Eigentlich müsste ich dich hassen

GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P12
04.01.2018
10.02.2018
3
4193
4
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Hallo ihr Lieben,
Tut mir Leid wegen der Wartezeit. Aber Juli hatte leider keine Zeit zum schreiben.
Ich muss euch noch etwas trauriges mitteilen. Juli hat mir gesagt, dass sie Lust und Motivation am Schreiben verloren hat.*seufz*  Sie möchte nicht mehr an dieser FF schreiben. :(Ich werde es also ab jetzt alleine machen. Dies hier ist das letzte Kapitel mit Juli zusammen.
Habt bitte Verständnis für sie, die Wartezeit, und dass das Kapitel etwas kürzer ist. Das nächste wird wieder länger.

[von MurielGranger]
Severus lief durch die Gänge von Hogwarts. Harry war verschwunden!
Er seufzte. Natürlich hatten die anderen Schüler auch erfahren, dass Harry in Hogwarts war, denn diese Schüler konnten wohl nicht für sich behalten.
Seitdem spielte er des öfteren mit einigen Erstklässlern, natürlich nur unter meinem Wachsamen Auge. Aber gerade hatte ich man nicht hingeschaut, und jetzt war er weg! Wie konnte das passieren? Manchmal trieb er mich echt in den Wahnsinn!
"Harry!"
Wo war er nur?
"Ich habe echt keine Lust, mit dir verstecken zu spielen!"
Und auch keine Lust, mich heiser zu schreien.
Verzweiflung machte sich in mir breit. Doch da fiel mir etwas ein. Die Weasley-Zwillinge! Sie waren in ihrem ersten Jahr, und Harry verstand sich gut mit ihnen. Sie hatten gerade Verwandlung, vielleicht war Harry ja da!
Ich lief zu Minervas Klassenzimmer und klopfte.
"Herein!"
"Guten Tag, Minerva. Ist Harry zufällig hier?"
"Nein, tut mir Leid. Sie haben ihn doch nicht etwa verloren?"
"Nein, aber er hat eben noch mit Fred und George gespielt, und ist noch nicht wieder da, deshalb dachte ich, er wäre vielleicht hier."
"Severus! Du hast ihn also doch verloren!"
"Nein!"
Wütend ging ich aus dem Raum. Natürlich hatte ich ihn verloren, aber das würde ich nie zugeben!
Sollte ich jetzt durch die ganze Schule rennen? Harry konnte überall sein.
Aber etwas anderes blieb mit wohl kaum übrig.
"Harry!"
Wenn Albus erfuhr, dass ich ihn verloren hatte...
***
"Harry Potter! Komm her!"
Langsam wurde ich wütend. Wieso kam er nicht? Ich war durch das komplette Schloss gelaufen, und er war nirgends zu finden.
***
Mittlerweile hatte ich auch das Außengelände komplett abgesucht. Er war doch nicht etwa in den Wald gelaufen!
***

[von Juli]
Es war wieder einmal einer dieser Sturz langweiligen Tage.
Ich saß im Kerker herum und Severus hatte Unterricht.
Eine ziemlich häufige Situation.
Nach gefühlten Ewigkeit entschloss ich mich wenigstens aus den kalten Kerkern hinaus rauf in die Bibliothek zu gehen.
Das war zwar trotzdem langweilig aber besser als sich zu Tode zu gammeln.
***
Gelangweilt striff ich nun durch die Bibliothek.
Nach ein paar quälend langsam verstreichenden   Minuten sinnlos durch die Bibliothek gehen hatte ich endgültig genug.
Ich kannte schon fast das gesamte Schulgelände.
Und trotzdem wusste ich nicht was ich jetzt tun sollte.
Moment mal.
Es gab ein Ort an dem ich noch nie war.... Der verbotene Wald.
Servus hatte mich auch davor gewarnt ohne ihn in diesen Wald zu gehen aber mittlerweile nervt es mich schon ein wenig dass er immer überall mitkommen wollte.
Ich war ja schon längst kein Baby mehr!
Draußen schien die Sonne, trotzdem wahren keine Schüler draußen, da  diese ja fast noch alle Unterricht hatten.
Aufgeregt lief ich über die große Wiese runter zum Wald.
Am Waldrand angekommen zögerte ich.
War es wirklich so klug?
Vielleicht lauerten dort ja Gefahren wie Werwölfe oder sogar schlimmeres auf mich...
Aber Hagrid ging doch auch manchmal dort hinein also wieso ich nicht?
***

[MurielGranger]

Ich drehte mich um und lief zurück in die Kerker. Im Wald war es nicht gerade ungefährlich, und außerdem war es dort kalt, ich würde nicht ohne meinen dicken Umhang gehen können.
Also schnappte ich mir den Umhang vom Haken und nahm auch Harrys Jacke mit, dann ging ich zurück zum Wald.
***

Mittlerweile kämpfte ich mich seit einer Stunde durch den Wald. Es war kalt und wurde langsam dunkeln. So würde ich ihn nie finden! Natürlich hatte ich durch meinen Zauberstab Licht, aber hier konnten überall Erdlöcher oder...nein, gar nicht erst dran denken!
"Harry! Wo bist du? Komm schon!"
Ich bekam keine Antwort.
"Harry! Ich bin dir nicht böse, bitte komm raus!"
Mittlerweile war er stockdunkel. Ich würde Hagrid um Hilfe bitten müssen, auch wenn das eigentlich das letzte war, was och hatte tun wollen, aber sonst würde ich mich geradewegs verlaufen. Also lief ich den Weg zurück, den ich gekommen war. Zumindest hoffte ich das...
***

Am Waldrand angekommen atmete ich erleichtert auf. Dann lief ich zu Hagrids Hütte und klopfte feste gegen die Tür.





Zitat von Juli, als wir das Kapitel besprachen: Ja, er muss noch Hagrid kennen lernen, dann werden die beste Freunde und dann versteckt er sich in seinem Baaart!
(Er ist Harry)
Review schreiben
 
'