Das Leben nach -A- ... oder nicht ?

GeschichteAllgemein / P18 Slash
Alison DiLaurentis Aria Montgomery Emily Fields Hanna Marin Spencer Hastings
07.01.2018
03.06.2018
4
4341
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo liebe Leserinnen und Leser,
ich will gar nicht viel zu dieser Geschichte sagen nur das ich mich nicht 100% an die Story aus der Serie halten werde.
Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen ;)
Los gehts!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Spencer was sagst du denn dazu?“ fragte Hanna wohl wissend das diese überhaupt nicht zugehört hatte. „Wie bitte worum ging es?“ die große Brünette wandte sich vom Fenster zu ihren Freundinnen, welche auf dem Bett saßen und beratschlagten wohin ihr morgiger Ausflug gehen sollte. „Man mit dir und Emily ist es heute echt nicht einfach ein vernünftiges Gespräch zu führen. Sag uns doch wenigstens warum du die ganze Zeit zu Alisons Haus rüber guckst.“  forderte Aria sie auf. „Ach nix sie verhält sich nur komisch. Erst sagt sie sie hat keine Zeit heute mit uns den Ausflug zu planen und dann läuft sie die ganze Zeit in ihrem Zimmer auf und ab und Telefoniert.“ „Ali würde sich bedanken, wenn sie wüsste das du sie beobachtet. Da sind wir endlich -A- los und nun fängst du an ihr nach zu spionieren.“ Spencer ignorierte Hannas Bemerkung und lenkt vom Thema ab „Em was ist mit dir heute eigentlich los? Du siehst schon die ganze Zeit so nachdenklich aus und ich vermute das es nichts mit unserem Ausflug morgen zu tun hat.“ Emily schüttelte nur den Kopf und meinte. “nichts ich bin heute nur nicht so gut drauf. Ich denke ich werd jetzt auch gehen und mich etwas hinlegen. Überrascht mich einfach morgen okay? Bis dann.“ damit stand sie auf und verließ Spencers Zimmer. „und da warens nur noch drei, wenn es so weiter geht sehe ich mich morgen schon allein „aus fliegen“ „ meinte Hanna und ließ sich in die Kissen sinken. „Nein keine Angst ich begleite dich auf jeden Fall.“ meinte Aria und lies sich neben ihre blonde Freundin fallen. „okay wollen wir dann einfach zu dieser Beautyfarm außerhalb der Stadt? Die haben da ein klasse Wochenendwellnessprogramm.“ schlug Hanna vor. „ja ich denke das sollten wir einfach tun dann haben wenigstens wir Spaß und Erholung an unserem wohlverdienten Wochenende.“ stimmte die dunkelhaarige zu.

„Nein ich habe ihnen doch gesagt das ich die Ergebnisse jetzt haben will...“ eine blonde junge Frau lief in ihrem Zimmer auf und ab während sie ziemlich aufgebraucht telefonierte. „ es kann doch nicht sein das sie einen Arzt brauchen um mir einen zettel zu geben... nein ich habe da kein Verständnis für... ja bitte tun sie das und rufen mich dann zurück. Wiederhören“ sie schmiss ihr Handy aufs Bett und stand noch mitten im zimmer als sie jemand von hinten umarmte. „war das die Praxis? Haben sie endlich deine Ergebnisse?“ die Blondine drehte sich um und antwortete “ja haben sie aber sie können sie mir nicht geben weil der Arzt leider Krank ist und die Arzthelferinnen scheinbar nicht in der Lage sind mit den scheiß zu erklären.“  „Ali erst einmal ziehst du bitte die Gardinen zu, du wirst nämlich beobachtet und dann beruhigst du dich denn wenn das stimmt was Mona gesagt hat solltest du dich besser im Moment nicht so aufregen.“

„Hah da da ist jemand bei ihr. Los komm weiter zum Fenster damit ich dich sehen kann... nein nein nicht … Mist nun hat sie die Gardinen zu gemacht.“ Spencer stand noch immer an ihrem Fenster und sah zum Nachbarhaus rüber. „Also im Ausspionieren war jeder der jemals -A- war definitiv besser als du.“ bemerkte Aria, „Dafür hätte sie sie alle im Buchstabieren geschlagen.“ fügte Hanna hinzu. Die beiden saßen nun wieder auf dem Bett und mussten kurz lachen. „Ja macht euch nur lustig aber irgendwas stimmt da bei Ali nicht.“ „Okay ich denke wir lassen dich mit deinem Verschwörungstheorie-Kram jetzt mal schön allein und gehen noch was trinken. Was meinst du Han?.“ „Klasse Idee dabei können wir den Rest für morgen besprechen. Also Spence noch viel Spaß beim Miss Marple spielen wir sehen uns.“ und somit verschwanden auch Aria und Hanna aus Spencers Zimmer. „ihr werdet schon noch sehn.“ rief sie ihren Freundinnen hinterher. Die junge Frau seufzte und entschloss sich dann sich einmal bei Emily zu erkundigen wie es ihr geht, da sie sich doch etwas sorgen machte. Also nahm sie ihr Handy zur Hand und tippte drauf los.

„Wer ist sie? Eine neue -A-?“ „Ali bitte nun beruhige dich erst mal du kennst Spencer sie ist nicht glücklich wenn sie nicht alles weiß.“ die Blondine stöhnte kurz genervt und ließ sich aufs Bett fallen. „gute Idee bleib liegen und ich mach dir erst mal nen Tee.“ gesagt getan Alison legte sich ganz aufs Bett und starrte an ihre Zimmerdecke es ging ihr soviel durch den Kopf das sie nicht wusste wo sie mit dem Denken anfangen sollte. Sie begann sich im Zimmer umzusehen und ihre Gedanken auf ganz banale Sachen zu lenken wie zum Beispiel ihren Schminktisch auf den sie so stolz ist weil sie ihn mit acht Jahren selbst angestrichen hatte. Ja damals war alles noch friedlich und in Ordnung es gab kein -A-, ihre Mutter lebte noch, ihr Vater war noch nicht einfach abgehauen und es gab keine bösen Erinnerungen die sie immer wieder einholten. Gerade hatte sie es geschafft sich wenigstens ein wenig von dem Wirrwarr in ihrem Kopf abzulenken da vibrierte plötzlich ein Handy. Sie blickte sich kurz um bemerkte das es nicht ihres war aber sah trotzdem nach.
Review schreiben