Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

*ein Herz und eine Seele*

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 Slash
Karma Akabane Nagisa Shiota
29.12.2017
17.08.2020
72
97.486
22
Alle Kapitel
120 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
04.05.2018 3.161
 
Nachdem die Beiden gegessen haben gehen sie raus,verlassen die Cafeteria und gehen zu ihrer Schule,zu ihrer Klasse zurück. Zu Nagisas Glück,ohne einen weiteren,humorlosen,einfach zu traurigen Zwischenfall. 'Morgen kommt er endlich wieder' denkt sich Nagisa glücklich. Und betritt gerade mit Sugino das Klasszimmer der 3E. ,,Uuuhhh,Leute,morgen kommen sie wiiiieder. Bin gespannt,was sie gerissen haben" freuen sich die Schüler und hüpfen durch den Raum,jubeln rum. Nagisa sieht Sugino an,sie lachen und gesellen sich dann zu ihren Kameraden.



*Karmas PoV*
,,Wollen wir dann gleich zu mir,oder willst du dann wohin?" fragen ich meinem überalles geliebten,endlichen Freund leise in der Pause. Ich bin so froh. Nach dem schwimmen sind wir zurück zur Schule und haben dann doch noch eine Stunde gemacht,jetzt noch die letzte Stunde und dann haben wir für Heute aus. Er wird leicht rot,er ist einfach so süß. ,,Ist mir egal,können was machen,können aber auch gleich zu dir.." sagt er leise und sieht mich an. Ich hoffe nur,er hört meinen Herzschlag nicht zu laut pochen. ,,Aber du kannst auch wirklich? Nicht,das ich dir Probleme mache." ,,Nein,alles gut,du machst mir nie Probleme,ich kann." ,,Wann hast du deine Mutter denn gefragt?" fragen ich ihn und mustere ihn fragend. ,,Glaub mir,ich kann. Die hat heute Abend ein Date und da falle ich eh nicht auf. Die ist heute eigentlich überhaupt nicht da." ,,Ja,ist bei mir auch so. Wollen wir nach der Schule vllt was zu Essen holen und dann bei mir in Ruhe essen?" ,,Aber ich hab kein Geld mit" ,,Kein Problem,ich lade dich ein" ,,Nein,das musst du nicht,das will ich nicht!" ,,Ich will aber. Tsja,tsja. Ich bestehe darauf,komm schon" versuche ich ihn zu überreden und lächele ihn an. ,,Mhh,nagut..sehr gerne.." ,,Hehe,okay,dann machen wir's so." ,,Geht wieder an euren Platz." nervt Koro-Sensei und wir setzen uns alle an unsere Plätze zurück. Zumindest die,die bei einem anderen Platz waren. Die Stunde vergeht viel zu langsam. Nach dem Unterricht packen Nagisa und ich unsere Sachen als Letzte ein,sodass wir kurz alleine im Raum sind. Koro-Sensei ist auch schon raus. Bevor ich meine Tasche schnappe geh ich zu Nagisa vor und umarme ihn,Beide stehend,von Hinten.   Er ist schön warm. ,,Ich liebe dich" flüster ich ihm ins Ohr und lasse von ihm ab,hole schnell meine Tasche. ,,Ich liebe dich auch." sagt mein Kleiner und gibt mir einen sanften Kuss,seine Wangen etwas errötet. Dann verlassen wir das Zimmer,laufen nebeneinander her und gehen zum Bus.
Im Bus sind noch Sugino und Yuma. Wir reden und steigen dann in der Stadt aus,gehen zu einem Bäcker. Ich kauf 2 große Sandwiches und dann fahren wir mit dem Bus zu mir nach Hause.
Vor der Wohnungstür bleiben wir kurz stehen. Ich horsche auf Stimmen,nichts zu hören. Dann schließ ich auf und wir gehen hinein. ,,Okay,gehen wir in mein Zimmer" sage ich,nehmen seine Hand und zieh ihn in mein Zimmer,als ich dann doch Stimmen aus der Wohnung vernehme. ,,Ist alles gut?" fragt mich mein Blauäugiger,als ich mein Zimmer von Innen abschließe. ,,Ach,weißt du,ist besser meine Mutter nicht zu treffen.." sage ich etwas bedrückt. Er soll nichts davon erfahren,er soll nicht schlechter von mir denken.. ,,Hay,ist okay,meine Mutter ist auch nicht wirklich toll. Alles ist gut" muntert Nagisa mich auf. Wow,er ist einfach toll. ,,Du schläfst auf dem Bett,ich nehme den Boden" sage ich und lächele ihn liebevoll an. ,,Nein..Ehm...ich meine..schlaf doch mit hier..wäre schön.." stottert er und blickt zu Boden
,,Hehe,das wollte ich hören." sage ich,umarme ihn.

Nachdem wir gegessen,viel geredet und uns ausgefragt hatten verlassen wir wieder,unbemerkt,diese Wohnung. Mit dem Bus fahren wir in die Stadt,gehen in den Park spazieren. Das ist so ein wundervoller Tag. Ich kann's irgendwie immer noch nicht fassen,ich bin mit meiner großen Liebe zusammen. Wir haben uns über vieles ausgetauscht,außer was die Familie angeht. Ich trau mich irgendwie nicht ihm davon zu erzählen. Wie dem auch sei,so laufen wir also durch den Park. Ich würde ja schon gerne seine Hand halten,aber,das ist unser erster Tag und gleich öffnetlich wollten wir's ja nicht. Was echt zu schade ist,ich würde ihn gerade gerne umarmen.
Wir laufen und setzen uns etwas später auf eine Bank. Ich seh mich um,sonst ist hier Niemand. Ich rutsche näher zu Nagisa und lege einen Arm um ihn. Ich genieße diese Wärme,die von ihm ausgeht,einfach. Er lehnt sich etwas an mich. ,,Darf ich..heute Nacht mit dir..weiß nicht..kuscheln?" frage ich ihn etwas nervös. Er nickt etwas errötet. ,,Ja,..darfst du.." er sieht zu mir und lächelt. Ich schau auf mein Handy,auf die Uhr,halb 9. ,,Wann willst du denn schlafen gehen?" ,,Mh,ist egal. Du?" ,,Auch. Wir könnten ja jetzt zurück fahren und dann,naja,noch etwas reden,oder knuddeln oder so.." ,,Können wir machen." lächelnd nicke ich. Wir lösen uns von einander und laufen dann zurück,zur Bushaltestelle und fahren dann um 9 zurück. ,,Heute ist ja Mittwoch,soll ich dich dann Morgen früh oder zum Mittag nach Hause bringen? Du brauchst ja Morgen deine Schulsachen." ,,Oh,Mist,stimmt." ,,Also wenn's heute mit Übernachten nicht klappt,dann können wir das auch wannanders nachholen.." ,,Nein,das bleibt bei Heute.." ,,Aww,wie cute. Hehe,okay. Hmm,ah-warte,Morgen brauchen wir doch nur Blöcke. Ich geb dir welche,einverstanden?" ,,Okay,am Freitag geb ich sie dir aber zurück." ,,Ne,musst du net." ,,Doch"  wir klären die ganze Sache im Bus und steigen dann aus.
Ich sehe,wie meine Mutter gerade das Haus mit irgendeinem Kerl verlässt und in einen fremden Wagen einsteigt und dieser wegfährt. Phuu,geil,wir haben die Wohnung für uns. Wir gehen wieder ins Haus und in die Wohnung. Sofort verschwinden wir in meinem Zimmer,ich schließe von Innen ab. ,,Setz dich" sag ich ihm und setze mich aufs Bett,klopfe neben mir auf die Bettdecke. Er setzt sich zu mir. Wir ziehen die Schuhe aus und stellen sie vor den Bett neben der Kommode. Aus dem Augenwinkel sehe ich,wie er gähnt,aber versucht es zu unterdrücken,zu süß. Ich drehe mich zu meinem Süßen und streiche ihm sanft über seine Wange. ,,Schlafen?" frag ich und kichere. Er nickt träge. Ich zieh mir mein schwarzes Oberteil aus und er seine Weste. Dann lege ich mich ins Bett,hebe die Bettdecke an. ,,Komm schon her,mein Kleiner" schmeichele ich ihm. Er grinst mit rotem Schimmer und legt sich hin,lehnt sich an mich. Ich deck uns zu,nehme ihn im Anschluss in die Arme und er kuschelt sich an mich. ,,Du bist echt schön warm" sagen wir zur gleichen Zeit,sehen uns an und lachen. Wir beruhigen uns wieder und ich lächel mit geschlossenen Augen. Dann öffne ich sie wieder. Er lehnt sich etwas zu mir nach Oben,dann wieder unsicher runter. Ich beuge mich zu ihm runter,er jetzt mutiger wieder hoch und unsere Lippen treffen sich. Ich liebe diese Küsse mit ihm,ich liebe ihn. Danach kuscheln wir und schlafen etwas später Arm in Arm ein.

Am Morgen wache ich um 6 auf,sehe Nagisa bei seinem friedlichen Schlaf zu. Auch wenn ich das nicht zugebe.  Selbst ich,so selten es auch ist,habe auch Mal Tage,wo ich einfach nicht mehr kann und Nachts einfach am heulen bin. Diese Nacht war die beste Nacht meines Lebens,bis jetzt. Ich war wirklich Mal glücklich. Es war wunderschön. Neben ihn einschlafen,neben ihn aufwachen. Ja,das könnte ich öfters haben.




Denkt sich Karma und sieht hinter einem Busch hervor. Wartet,bis er dran ist. Er lächelt etwas. 'Diese Nacht war wirklich sehr schön' denkt er sich. Er vernimmt Stimmen,sieht vor. Masayoshi und Ryunosuke laufen langsam neben ihren Koro-Sensei her,reden. Beide haben ihre Hände hinter ihren Rücken,Beide halten Schusswaffen in diesen. ,,Denkt ihr,ihr werdet es noch schaffen?" ,,Was meinen Sie,Sensei?" ,,Mich zu töten,Masayoshi-kun. Ich verspüre diese Mordlust von einem Rotschopf hinter mir!" sagt ihr Lehrer,lacht,dreht sich um und währt Karmas Messerangriff ab. Da hört er auch schon ein leises Klacken. Links und rechts ragt jeweils eine Waffe in sein Gesicht. Die Jungs drücken ab,der Lehrer weicht gut aus,die nächsten Angreifer kommen von hinten,die letzten beiden von vorne. Das gelbe Alien zerteilt sich in 5 Teile seines Körpers und schnellt zwischen den Kindern hindurch. ,,Uhh,das war gut. Euer Angriff,wo ihr mir Tentakel abtrennen konntet war zwar besser,aber ihr seit echt gut. Für euer alter seit ihr ganz gut. Also arbeitet schön weiter dran!"


Sie gehen,doch schon,gut gelaunt zu ihren Plätzen zurück. Wo Koro hin ist wissen sie nicht und interessiert sie auch nicht. ,,Weiß der eigentlich,das du 14 und nicht 15 bist,Karma?" ,,Nope. Warum auch? Fast bin ich's ja,haha. Außerdem,.hat's so vieles einfacher gemacht. Noch ne Woche,dann beginnt der September,in 2 Monaten werde ich eh 15." ,,Ja,da hast du Recht. Okay, Morgen geht's nach Hause! Yaayy!!" ,,Jaa,endlich zurück!" ,,Waren zwar nur 2 Tage,aber ich vermisse meinen Hund" ,,Ja,endlich wieder Back." freuen sich die Freunde,reden,klatschen ein.
Jeder nimmt Platz,isst,setzt sich an sein Handy und oder spricht mit wem. 'Schatz,bis Morgen. Morgen gibt's Payback bei den Pissern!' denkt sich Nagisas Lover und grinst,nimmt einen Bissen und dreht sich zu den Rest,redet mit. ,,Wann machen wir Morgen eigentlich los?" fragt Masayoshi Neugier. ,,Ich glaube,wir wollen und 4 losmachen,dann sind wir pünktlich 8 Uhr zurück und können in den schönen Unterricht-würg!" macht Terasaka Koro nach und sie lachen. ,,Ohhhr,dann geh ich heut um 9 penn." ,,Ja,ich auch" sagen die Mädchen und grinsen im Anschluss den Jungs entgegen. ,,Was?" fragen die,sich beobachtet gefühlten,Jungs. ,,Nichts,wann geht ihr schlafen?" ,,Gleiche Uhrzeit wie ihr." ,,Okay,und du Karma?" fragt Kataoka den Rotschopf,der ganz auf sein Handy fixiert ist. Sie steht auf,läuft unauffällig um ihn herum,bleibt hinter ihm stehen,sieht ihm auf sein Handy. Mit lieblich Lächeln geht sie zurück an ihre Stelle,lässt sich wieder nieder. ,,Ey Karma,wann habt ihr denn so'en Video gemacht?" fragt das Mädchen etwas neugierig. Nun sieht Karma auf. ,,Der Tag vor den Ferien,in der Schule und dann noch Draußen." ,,Wie süß" ,,Hmn,ja,das ist er." stimmt Karma zu und pausiert das Video,packt sein Handy wieder weg. ,,Nagisa ist aber echt zuuu süüüsss" schwärmt Yukiko mit. ,,Ich weiß" grinst Karma,lässt sich auf den Rücken fallen und sieht in den Himmel.






,,Would it be okay,if i went out now?" fragt Hiroto auf Englisch. Deutsch,oder eher Japanisch,steht's an der Tafel,Irina steht mit der Kreide in der Hand daneben. ,,Perfect! Nagisa-kun now. What's: -Ich werde heute früh schlafen gehen.- in english?" fragt Blondie und sieht Nagisa an. ,,Mm..i..will sleep..earlier?" ,,So kann man's auch nehmen. Und was ist: -ich werde nicht später als sonst gehen?" ,,I..won't go later than usal." ,,Good. Ah,so,it will ring now,so take your Things together und leave. See you tomorrow" ,,See ya" verabschiedet sich die Klasse und die Lehrerin verlässt den Raum. Die Kids packen alle beisammen. ,,Na Nagi,was machst du heute noch so?" der Blauäugige blickt zum Schwarz-dunkelblauhaarigen auf. ,,Nicht viel,werd noch paar Filme schauen,nochmal was besorgen gehen oder so,mal sehen. Und du?" ,,Naja,Training." ,,Ah,viel Glück" ,,Danke. Dir viel Spaß beim Faulenzen,ne" sie lachen,gehen den Berg runter.
Sie laufen an Hiroma und an einigen seiner Freunde vorbei. ,,Komm, lass uns einfach zum Bus gehen." sagt Sugino leise zu seinem Besten. Nagi nickt stumm. Sie laufen unbemerkt an denen vorbei,auf zum Bus. Sie warten 5 Minuten,dann kommt der Bus endlich und sie steigen ein. ,,Wo ist eigentlich der Rest von uns?" fragt der Blauhaarige so nebenbei. ,,Keine Ahnung,wüsste ich auch gern. Die sagen uns so gut wie nie dann Bescheid,nur ganz selten dannmal." motzt Sugino langsam entnervt. ,,Ja. Naja,egal,gehen wir einfach nach Hause,sind ja dann bald da" lächelt Nagisa und blickt dann aus dem Fenster. Sugino sieht auf sein Handy,auf die Uhrzeit,dann wieder zu Nagisa. ,,Genau. Also,wenn du Probleme haben solltest,kannst du ruhig zu mir kommen,falls du Mal nicht zu Karma willst." ,,Huh? Oh,Ehm,danke. Aber..im Moment ist alles gut" bestätigt Nagi und lächelt ihn wieder an. ,,Okay,gut. Ich wollte nur sichergehen,dass du Bescheid weißt. Und,freust dich schon auf deinen Rotschopf,haha?" lacht Sugi und steht schonmal auf. ,,'türlich." grinst Nagisa. ,,Hehe,kay. Dann bis Morgen" ,,Jap,bis Morgen" und schon steigt Sugino aus und geht nach Hause. Nagisa sieht wieder aus dem Fenster und wartet ab,bis endlich der Bus bei ihm hält.




Dunkle Wolken ziehen auf. ,,Ey Karma, wach auf." weckt Masa (Masayoshi) ihn. Karma blinzelt müde auf,spürt Tropfen auf seinem Gesicht. Er setzt sich schnell auf und sieht in den Himmel. ,,Komm mit,wir gehen in den Wald und stellen uns irgendwo unter." ,,Nene,ich bleib hier,ich mag Regen,und soo viel ist es ja jetzt nicht" sagt Karma und lächelt. ,,Mm,naschön,bis später" ,,Jo,bis dann" antwortet Masa und folgt den Anderen in den Wald hinein. ,,Karma-Kun,ist alles in Ordnung?" der Junge mit den goldenen Augen schaut zu seinem Lehrer auf. Koro hält einen Regenschirm über sich. ,,Ernsthaft?" ,,Wasser ist für mich ein No-Go,das weißt du doch,werter Akabane,mihehehe" lacht sein Lehrer und setzt sich neben den Jungen. ,,Ist was los? Wieso gehst du nicht mit?" fragt das Gelb mit dem üblichen Grinsen. ,,Nichts,wollte einfach nur ein bisschen Ruhe und was ansehen." ,,Ist bei dir und Nagisa-kun alles gut?" ,,Huh? Ja,wieso?" ,,Ach,nur so." ,,Aha" ,,Nagut,ich geh dannmal." ein Windchen kommt auf und weg ist er. Karma schüttelt kurz den Kopf und macht dann wieder das Video an,sieht sich Bilder an.
,,Irgendwie ist Karma komisch drauf,findet ihr nicht auch?" fragt Masa in die Runde,als sie sich auf 2 liegenden Baumstämme setzen. ,,Naja,wir haben ja gesehen wie Nagisa behandelt wurde. Und zu wissen,das man nicht bei der Person sein kann machts unerträglich." ,,Ja. Ich meine,klar,wir hätten den anderen ja Bescheid sagen können,aber wir haben ja kein scheiß Netz!" ,,Ja,das ist so scheiße dadran!" ,,Ich kann ihn aber schon verstehen,dass er sich sorgt und ihn beschützen will" ,,Ja. Nicht zu vergessen,das diese Pisser von ihm verprügelt werden." ,,Bor,voll verdient. Was denken sich diese Wixxer auch dabei?! Ich will nicht wissen,wie Nagisa aussieht,er hatte ja schon geblutet." ,,Diese Huren werden's bereuen!" ,,Ohja." ,,Das trauen die sich auch nur,weil Karma da nicht bei ihm war,und jetzt auch nicht bei ihm ist." ,,Ist halt echt so." ,,Jap" ,,Hoffentlich geht's Nagisa gut.." ,,Hoffentlich wird er jetzt Mal in Ruhe gelassen!.." ,,Jap,das erst Recht."
reden die 6 unter einander.
Karma setzt sich währenddessen unter einen Baum,lehnt seinen Kopf an den Stamm an und schließt die Augen. 'Hoffentlich geht's ihm gut und er ist nicht zu schwer verletzt.." denkt er sich und atmet ein und aus.






Nagisa steigt aus,geht den Weg nach Hause. Vor der Haustür bleibt er stehen,schließt auf und tritt in die offene Tür hinein. Oben angekommen geht er ins Schlafzimmer und wirft seine Sachen in eine Ecke,verschwindet im Badezimmer. Dort wechselt er die paar Pflaster aus. Er blickt zwischendurch Mal nach unten,hockt sich hin und streichelt sein Kätzchen. ,,Ach Flo,ich hab Angst. Was,wenn diese Wunde hier genäht werden muss?" fragt er doch eher sich selbst und steht dann wieder auf und betritt das Wohnzimmer. Er macht den Fernseher an und legt sich aufs Sofa. 'Morgen geh ich zum Arzt,tut echt weh...Karma-Kun soll aber halt mit..' denkt er sich und bleibt an einer Sendung hängen,die er auch gleich anschaut.



Den restlichen Tag verbringt Nagisa damit Fern zu sehen und Karma gesellt sich am Abend zu den Anderen hinzu. Sie reden und freuen sich Morgen endlich wieder zurück zu sein. Nagisa schläft auf der Couch & Karma auf seinem Foudon ein.


Um 4 Uhr werden die 7 ausgesuchten Schützen von ihrem gelben Lehrer geweckt. Sie meckern und quängeln,aber stehen auf und machen sich fertig. ,,Na schön Kinder,die Angriffe habt ihr fast alle gut hinbekommen. Ihr alle seit ein gutes Team,aber zusammen als Klasse bleibt ihr einfach unschlagbar." ,,Toll,danke Koro-Sensei. Aber anstatt uns jetzt hier blöd vollzuloben könnten sie uns helfen,die Sachen im Wagen zu verstauen!" sagt Masayoshi schon genervt und legt seine Tasche in das Fahrzeug. Nach ihm Rinka und die andern beiden Mädchen,danach ist der Rest der Jungs dran. ,,Koro-Sensei,wieso verkleiden sie sich eigentlich schon wieder?" ,,Weil der Fahrer jeden Moment vom Klo wieder kommt." ,,Aha,und wieso fahren sie nicht?" ,,Ich kann zwar vieles,aber fahren kann ich nicht,meine lieben Schüler,mehehehe" lacht das Gelb und schiebt ein letztes Mal,gerade so rechtzeitig,seine Maske richtig zurecht,da kommt der Fahrer des Wagens zurück. ,,Also los,steigt ein,ich bringe euch nun zurück." sagt der Fahrer,lächelt und setzt sich auf seinen Platz ans Lenkrad. Die Schüler und ihr Lehrer machens ihm nach unten setzte sich nach hinten. Jeder setzt sich. Die Schüler schlafen vor Müdigkeit ein,die Zeit vergeht.







Schande über mich,Verzeihung T-T ich wollte euch halt einfach nicht länger warten lassen. Es hat lange gedauert,da ich fast nie Zeit hatte,also bekommt ihr hier Teil 1 von dem Special. Nur ein paar Tage,dann kommt der Rest. Dann werden's aber mehr als 5000 Wörter insgesamt,im Teil 2 gibt's also mehr zum lesen. Sorry,aber trotzdem,viel Spaß ❤
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast