Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

*ein Herz und eine Seele*

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Karma Akabane Nagisa Shiota
29.12.2017
17.08.2020
72
97.486
22
Alle Kapitel
120 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
22.01.2018 1.352
 
Yuma öffnet die Augen und er vernimmt Stimmen. Es sind die Stimmen seiner Freunde und er sieht die grauen Pflastersteine. Ächzend stützt er sich auf und kommt schwankend auf die Füße. ,,Nagisaaa!" wieder richtig klar sieht er zu den Anderen,welche voller Sorge nach Nagisa schreien. ,,Hey..was..was ist los?'' ,,Nagisa ist weg!" Karma sieht zu ihm hinüber und dann in alle verschiedene Richtungen. 'Fuck,fuck,FUCK!' im Inneren dreht Karma durch,äußerlich bleibt er auch nicht ruhig.


Im selben Augenblick öffnet Nagisa langsam seine Augen,auch er vernimmt zuerst normale Stimmen,die zu einem lachenden Schall werden. Er sieht auf den Bretterboden und alles um ihn herum dreht sich,was sich auch langsam legt. Als er versucht sich aufzustützen kommt er kein Stück weit. ,,Hahaha,wie süüüüssss. Glaubt er echt,das er frei wäre? Ahahaha" die Stimme ist fremd,sie klinkt wie eine ältere Männerstimme. Jetzt bekommt er Angst. Er sieht auf,zu den 3 Erwachsenen Männern. Er spürt etwas an seinem Rücken,auch etwas an seinen Armen,die fest hinter seinem Rücken gebunden sind. Er rutscht,nachdem er sich kurz umdrehte,von dem Fuß weg. Unerhofft wünscht er sich,nicht hier alleine mit den 3 Typen zu sein,doch leider eben unerhofft. Einer der 3 zieht ihn an seinem Oberteil kraftvoll nach Oben,schubst ihn gegen die Couch und lässt ihn dort,vor Schmerz ächzend,sitzen und lacht ihn aus. ,,Ahahaha,unser Chef hatte wohl nicht damit gerechnet,das du so leicht fertig zu machen bist! Ahahaha" ,,Bin ich..auch nicht..wer seit ihr? ..Was wollt ihr von mir!?" fragt er und sieht wütend auf. ,,Nunja,du bringst sicher Geld ein. Egal,ob's jetzt durch deine lieben,lieben Freunde oder durch sonst wen ist,aber billig bist du sicher nicht,ehehe." erklärt ein Anderer bößartig grinsend. ,,Und wieso,sollte Jemand für mich bezahlen,wenn Koro-Sensei,Karma-Kun und Karasuma-Sensei mich retten würden?!" ,,Würden? Das heißt also,du hast Zweifel! Ist auch besser so! Die wissen doch nicht mal wo du bist!!" antwortet der letzte schon deutlich agressiver als seine Kompanen und stellt sich vor Nagisa. Angst zeigt der Junge nicht,er bleibt stark. ,,Doch! Sie werden mich finden! Karma-Kun würde alles dafür tun!! Denkt nicht,er-" er verstummt,als er eine schmerzende Wärme an seiner Wange spürt,die seinen Kopf zur Seite schwanken lässt. Er sieht auf den Boden,seine Gedanken hängen an seine womöglichen Retter. ,,Aber weißt du was? Siehst du das?" fragt der Mann vor ihm,greift fest in seine Haare,sodass der Junge aufsieht. Er zeigt etwa 10 Meter vor sich auf ein Loch im Boden. ,,Hier geht's locker 15-18 Meter runter. Ein Aufprall dort Unten würden deinem ziehrlichen Körper sicher wehtun,was? Halt die Fresse,tu,was wir sagen und gibs auf Kleiner,sonst,ehehe,lernst du fliegen!" er lässt das Blaue Haar los und tritt zurück. ,,Wieso? Für mich gibt es nicht viel Geld!" sein Blick bleibt an dem Loch hängen. Leichte Blutstropfen vermischen sich mit seiner Spucke,welche er bei dem starken Tritt in den Magen nach Außen lässt. Irgendetwas in ihm sagt,das er nicht ruhig bleiben solle. Er flüstert: ,,Ich bin nichts wert,also wieso sollte man zahlen?'' was mit einem weiteren Tritt belohnt wird. ,,Halt dein Maul!!" der Mann Stampft wütend auf,tritt und schlägt auf das hilflose Kind ein und verlässt dann mit 2 lachenden Männern den Raum. ,,Dich besuchen wir noch später!" warnt einer grinsend. Nagisa hat Spuren im Gesicht,Blut läuft in Mengen aus seiner Nase und etwas aus seinem Mund. Tränen hält er zurück. Er liegt auf der Seite und sieht zu dem Loch. 'Jeden Augenblick' denkt er sich geschwächt. 'Jeden Augenblick kommen Karma-kun und Koro-Sensei da rauf. Jeden Augenblick befreien sie mich. Jeden Augenblick..jeden Augenblick...' seine Augen fallen zu,alles schmerzt.


Auf Koros Rücken fliegen Karma,Karasuma und Irina mit der höchsten Geschwindigkeit die Stadt ab. Yuma und Sugino suchen jede Gasse ab. Hiroto und Masajoshi sind so schnell sie können zurück gerannt. Sie sind auf andere Schüler ihrer Klasse gestoßen,haben ihnen sofort die Situation geschildert und suchen nun mit ein paar Mädchen und einigen Jungs Gaststätten,Restaurants und Hinterhöfen von genau diesen ab. Keine Spur.

,,Warte,halt dort Unten!" sagt Karasuma schnell dem Krakenalien. Dieser hält vor einem großen verlassenem Gebäude. Schnell laufen die 4 hinein. ,,Halt's Maul, scheiß Balg!" schallts durchs Treppenhaus. Im letzten Stock angekommen bleiben sie vor der verschlossenen Tür stehen. Karma rüttelt verzweifelt an dem Türknauf. Karasuma zieht ihn leicht zurück und tritt die Tür ein. Kaum sehen sie in den düsteren Raum,sieht Karma rot. Sein Nagisa bekommt einen harten Schlag ins Gesicht und wird mit Wucht nach Hinten geworfen. Er schleift leicht über den Boden. Kurz wird sein Gesicht sichtbar,ehe er in das Loch fällt. ,,Scheiße! Jetzt ist der Pisser nichts mehr wert!" ,,NAGISA!" schreit Karma und läuft Augenblicklich Richtung Nagisa. Ein gelber Tentakel schnellt vor zu dem Abgrund und zieht Nagisa nach Oben. ,,Was?! Wer seit ihr?!" kommt es von den 3 Männern. Ein Alien in Schwarz stellt sich vor den Entführern. Eine Frau und ein Mann mit gefährlicher Aura und einem Angsteinjagendem Blick mustern die 3. ,,Nanana,wer hat euch erlaubt,MEINEN Schüler zu berühren?" fragt Koro mit Nachdruck. Die 3 toben sich an den rücksichtslosen Personen aus. Koro macht sie richtig fertig. Karasuma hält sich zurück,er läuft zu Karma und Nagisa. Kaum ist Karasuma neben den Beiden hockt er sich neben Karma,der Nagisa im Arm hält. Karma hatte ihm die Fessel gelöst. Er streicht dem bewusstlosen Jungen sanft,schon fast zu vorsichtig über die Wange. Emotionslos sieht er ihn an. Karasuma zieht ein Tuch und wischt sachte das Blut von Nagisas Gesicht. Karmas Augen sind unter seinem Haar versteckt. Vorsichtig lässt er Nagisa ab. Karasuma hebt das verletzte Kind auf seine Arme und trägt es zur Tür hinaus. Stocksauer stellen sich Irina und Koro zu ihnen. Sie drehen sich um,sehen Karma dabei zu,wie er zu den am Boden Liegenden geht,sich hinhockt. Er lacht. Nagisa öffnet langsam seine schweren Augen. Sein Augenmerk liegt auf Karma,er sieht von der Seite dieses finstere Lachen. ,,Was willst du,Pisser?" fragt der,der genau vor Karma liegt. Karma legt seinen Kopf schräg,zückt sein Messer. Er lacht,flüstert: ,,Rache" und sticht lachend zu. Ohne Hemmung,ohne Reuhe. Er sticht einfach mit lachender Stimme auf seine Kehle ein,auf den ein,den er sah,wie er seinen allergrößten Schatz schlug. ,,Karma-Kun.." flüstert Nagisa leise. Irina sieht kurz zu ihm. ,,Karma! Das reicht! Komm her,kümmere dich lieber um Nagisa!" als er diesen Satz hört sieht Karma zu den 4 an der Tür. Er steht auf,steckt sein Messer weg und läuft zu seinem Nagisa. ,,Nagisa!" er hatte solche Angst um ihn,er spürte nur so leichten Atem. Nagisa streckt langsam seine Arme aus. Karma nimmt ihn behutsam in die Arme und hebt ihn dann auf diese. ,,Ich wusste es.." flüstert der Schwerverletzte. ,,Ich wusste,ihr würdet kommen und mich retten.." fährt er fort und schließt lächelnd die Augen. ,,Ruh dich aus, Nagisa." sagt Irina ungewöhnlich liebevoll. Sie laufen zu 5t zu ihrer Herrberge zurück. Es ist kurz nach Mittag. Karasuma nimmt Nagisa auf der Hälfte der Strecke und Karma schreibt den Anderen Bescheid,das der Gesuchte wieder aufgefunden ist. Karma ist müde,er ist fertig. Jetzt ist er ein Mörder,diese Angst und diese unendlich große Sorge. Alles hat und macht ihn fertig. Diese Sorge,was wäre wenn Nagisa bleibende Schäden hat? Was wäre wenn er nun schlechter von ihm denkt? Koro hebt den Müden Jungen ebenfalls hoch. Ohne Motzen lässt er das zu. Letztendlich fällt sein letzter Blick auf Nagisa,bis er vor Erschöpfen einschläft.

Hoffe,ihr freud euch,Mal 2 Kapitel an einem Tag zu bekommen? :)
Act 8 wird auch schon geschrieben. Bis später,meine Lieben :)  <3  ^^
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast