Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schatten dunkler Krähenschwinge

von Thainwyn
DrabbleDrama, Freundschaft / P12 / MaleSlash
Grima Schlangenzunge OC (Own Character) Saruman
07.01.2018
15.09.2020
10
4.227
2
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
07.01.2018 455
 
Disclaimer: Mir gehört nichts außer Créofan, Méahred, stuntfola und einige der anderen Strolche, der Rest gehört Tolkien und seinen Erben. Ich habe nicht die Absicht, Geld hiermit zu verdienen.

A/N: Danke an Sulime für die Idee und die Motivation. Die hier genannten Charaktere stammen alle aus meiner Geschichte Cwideas. Wird wahrscheinlich eine merkwürdige Mischung aus Drama und Fluff. Spoileralert für die Geschehnisse in der Hauptgeschichte.







Schatten dunkler Krähenschwinge







Méahred ist einer der Ersten, der zu ihm kommt. Von ihm erfährt Créofan von der Flutung Isengards durch die Ents, von der Flucht der anderen Diener Sarumans.
Im ersten Moment ist er erleichtert, dass Méahred es heil aus dem Ring geschafft hat, doch dann spürt er eine flatternde Unsicherheit im Magen. Zögerlich fragt er ihn, ob er einem Mann auf einem Pferd in Begleitung eines Mädchens begegnet ist, doch der andere Strolch schüttelt den Kopf.
„Ich habe niemanden dergleichen gesehen“, antwortet er. „Weshalb fragst du das?“
Doch Créofan schüttelt den Kopf, winkt ab. Der héahwita sagte zwar, dass er nach Isengard wolle, um dem hláforde Saruman das Mädchen und ihr merkwürdiges Wissen vorzuführen, doch vielleicht hat er umgedreht, nachdem er die Zerstörung gesehen hat.
Vielleicht kommt er wieder, genauso, wie Méahred schließlich zurückgekommen ist.


Nach einigen Wochen ist sein Haus voller Strolche, die auf die eine oder andere Weise einen Weg zu ihm gefunden haben.
Gríma ist nicht unter ihnen.
Créofan sagt sich selbst, dass der Berater sicherlich einen anderen Weg gefunden hat, eine andere Unterkunft. Glauben tut er es nicht wirklich, und von daher merkt er auf, als ein Dunländer erzählt, dass der hláforde Saruman seit einiger Zeit ein besonderes Kraut aus einem fernen Land nach Isengard hat bringen lassen. Die Aufforderung ist deutlich; doch einige der Strolche zweifeln. Solange ihr Herr in Isengard eingesperrt und bewacht wird, wollen sie ihn nicht verlassen.
Andere höhnen, dass sie ihm schlecht helfen können, wenn sie nur untätig hier herumsitzen, und Fréareð ist eine der lautesten Stimmen, die sich auf Seiten des Dunländers schlagen und zum Aufbruch drängen.
Méahred scheint unentschlossen; doch womöglich macht er sich ganz einfach Sorgen, da er bemerkt hat, dass Créofan in der letzten Zeit sehr viel nachdenklicher als sonst ist. Dies sieht ihm nicht ähnlich; sicherlich spürte er dies, und so fasst Créofan einen Entschluss, um seine Zweifel zu zerstreuen.
We wilnie forlíoran and bídan for hláford Saruman“, sagt er, stützt sich auf den Tisch und schaut in die Runde.
„Und wenn er nicht kommt?“
He is an galdere. He wilnie cuman.


345 Wörter


tbc…


Altenglische Vokabeln:

We wilnie forlíoran and bídan for hláford Saruman = Wir werden vorausgehen und auf den Herrn Saruman warten

He is an galdere. He wilnie cuman. = Er ist ein Zauberer. Er wird kommen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast