Eragon 5: Der letzte Rat

GeschichteRomanze, Fantasy / P18
Arya Eragon Katrina OC (Own Character) Roran Saphira
02.01.2018
09.03.2019
34
69274
11
Alle Kapitel
118 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Dieses Kapitel ist eine Übersicht, die mit jedem Kapitel geupdatet wird und außerdem noch ein paar Fakten, da ich meine Geschichte logischer und nachvollziehbarer machen will. Auf Wunsch ergänze ich Fakten, also falls ihr etwas wissen wollt schreibt es.
Ich habe dies vor allem durch den Nutzer Oromis gemacht, da er meinte, dass er meine Geschichte nicht mehr nachvollziehen kann.

Kapitel:

1.Eragon kommt nach einem Erkundungsflug wieder in der Burg der Drachenreiter an, während des Fluges denkt er über die Liebe nach.
2.Der Sohn Saphiras verschwindet, Eragon findet ihn bei Jura.
3.Der letzte Rat der Schatten trifft sich auf einem geheimnisvollen Berg, Za‘roc berichtet, dass er aufgehalten wurde in Carvahall.
4.Arya dankt ab (aufgrund von Schwangerschaft, was sie den Elfenfürsten aber nicht erzählt) und erinnert sich an die Nacht die sie und Eragon miteinander geteilt haben. Aber die sie in Eragons Erinnerungen gelöscht hat.
5.Eragon verbringt den Tag mit Jura, Saphira und Munin. Am Ende stoßen Jura und Eragon „ausversehen“ zusammen und Arya beobachtet dies durch den Spiegel.
6.Arya beginnt Jura zu hassen und erinnert sich an ein Gespräch mit ihrer Mutter, wo Islanzadi von den verräterischen Menschen erzählt und ihrer ersten Liebe. Am Ende eröffnet Arya Eragon das sie schwanger ist.
7.Eragon ist verzweifelt, da er glaubt Arya habe jemand anderen und springt von Saphiras Landeplattform in die Tiefe.
8.(Ein Schritt in die Vergangenheit, man erfährt was in Carvahall passiert ist.) Hope wird von Za‘roc ermordet, da sie ihn erwischt als er in ein Haus einbrechen will. Roran wacht auf und verbringt seinen Tag in seinem Büro, Ismira will zu ihrer Freundin Hope die aber nicht da ist. Katrina verbringt ihre Zeit auf dem Markt und spaziert, dabei findet sie die tote Hope.
9.Eragon wird von Jura gerettet, die ihr Leben opfern will, doch das tut Eragon auch. Schnell kommen die Elfen, da Eragon zu schwach ist und retten die beiden, dabei stirbt die Elfe Yaela.
Jura fragt sich wen sie liebt und wer sie ist und fasst einen Entschluss.
10.Arya erfährt von Eragons Selbstmord Versuch und Yaelas Tod durch Bloedhgarm und verspricht sofort aufzubrechen.
Saphira überredete Bloedhgarm dies zu tun, damit es Eragon besser geht und die beiden zusammenkommen.
11.Jura klopft bei Eragon an und sie gesteht ihm ihre Liebe. Eragon küsst sie spürt aber, dass er sie nicht lieben kann, da er Arya liebt. Jura wird verrückt und verspricht Arya zu töten, damit sie sich nicht mehr zwischen sie stellen kann und verschwindet.
12.Arya kontaktiert Eragon, Eragon flippt allerdings aufgrund Aryas abweisender Art und dem ganzen Stress aus. Arya macht sich nur noch schneller auf den Weg, da sie erkennt wie schlecht es ihm geht.
Nasuada kontaktiert Arya und setzt sie über den Mord in Carvahall ins Bilde.
13.Arya kommt bei Eragon an, der sie aber sehr unhöflich empfängt und sie rennt weinend weg. Sie erinnert sich an ein Gespräch mit ihrem Vater und erkennt wie wichtig Eragon für sie ist.
14.Eragon findet Arya und sie küssen sich, doch Eragon löst sich und sagt, dass sie darüber in Ruhe reden sollten. Arya ist am Boden zerstört.
Ein weiterer Sprung in die Vergangenheit, Roran beauftragt einen Magier den Tatort zu untersuchen. In der Gegenwart kommt der Magier zu Roran und sagt das dort etwas dunkles und sehr starkes war. Ein Schatten.
15.Arya ist komplett fertig und ist nach dem ganzen Stress und Druck der letzten Zeit so fertig, dass sie von einer Klippe springt.
16.Za‘roc kommt zu König Orrin um zu erfahren, wie ihr Plan die anderen Völker anzugreifen voran geht.
17.Eragon geht zurück in sein Gemach, doch er wird von Roran kontaktiert, der ihm alles erzählt was in Carvahall vorgefallen ist. Eragon schläft ein, doch er wird von Saphira geweckt, die ihm sagt, dass Arya gesprungen ist.
18.Jura beobachtet im Wald zwei Zwerge. Die Zwerge reden darüber, dass die Zwerge die anderen Völker angreifen und es ihnen nicht gefällt. Daraufhin stirbt einer der Zwerge durch Za‘roc, der der neue Kommandant der Zwerge ist. Jura stürmt aus ihrem Versteck und verbündet sich mit dem Rat, den Zwergen und den Surdanern.
19.Arya stirbt durch ihren Sprung und wird von Eragon in einer geheimen Grabkammer beerdigt.
20.Eragon kommt auf die Idee Arya mithilfe dunkler Magie wiederzubeleben und Jura wird vom Rat entsandt um Roran, Katrina und Ismira zu töten.
21.Er liest ein Buch über Todesmagie, dass sagt das entweder alle die er liebt oder 10.000 Menschen sterben. Außerdem muss jemand reinem Herzens ihm seine Seele geben.
22.Eragon möchte die anderen "niederen" Völker angreifen und für Arya opfern
23.Eragon hat Boten zu den Zwergen, Elfen und Menschen geschickt. Er bringt einige dazu sich ihm anzuschließen,  auch vier ganz besondere.
24.Jura kommt in Carvahall an, wo ihr dann klar wird, dass Eragon sie nie lieben wird.
25. Roran stirbt bei dem Versuch Jura zu töten und Jura verspricht Ismira auf sie aufzupassen.
26.Katrina und Eragon spüren Rorans Tod und Eragon kündigt eine Reiterprüfung an.
27.Nasuada und Murthag sprechen sich aus und kommen zusammen.
28.Das brutale und erniedrigende Aufnahmeritual der Drachenschwingen wird gezeigt.
29.Lilith wird mit ihrer blutigen Vergangenheit konfrontiert.

Hier noch ein paar Fakten die untergegangen sind und die Geschichte für einige weniger unlogisch machen sollen:

Ich werde meine eigene Fantasywelt ein bisschen mit einbringen um den Geheimnis um Schatten auf den Grund zu gehen.

Ich weise noch einmal daraufhin, dass die Geschichte fünf Jahre nach Band 4 spielt.
Doch Eragon ist erst seit ein paar Monaten in der neuen Heimat der Drachenreiter.

Die lange Schwangerschaft von Arya ist auf die hohe Lebensspanne der Elfen zurückzuführen.

Aryas Emotionalität ist erklär ich mir persönlich dadurch, dass Arya seit dem Tod von Fäolin sich verschlossen hat und immer der Druck auf ihr lag gut zu sein. Der Druck, dass sie keine Fehler machen darf. Aber auch die Beziehung zu ihrer Mutter, die Gefangenschaft, ihre heimliche Liebe für Eragon, der Tod ihrer Mutter, Eragons Verschwinden aus Alagaësia, Eragons Kuss mit Jura und die Schwangerschaft.
Irgendwann müssen diese aufgestauten Gefühle raus und das passiert nun. Aus dem Grund springt Arya auch, weil es ihr zu viel ist.
Ich finde auch nicht das ich zu weit von Paolinis Figur abweiche, da sie auch bei ihm ihre Emotionalen Seiten hat und ihre Momente der Schwäche.

Elfen werden eigentlich in der Erde beerdigt und ein Baum auf dem Grab gepflanzt, doch Eragon hat den Plan sie wieder zubeleben.
Review schreiben