Klar kommen wir in die Hölle! Als Thronfolger

GeschichteHumor, Romanze / P16
OC (Own Character)
03.01.2018
10.05.2018
4
2.890
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.01.2018 1.191
 
Hallooo, also dass hier ist dass Vorwort wo ich euch noch kurz ein Bild von den beiden Schwestern zeige damit ihr sie nicht verwechselt^^
https://pm1.narvii.com/6372/5d141cc15e7c2beffdb8bc66ad08a92ec629120a_hq.jpg
links: Akira| rechts: Akina
"Text" = Sprechen
'Text' = Denken
Ich werde euch jetzt aber nicht länger warten lassen >.<
----------------------------------------------------------------------------
PoV Akira

"Akira, Akina, könnt ihr mal kommen?" hat unser Vater voller Freude gerufen. Akina und Ich gingen unsere Treppe runter, um zu unseren Vater in das Wohnzimmer zu kommen. Wir setzten uns auf ein rot-blaues Sofa, dass genau am Fenster steht, und lehnten uns gegeneinander ab. "Wer ist diese Frau?" fragten ich und meine Schwester gleichzeitig. "Ich bin Miwa, die neue Frau von euren Vater." Nun sahen ich und meine Schwester zwischen Miwa-san und unseren Vater hin und her. "Ist das wahr?" fragte meine Schwester mit verblüfften Blick. "Ja Kinder es ist wahr. Aber es gibt noch eine Neuigkeit." "Welche denn?" Nun waren ich und meine Schwester total verblüfft. "Ihr werdet zu den Söhnen von Miwa-san ziehen. Ihr habt also neue Stiefbrüder." Ist dass sein Ernst? Aber wir durften noch keinen schlechten Eindruck machen. "Okay Dokay" sagten ich und meine Schwester gespielt fröhlich. Wir sind aufgestanden und in unser Zimmer gegangen, um unser Sachen zu packen. "Hey Schwesterherz." "Was ist los Akira?" "Hast du Angst?" fragte ich nun mit einen leicht teuflischen Grinsen. "Ich doch nicht." antwortete sie mir genau so teuflisch. "Es werden ja bestimmt nicht 13 Brüder sein. Haha" Meine Schwester lachte auch "Da hast du Recht."

*Timeskip*

Ich und meine Schwester saßen im Zug und schauten gelangweilt aus den Fenster. "Schwesterherz, können wir kuscheln?" fragte ich sie mit süßer Stimme "Natürlich Schwesterherz" Akina zog mich zu sich und wir sind beide eingeschlafen. Als wir aufwachten schauten wir in die verschlafen Augen des anderen und... lachten los. "Nächste Haltestelle: Tokyo" (Ist es in Tokyo?) Ich und meine Schwester sind von unseren Plätzen aufgesprungen und zur Türe gerannt, natürlich mit unseren Koffern. Die Türen gingen auf und das erste was wir sahen waren ganz viele bunte Schilder. "Also laut der Wegbeschreibung müssen wir...da lang" meine Schwester hatte während sie dass sagte die Wegbeschreibung in der Hand. Wir kamen in eine kleine Straße, und sahen am Ende der Straße einen Umzugswagen. "Da müssen wir wohl hin." Ich und meine Schwester rannten geschickt los. Dabei wehten unsere braunen Haare im Wind. Ich hatte ein rotes Kleid an und meine Schwester ein blaues (Bild). "Entschuldigung dass wir zu spät sind" sagten ich und meine Schwester im gleichen Ton. "Kein Problem. Eure Sachen wurden schon auf eure Zimmer gebracht." "Ich habe gleich 2 neue Onee.Chans bekommen, wie toooll." Ein kleiner Junge, circa 10 Jahre alt mit rosa-weißen Haar, freut sich total uns zu sehen. "Ich bin Akira und das hier ist meine Schwester Akina. Es freut uns euch kennenzulernen." Den letzten Satz, sagten wir beide gemeinsam. "Es freut mich auch euch kennen zu lernen. ich bin Masomi und der 1. Sohn. Das hier ist Wataru er ist der letzte Sohn." Wir haben uns alle angelächelt und dann sagte Masaomi "Lasst uns rein gehen die anderen warten bestimmt." Meiner Schwester ging der gleiche Gedanke durch den Kopf wie mir 'Wie viele Brüder gibt es wohl?' Wir gingen mit einen Lächeln rein und sofort in einen silberfarbigen Fahrstuhl. Masaomi drückte die Taste für den 5. Stock. Ein leises "Pling" ertönte und die Fahrstuhltür ging auf. Wir hörten Männerstimmen... viele Männerstimmen. "Ich gehe mit Wataru vor und ihr kommt hinterher." Als Masomi mit Wataru in das Wohnzimmer ging wurde es ein bisschen leiser. Ich und meine Schwester gingen, wie er gesagt hat, in das Wohnzimmer. Und was wir da sahen... war nicht deren Ernst, Oder doch?! "1, 2, 3, 4... 8. Schwesterherz es sind nur acht." sagte ich leise zu ihr. Auf einmal kam ein weißhaariger Junge zu uns und... umarmte uns einfach! "Das ist eine Freut mich, euch kennenzulernen Umarmung." Wir standen da und waren noch immer in Schock. Ein schwarzhaariger Junge schlug den weißhaarigen auf den Kopf und sagte darauf mit einen Lächeln " Ich entschuldige mich für Tsubaki. Ich bin Azusa. Freut mich." Wir lächelten auch und sagten gleichzeitig "Danke." " Das tat weh, Azusa!" Ich glaube wir liegen gleich beide auf den Boden wegen einen Lachanfall. Aber wir haben uns zusammen gerissen. "Ihr habt es schon gesehen?" safte Tsubaki der auf einmal wieder total fit ist. "Wir sind eineiige Zwillinge" beendete nun Azusa den Satz. "Wir sind auch eineiige Zwillinge, wie man sieht." sagten Akina sehr freundlich 'WOW'. Ein großer Mann kam mit einen Serviertisch rein und sagte dabei "Ihr zwei, seid zu laut." er kam zu uns und sagte an mich und meine Schwester gerichtet "Es freut mich euch kennenzulernen.Ich bin übrigens Ukyo der 2. Sohn." "Freut uns ich bin Akina." "Und ich bin Akira." "So es sind ja nun fast alle da, also setzt euch doch einfach auf die Couch." Wie setzten uns auf die himbeerrote Couch. Alle anderen setzten sich auch hin und stellten sich uns vor. "Ich bin Masaomi und der 1. Sohn. Ich arbeite als Arzt." "Ich bin der 2. Sohn Ukyo. Ich arbeite als Anwalt. " "Ich bin Kaname der 3. Sohn, und arbeite als Mönch." "Ich bin Tsubaki der 5. Sohn. Ich arbeite wie mein Bruder als Synchronsprecher." "Ich bin Azusa der 6. Sohn und arbeite wie es Tsuabaki schon sagte als Synchronsprecher." "Ich bin Subaru der 9. Sohn, ich gehe auf ein College um Basketballspieler zu werden." "Mein Name ist Iori, ich bin der 10. Sohn und gehe auf die Oberschule." "Ich bin Yuusuke, der 11. Sohn. Ich bin noch Oberstufeschüler." "Ich bin Wataru, der letzte Sohn. Ich gehe in die Grundschule." Nachdem sich alle vorgestellt hatten wollten wir uns eigentlich vorstellen aber jemand kam uns zu vor. "Was macht ihr zwei Teufel denn hier!?" Wir schauten nicht hoch weil wir keine Lust hatten. "Fuuto-nii man beleidigt nicht einfach Leute ohne Grund." Als wir den Namen Fuuto hörten bekamen wir ein teuflisches Grinsen. "Hallo Fuuto-kun lange nicht gesehen." Fing ich an. "Wie läuft es so mit deiner Möchtegern-Karriere?" Beendete Akina den Satz. "Woher kennst du die beiden Fuuto?" fragte Yuusuke. 'Neugieriger Bengel'. "Fuuto ist auf seinen Egotrip, also erzählen wir es dir...
-------------------------------------------------------------------------------------
So das war mein 1. Kapitel. Ich hoffe es hat euch gefallen und lasst bitte ein paar Reviews da. Ihr könnt mir auch gerne Verbesserungsvorschläge erzählen. Habt Noch einen schönen Tag und Tschauuu