Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

20 Worte, mit denen es begann

von Taina
KurzgeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Elphaba Thropp Glinda/Galinda Upland of the Upper Uplands
30.12.2017
30.12.2017
1
405
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
30.12.2017 405
 
Ich habe mich mal an das 20 Worte Projekt hier herangewagt, mit einer kleinen Beschreibung von Elphabas und G(a)lindas Beziehung von Anfang bis Ende. (Auch wenn ich ihre Wiederbegegnung nach Nessas Tod geflissentlich ignoriert habe/nicht unterbringen konnte).

Viel Spaß!

Zwanzig Wörter, mit denen alles begann.
„Ich kann nicht mit dir auf einem Zimmer wohnen und Nessa einfach sich selbst überlassen.“
„Ich habe nicht darum gebeten.“

Neunzehn Wörter, die mir dein wahres Gesicht zeigten.
„Deine erste echte Party?“
„Ja.“
„Wir müssen das wiederholen.“
„Besser nicht.“
„Doch. Mit meiner Hilfe werden sie dich lieben.“

Achtzehn Wörter, mit denen du mich zum Nachdenken brachtest.
„Das funktioniert niemals.“
„Hier. Sieh dich einfach an. Du bist wunderschön.“
„Ich bin nicht… kann nicht schön sein.“

Siebzehn Wörter, die dich ungläubig zurückließen.
„Und warum nicht?“
„Ich bin grün. Es tut mir leid. Alles ist meine Schuld. Selbst Nessas Behinderung.“

Sechzehn Wörter, die ins Schwarze trafen.
Das stimmt nicht.“
„Vielleicht. Aber das ist egal. Niemand wird mich jemals mögen können.“
„Doch, ich.“

Fünfzehn Wörter, die die Sonne für mich aufgehen ließen.
„Es ist ein Brief für dich gekommen. Der Zauberer empfängt dich!“
„Endlich wird alles gut.“

Vierzehn Wörter, die meine Welt auf den Kopf stellten.
„Ich werde dich vermissen.“
„Warum kommst du nicht mit?“
„Wir sehen den Zauberer? Zusammen?“

Dreizehn Wörter, die uns ein Zeichen hätten sein sollen.
„Ich habe Angst.“
„Wir werden das Ganze überstehen. Gemeinsam.“
„Und was, wenn nicht?“

Zwölf Wörter, die mich aus tiefstem Herzen zum Lachen brachten.
„Dann hauen wir ab und hetzen dem Zauberer Morrible auf den Hals.“

Elf Wörter, die dich alle Mauern einreißen ließen.
„Spione? Sie hatten nie Macht. Sie wollten mich ausnutzen.“
„Sei still!“

Zehn Wörter, die dich wütend machten.
„Musst du dich immer so widersetzen?“
„Wenn es richtig ist.“

Neun Wörter, die ich bereut habe.
„Bist du jetzt glücklich?“
„Du vielleicht? So ohne... Gerechtigkeitsgefühl?“

Acht Wörter, die mich im Auge des Tornados zurückließen.
„Ich hoffe, dass dein Leben lebenswert wird. Irgendwie.“

Sieben Wörter, die mich daran erinnerten, wie großartig du bist.
„Hier finde ich dich also endlich, Elphie.“

Sechs Wörter, die mich zum Lächeln brachten.
„Glinda?“
„Ich habe dich immer gesucht.“

Fünf Wörter, die dich zerstören sollten.
„Wir sehen Fiyero nie wieder.“

Vier Wörter, die unausgesprochen blieben.
„Noch gibt es uns.“

Drei Wörter, die ich nie hören wollte.
„Ich liebe dich.“

Zwei Wörter, die ich zu spät verstand.
„Für immer.“

Ein Wort, das mich immer an dich erinnern wird.
„Verloren.“
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast