn ich zu dem jetzigen Zeitpunkt schon 20 bin, werde ich wohl nie aufhören können mir irgendwelche Kuscheltiere zu holen.
Sie sind einfach wirklich sooo knuffig.

15. Kleiderschrank

Hab zwei Stück davon, von der gleichen Firma.
Sie sind groß und reichen fast bis zur Decke, was ich etwas schade finde.
Hätte dort gerne meine Kuscheltiere darauf getan aber gut, was soll man machen? Jetzt sind sie eben in den Aufbewahrungstaschen.
Ich wollte am Anfang erst nur einen haben, hab mich dann aber natürlich ganz schnell umentschieden als mir bewusst geworden ist das ich wirklich so einiges an Klamotten habe.
Die Schränke haben in der Mitte übrigens auch Spiegel dran.

16. Matratze

Ihr fragt euch jetzt bestimmt: warum hat sie eine Matratze in ihrem Zimmer, wenn sie doch ein Bett hat?
Ja, warum hab ich eigentlich eine da? Es ist folgender Grund: meine kleine Schwester schläft schon seit Weihnachten bei mir und ja, sie hat natürlich ein eigenes Zimmer.
Und eigentlich sollte sie schon längst wieder bei sich schlafen und nicht auf der Matratze, die mit einem gelben Bettlaken bezogen ist. Aber ich hab mich an sie gewöhnt, es ist sonst immer so ruhig hier in meinem Zimmer und das fand ich mit auf einmal nicht mehr so gut.
Auch wenn die Matratze echt ungünstig liegt (hab leider sonst keinen anderen Platz), nämlich genau vor einen meiner Kleiderschränke und ich muss sie immer kurz wegschieben, wenn ich an den Schrank möchte.
Manchmal etwas nervig.

17. Weihnachtsteller

Ja, ich weiß: wir haben mittlerweile schon den 20. Januar und trotzdem hab ich meinen Weihnachtsteller noch.
Ich hab momentan einfach nicht sooo wirklich Hunger auf diese 'Art' von Schokolade.
Hab viele kleine Weihnachtsmänner -aber auch einen großen von Kinder Überraschung, nämlich den für Mädchen, auch wenn ich diese Einteilung von "Für Mädchen" und "Für Jungs" total bescheuert finde...-, dann hab ich noch Vollmilch Dominosteine, so kleine Schokoschlitten ... Gott sei Dank sind die Sachen ja noch etwas haltbar.

18. Telefon

Ist von der Firma Gigaset, mit einer Ladestation. Einfach zu bedienen.
Jeder von uns in diesem Haus hat eins davon und ich mag die Klingeltöne.
Es steht auf meinen Schreibtisch in der hintersten Ecke und irgendwie hab ich Angst, es fällt irgendwann mal runter.
Warum ich es nicht einfach weiter weg schiebe? Das erfahrt ihr dann in einen anderen Punkt.

19. Traumfänger

Den hab ich irgendwann mal in der 5. oder 6. Klasse auf einer Klassenfahrt in einem 1 Euro Laden gekauft (wobei dieser hier aber schon 3 Euro gekostet hat, soweit ich mich erinnere).
Er ist im Großteil dunkelbraun, hat weiße Fäden und hellbraune Federn. Und natürlich hab ich ihn da, wo ein Traumfänger auch hingehört: an der Wand an dem Kopfteil meines Bettes.

20. Radio + CD Player

Er steht auf einen länglichen Schrank, neben meiner Tür. Ich hab ihn, ehrlich gesagt, seit einigen Jahren nicht mehr benutzt und so staubt er ein. Auch weil ich mit dem irgendwie nicht mehr klar komme und die Bedienungsanleitung verschwunden ist und ich auch leider keine mehr im Internet finde. Irgendwie schade.

21. Desinfektionsspray

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, warum ich das noch in meinem Zimmer auf der Fensterbank habe.
Eigentlich gehört es ins Badezimmer, aber irgendwie ist es auch hier im Zimmer nützlich. Wenn ich irgendwas mal mit Schokolade oder Nüssen esse, desinfiziere ich danach meine Hände weil meine kleine Schwester ja momentan bei mir im Zimmer ist und sie eine Nussallergie hat und deswegen auch sehr empfindlich darauf ist.

22. Sessel

Sie sind schwarz und aus Leder.
Auf einer Art sind sie bequem auf der anderen Seite manches mal aber auch nicht, fragt mich nicht woran das liegt. Jedenfalls haben sie einmal so eine sogenannte Aufstehhilfe, man fährt sie einfach hoch. Und man kann ihre Lehne zurückfahren lassen, außerdem erscheint dann noch die Fußlehne.
Voll praktisch für einen Filme-Abend.

23. Fernseher

Ein schöner großer, schwarzer Fernseher von der Firma JTC mit einer HD+Karte.
Ich hab von den Sesseln aus einen schönen Blick auf den Fernseher.
Außerdem hab ich noch eine Halterung an die Wand bekommen, damit ich ihn drehen kann.
Somit kann ich auch vom Bett aus gucken. Aber das mache ich nur ganz selten, wenn ich mal sehr krank bin zum Beispiel, dann kann ich trotzdem im kuscheligen Bett liegen bleiben und brauch mich nicht zu langweilen.
Eine kleine Soundbar hab ich übrigens später auch dafür bekommen damit der Ton schöner bzw. besser ist.

24. Haarreif

Ich habe so einige, aber irgendwie verbummle ich die immer wieder.
Momentan hab ich nur einen gerade im Zimmer, den ich auch immer Griffbereit habe. Er ist braun und ist kein normaler Haarreif sondern ... ein Rentier-Haarreif!
Beim schreiben hab ich ihn die ganze Zeit getragen und auch wenn das, zugegeben, schon ein winziges bisschen komisch aussieht, liebe ich den echt.
Der war übrigens bei einem weihnachtlichen Kinder Mix dabei.

25. Kopfhörer

Ihr müsst wissen, ich habe zwei Arten von Kopfhörern in meinem Zimmer. Welche, die man sich auf die Ohren setzt und welche, die man in die Ohren stecken tut. Allerdings nicht diese mit diesen Gummiteilen vorne dran, die mag ich so überhaupt nicht und egal was ich mache, sie rutschen mir immer wieder aus den Ohren.
Deswegen hab ich auch nur diese normalen da, gerade benutze ich übrigens die Kopfhörer von einem iPhone.

26. Süßigkeitenschublade

Diese befindet sich bei meinem Schreibtisch, hier bunkere ich -wie ihr schon wisst, durch den Titel- meine Süßigkeiten. Von normalen Chips und Käsebällchen bis hin zu Schokolade und (Frucht-)Gummi.
Wo wir hier schon unter anderem von Schokolade sprechen, ich kann euch richtig leckere Schokolade von einer bestimmten Firma empfehlen (mir fällt auf, ich nenne hier bei dieser Aufzählung schon richtig viele Firmen. Wäre ich jetzt Youtuberin hätte ich dann wohl echt viele Produktplatzierungen am Start, haha.) und ich finde, dass das die beste von allen ist. Die Schokolade ist von der Firma Alpia und in dem Real in unserer Nähe sind auch alle Sorten vertreten.
Ich liebe ja die Vollmilch-Sorte und die mit den Schokolinsen.

27. Konsolen

Eine schwarze Wii U, eine normale rote Wii und eine PS2 besitze ich, sie stehen in einem kleinen, offenen Schränkchen unter meinem Fernseher. Neben ihnen befindet sich noch ein weiteres Schränkchen mit meinem DVD-Player, dieser ist zwar keine Konsole aber ich wollte ihn trotzdem mal erwähnt haben.
Seit einiger Zeit spiele ich aber auf keine der Konsolen mehr und somit stehen sie da wohl total gelangweilt einfach nur herum und stauben ein.

28. Heizung

Ja, wer hätte es gedacht?
Ich habe auch Heizungen in meinem Zimmer, ganze drei Stück. Sie sind normal weiß und ja..., geben ab und zu komische Geräusche von sich, wenn ich sie zu stark aufdrehe. Ich muss sie allerdings leider ertragen, da ich jemand bin der ganz schnell und oft frieren tut.

29. Tisch

Einen kleinen Tisch hab ich in meinem Zimmer natürlich auch, er ist echt schön und steht zwischen meinen Sesseln. Außerdem hat er noch ein weiteres Brett etwas weiter unten, damit ich da auch noch Sachen ablegen kann. Viel benutzt wird er allerdings nicht.
Höchstens bei Film-Abenden, da tun wir immer unsere Snacks und Getränke ablegen (... ach Miri, wirklich? Das hätte jetzt wohl keiner erwartet ...)

30. Schreibtisch

Jetzt kommen wir zum Schreibtisch und dem Grund, warum das Telefon richtig nahe am Rand steht: Er ist zu voll (Notebook, Weinachtsteller, Lampe, ... sowas steht hier halt drauf). Bestimmt denkt ihr euch jetzt: Oh man, die hat es in ihrem Zimmer aber 'unaufgeräumt' bzw. zu voll.
Sorry, ja ... ist halt so. Aber was soll ich groß ändern? Hab halt zu viele Sachen (und nein, ich bin kein Messie!).

31. Pokal

Ich hab 2012, eigentlich mehr aus Langeweile, im Schützenhaus beim Training mitgemacht und dann auch bei einem kleinen Wettbewerb mitgemacht und bin auf den zweiten Platz gekommen, was war ich stolz auf mich.
Der Pokal ist im Großteil in Silber gehalten, hat aber allerdings auch einige grüne Steinchen und oben an der Spitze ist etwas Gold.
Er steht bei mir im selben Schrank, wo auf die Bilder von meiner besten Freundin und mir stehen.

32. Häkelschweinchen

Hab das von meiner besten Freundin zum 18 oder 19 Geburtstag bekommen.
Es ist klein, dunkelpink und hat eine helle, rosane Nase. Ich finde Häkelschweine total süß, seitdem ich die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier gelesen habe.
Da kommen die nämlich auch vor, wenn auch deutlich größer und wohl auch viel weicher als mein Schweinchen.

33. Schmuckkiste

Sie ist (dunkel)rot und eckig.
Keine Ahnung von wem ich die mal bekommen habe, aber ich benutze die halt seitdem und leider hat sich der Schmuck da manches mal früher ganz schön verknotet.
Aber ich hab jetzt zumindest für die Ketten eine Lösung gefunden, hab die einfach durch Strohhalme gezogen und seitdem verknoten die zumindest nicht mehr.

34. Spiele

Leider habe ich nicht viele Brettspiele oder ähnliches.
Die einzigen davon sind "Nicht ja, nicht nein" - wie der Name schon sagt: Man darf weder ja noch nein sagen und Leute, irgendwann wird das echt schwierig.
Dann hab ich noch ein Harry Potter Cluedo, was aber irgendwie keiner mit mir spielen tut... keiner in meiner Familie ist wirklich Harry Potter Fan und/oder kennt sich damit wirklich aus. Neben diesen Spielen hab ich noch einige Kartenspiele: Uno, Black stories (die schwarze und die pinke Version), Mau Mau und dann noch so ein Spiel von Harry Potter, wo man Fragen beantworten muss.

35. Finger Skateboard

Ein scheinbar ganz normales Finger Skateboard, bis auf die Unterseite ... denn da ist Vanessa von den wilden Kerlen drauf und ich war damals so ein richtiger Fan von den Filmen und hab sie hoch und runter geguckt.
Vanessa war immer mein Lieblingscharakter und deswegen musste das Skateboard einfach sein, auch wenn ich das nicht wirklich "fahren" tue. Das übernehmen eher die beiden Pokémon-Figuren Chelast und Jirachi für mich, die stehen da (wortwörtlich) nämlich drauf. ;)

36. Bob Lampe

Irgendwie sieht sie etwas gruselig aus ... und das fiel mir erst ein, nachdem ich sie gekauft habe.
Aber naja, behalten hab ich sie dann trotzdem und nicht weiter verschenkt.
Denn hallo? Es ist Bob, mein Lieblingsminion! Er ist einfach so knuffig (zumindest in den Filmen, als Lampe... naja, ihr wisst schon: etwas gruselig) und einige Zeit hat er dann wirklich als Lampe fungiert, aber dann eher etwas als Schmuckhalter und dann... als ausgeschaltete Lampe. ^^'

37. Magazine

Viele Magazine tue ich nicht lesen und sammeln, früher als Teenager hab ich mir immer die Bravo gekauft und jetzt hab ich viele aussortiert und nur noch die behalten, wo etwas zu der Edelstein Trilogie drin steht.
Momentan hol ich mir aber immer brav die Miraculous Ladybug Magazine, ich finde die ganz niedlich und als Fan der Serie ... ja, muss ich sie einfach.

38. Glas Diamant

"Du bist mein persönlicher Diamant" steht drauf und drei mal dürft ihr raten, von wem ich das geschenkt bekommen habe: richtig, wieder von meiner besten Freundin.
Allerdings nicht zu Weihnachten oder zum Geburtstag sondern zum Freundschaftstag, den Tag an dem wir uns kennengelernt haben. Dieses Jahr sind es schon 7 Jahre, Wahnsinn... wie schnell die Zeit doch vergehen tut.

39. Pflaster

Ja, Pflaster kann man immer gebrauchen. Vor allem wenn man eher einen kleinen, manchmal aggressiven Tiger anstatt eine normale liebe Hauskatze hat. *hust*
Und ja, ich bevorzuge eine ganz bestimmte Pflaster-Marke. Nämlich die von Hansaplast, die "Classic"-Variante, die halten bei mir nämlich am besten. Alle anderen fallen nämlich immer so schnell ab und das ist wirklich nervig.

40. Nintendo DS

Als er erschien, war ich so aufgeregt.
Er schien so toll und entweder hab ich ihn noch im selben Erscheinungsjahr (7. Oktober 2005) als verspätetes Geburtstagsgeschenk bekommen oder das Jahr dann darauf.
Jedenfalls war hab ich damals die blaue Variante bekommen mit dem Spiel Nintendogs Labrador, es war also ein Bundle. Und ich hab ihn geliebt!
Als ich dann Jahre später den pinken DS Lite bekommen habe, hab ich den blauen dann meiner kleiner Schwester geschenkt, welche sich unglaublich darüber gefreut hat. Mit den pinken DS hab ich mich immer wie Lucia, aus dem Pokémon Anime gefühlt. Denn sie hatte nämlich einen pinken Pokédex. Leider gibt es den blauen und den pinken durch ein unschönes Erlebnis nicht mehr.
Irgendwann haben meine Schwester und ich dann jeweils einen schwarzen DSi zu Weihnachten bekommen, sie hat ihren immer noch.
Ich hab meinen später verkauft zusammen mit meinem roten 3DS (den ich mir, glaube ich, mal selber gekauft habe), damit ich mir den schwarzen New 3DS XL kaufen konnte.
Und ja..., mal gucken ob irgendwann nochmal ein DS kommen tut oder ob es der letzte war.
Ich hoffe auf einen weiteren oder einen anderen Handheld, worauf man auf die DS-Spiele spielen kann und das dort auch das Remake der vierten Pokémon-Generation erscheinen tut, denn ich werde mit der Switch einfach nicht warm. ._.

41. Duftkerze

Soll wohl nach Vanille riechen, keine Ahnung ob es das dann sehr intensiv macht oder ganz wenig denn ... ich hab sie noch nie angemacht.
Warum hab ich sie mir denn eigentlich gekauft, wenn sie eh nur in der Ecke auf der Fensterbank stehen tut?
Ich weiß es wirklich nicht. Irgendwann wird ihre große Zeit wohl kommen (oder auch nicht, wer weiß das schon).

42. Netflix Karte

Eine ganz normale 15 Euro Aufladekarte für Netflix. Meine Mutter hat sie mir mal gekauft und ich bin gespannt ob ich sie dieses Jahr benutzen werde oder ob sie noch bis 2019 hier herumliegen tut (Gott sei Dank haben die kein Verfallsdatum), denn da wird wohl irgendwann die 3 Staffel von Stranger Things herauskommen (obwohl ich gelesen habe, das die neuen Folgen wohl schon im Frühjahr gedreht werden und somit die Chance besteht das sie doch schon dieses Jahr im Herbst erscheinen könnten. *-*)

43. Bürste

Klein, grau und einklappbar - das ist meine Haarbürste die immer griffbereit auf meinem Schreibtisch (manchmal auch auf meinem Nachttisch oder, wenn ich mal unterwegs bin, in meiner Handtasche) liegen tut.
Keine Ahnung, ob ich sie mir selber mal gekauft habe oder ob meine Mutter sie mir geschenkt hat. Sie ist jedenfalls sehr praktisch.

44. Schreibtischlampe

Sie ist länglich und in Silber, außerdem hat sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ich bin echt mit ihr zufrieden.
Den oberen Teil kann man drehen, außerdem kann man den "Stiel" der Lampe auch noch verändern, ich hab diesen aber meistens immer gerade und den oberen Teil nach hinten gedreht, denn das Licht ist mir zu hell, als wenn er gerade ist (also das die Lampe nach unten gerichtet ist, wisst ihr was ich meine?).

45.  Handy

Damals hab ich noch ein normales Notfallhandy in der Tasche gehabt, heute hab ein weißes iPhone 6+ und ich bin wirklich zufrieden mit dem, auch wenn die Kamera leider nicht mehr so richtig scharf stellt und sie eigentlich ausgetauscht werden müsste, ebenso der Akku ... aber das hat ja noch etwas Zeit, ich warte lieber bis dieser große Ansturm zum Akkuwechseln vorbei ist und lass dann auch meine Kamera irgendwann in diesem Jahr auch noch austauschen, ist ja kostenlos, von daher.
Auch hier müsste ich echt mal einige Sachen runterlöschen, ich hab viel zu viele Fotos und auch viel zu viele Spiele drauf, eigentlich wollte ich nur ein paar aber das ist schnell aus dem Ruder gelaufen. ^^

46.  Stiftehalter

Wie die meisten Sachen ist er ebenfalls grau bzw. silber, yay.
Hab den bei Tedi für einen Euro gekauft und bin echt zufrieden. Er steht auf dem flachen Ende meiner Schreibtischlampe und eigentlich müsste ich mir bald mal einen größeren holen, denn der wird durch die ganzen Stifte und Scheren immer voller.

47. Spiele (für Konsole und PC)

Da ich Konsolen und ein Notebook habe, habe ich dafür natürlich auch Spiele.
Für die PS2 hab ich einige Harry Potter Spiele. Für die Wii (U) hab ich so Gemeinschaftsspiele, ein Wii Fit-Spiel und für den PC bzw. das Notebook hab ich, dank der Nachbarin, unter anderem echt viele Pferdespiele aber das macht mir nichts aus. Ist auch mal lustig sowas zu spielen. Vor allem weil einige Spiele dabei waren, die ich auch schon in meiner Kindheit gespielt habe.

48. Ladegeräte

Natürlich gehören zu den Elektrogeräten auch Ladekabel, diese hab ich meistens in einer blauen Tasche wo ich damals auch immer meinen Nintendo aufbewahrt hatte.
Einige Ladekabel vergesse ich aber immer wieder, weil ich sie einfach nicht in die Tasche zurück tue (wie zum Beispiel mein Ladekabel für den DS), da muss ich sie immer suchen, meistens befinden sich diese dann aber zum Glück in der oberen Schublade meines Nachttisches.

49.  Notizblock

Ein klassischer A5 Collegeblock, er ist kariert und hat ein rotes Deckblatt.
Fragt mich bitte nicht warum, aber ich kann wirklich gut nur auf karierten Blöcken schreiben - weiß einfach nicht woran das liegen tut. Wo wir schon beim schreiben sind, der Block ist schon fast voll.
Muss irgendwann mal wieder einen (oder mehrere) nachkaufen.

50. Kwagatama

Last but not least: mein Kwagatama Anhänger.
Diejenigen, die die Serie Miraculous Ladybug gucken, ist das sicherlich ein Begriff.
Natürlich guckt nicht jeder die Sendung, daher erkläre ich ihn mal kurz: das Kwagatama ist ein Symbol der Freundschaft, meiner ist rot -wie der von Marinette, eine der Hauptpersonen- und er ähnelt dem Symbol von Yin und Yang. Ich hab den Anhänger von einer wirklich sehr guten Freundin zu Weihnachten bekommen und trage ihn gerne.
Wenn auch nur Zuhause, hab irgendwie Angst ich könnte ihn unterwegs verlieren und wenn das passieren würde, wäre das wirklich richtig schade.
Review schreiben
 
 
'