Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

*ein Herz und eine Seele*

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Karma Akabane Nagisa Shiota
29.12.2017
17.08.2020
72
97.486
22
Alle Kapitel
120 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
29.01.2018 1.323
 
Die 4 werden an ihren Tisch geführt. Karma setzt sich neben Nagisa und Irina neben Karasuma. ,,Hey,seht Mal,da hinten ist ja eine Tanzfläche,haa, Karasuma-Sensei, wollen wir dann tanzen?" fragt Irina ihre "heimliche" Liebe begeistert. ,,Nope" ,, Wieso nicht?" ,,Wir sind kein Pärchen." ,,Wollen wir?" ,,Ich kann nicht tanzen" winkt Nagisa auf Karmas Frage hin ab. ,,Haah,ich bring's dir bei" ,,Ehm,ich weiß nicht" ,,Karma,würdest du mit mir tanzen?" fragt die Blondie ihren Schüler und zwinkert ihm zu. ,,Nein" ,,Wieso will mich niemand?!" ,,Bin besetzt" ,,Kannst aber mit ihr tanzen." ,,Ey. Ich will nicht mit ihr tanzen,sondern mit dir" ,,Tjsa." sagt Nagisa und sieht auf den Tisch. ,,Nagi." er ignoriert ihn wieder gekonnt. Mit gefährlichem Grinsen beugt sich Karma zu ihm rüber und gibt ihm einen Kuss auf den Hals. Nagisa lehnt sich gleich in die andere Richtung und hält sich die Stelle. ,,Ey,ist das dein Lieblingsplatz oder was soll das da immer?!?" fragt er ihn und lässt die Hand langsam runter sinken. ,,Wenn du mich dauernd ignorierst." ,,Nicht zanken,ihr 2" grinst Irina. ,,Wir zanken nicht,das ist liebevolles Diskutieren,nicht wahr?" ,,Vllt. Hah,Karma-kun,gehen wir Morgen in die Videothek?" ,,Wa- wie kommst du von zanken auf Videothek?!?" ,,Keine Ahnung,ist mir gerade so eingefallen." sagt Nagisa trocken. ,,Also ja oder nein?" fragt er dann wieder mit einem Leuchten in den Augen. ,,Hf,klar doch. Will mir eh was ausleihen." gibt Karma seinem Kleinen Engel grinsend als Antwort. Nach 5 Minuten kommt der Kellner und nimmt die Bestellungen auf.
Karasuma hat dann doch ordentlich mit Irina geredet.
Die beiden Erwachsenen sind mit Essen fast fertig und gehen Beide aufs Klo. Karma und Nagisa haben noch die hälfte von ihrem Essen. Karma stützt seinen Kopf auf seinem Arm ab und sieht Nagisa an. ,,Du schläfst aber heute nicht auf der Couch,oder?" fragt er lieber Mal nach. Nagisa sieht ihn an. ,,Ehm,neeeiinn" sagt er und sieht ihn verwundert an. Karma hält ihm die Hand hin. ,,Egal was heute noch passiert,du wirst weder auf der Couch,noch im Arbeitszimmer schlafen,schwöre" Nagisa schüttelt die Hand. ,,Okay..was hast du vor?" ,,Ach nichts." ,,Okay,ich penn auf dem Boden" ,,Ey,nein." Nagisa grinst ihn an. ,,Ja,ich werde bei dir schlafen. Ist bloß die Frage wie lang,wenn du was anstellst" ,,Ich mach nichts schlimmes" ,,Hab ich das nicht schon  mal von dir gehört?" fragt er misstrauisch und lacht. ,,Aaach,könnte sein" kichert der Ältere. Karma legt seinen Arm um Nagisa und zieht ihn leicht an sich. ,,Darf ich dir das Tanzen beibringen?" fragt Karma ihn mit süßer Stimme und sieht ihm tief in die Augen. ,,Aber nicht hier.." ,,Wieso?"
,,Ich will mich nicht blamieren.." ,,Ach was,das wird schon. Aaaber,na schön." Die Beiden essen weiter.  Nach kurzer Zeit kommen die Erwachsenen wieder zu Tisch.  Jeder isst auf und die 4 reden dann noch schön gemütlich. Um 19 Uhr wird die Tanzfläche in Beschlag genommen. Ein gut aussehender junger Mann kommt an den Tisch. ,,Dürfte ich die Dame zum Tanzen auffordern?'' fragt er höflich und gibt Irina einen Handkuss. Sie geht mit ihm zur Tanzfläche. Nach 5 Minuten wird Karasuma von einer Hübschen Dame gefragt.
Am Ende sitzen Nagisa und Karma beide am Tisch. ,,Naschön,ich geh tanzen. Muss ich halt ein Mädchen nehmen" sagt Karma,grinst,steht auf und stellt sich hinter Nagisa. ,,Mach doch",,Du willst wirklich,das ich mit einem Mädchen tanze?" Nagisa zuckt mit den Schultern und sieht wieder zu Tisch. Karma beugt sich zu ihm,leckt ihm über die Wange und sagt: ,,Und tschüss" und weg ist er. Nagisa wischt sich über die Wange. Dann steht er auf und läuft zu den Leuten,die tanzen. Jetzt will er doch mit Karma tanzen. Er sucht ihn,wird aber von einer jungen Frau angesprochen. ,,Hallo Kleiner,wirst du mein Partner?" ,,Ehm,nein danke. Ich such schon jemanden" ,,Ach komm Kleiner,du bist süß,und du wärst ein Kuss wert" versucht die Frau Nagisa mit verführerischer Stimme rum zu bekommen. ,,Wie-wieso Kuss?" ,,Am Ende darf man den Partner küssen" ,,Nein,danke,wi..wirklich nicht.." stotternd tritt Nagisa zurück. ,,Ich klatsche ab" Beide sehen zu Karma,der sich zwischen Nagisa und der Fremden stellt. ,,Sicher das du ihn küssen willst?" fragt die Frau den Rotschopf eingeschnappt und verschränkt die Arme. ,,Ja,ich bin mir sicher,das ich meinen geliebten Freund küssen will" antwortet Karma,legt seine eine Hand an Nagisas Taille und die Andere Hand legt er in Nagisas Hand und verschränkt ihre Finger ineinander. Die Frau verschwindet. ,,Danke.." ,,Wie kommt's,das du auf einmal doch willst?" ,,Ich ..will nicht,das du mit wem anders tanzt oder das dich jemand anderes küsst.."  auf diese Antwort muss Karma lächeln. ,,Okay,leg deine freie Hand auf meine Schulter. Genau so. Okay,linkes Bein 1x nach Hinten,dann nach links ziehen. Genau,gut so. Dann das selbe nochmal. Ja,jetzt das rechte Bein nach Vorne und dann nach Rechts ziehen. Perfekt,du kannst es. So,und schon kannst du den Wiener Walzer" Nagisa nickt. Sie tanzen langsam im Takt der Musik. Sie spüren die Blicke auf sich,was Beiden aber egal ist. Im Hintergrund spielt es eine andere Musik ein. Karma zieht Nagisa näher an sich. Er sieht seinem Blauhaarigen tief in die wunderschönen,blauen Augen.  Nagisa sieht in die besonderen Augen mit dem schimmernden Gold. Karma beugt sich runter,Nagisa schließt seine Augen. Karma legt seine Lippen sanft auf Nagisas und küsst ihn,nach und nach mit Zunge,ganz liebevoll,zärtlich,sanft. Nach einiger Zeit löst Karma sich. Er nimmt seine Hand von Nagisas Taille,legt den Arm auf seinen Rücken und drückt den Kleinen so an sich. Nagisa lässt die Augen zu,er lehnt seinen Kopf an Karmas Schulter. ,,Ist dir's jetzt auch egal,wenn Leute schauen?" fragt er seinen Kleinen und lächelt,was Nagisa nicht sehen kann. ,,Sowas von egal" antwortet der Blauhaarige mit Grinsen. ,,Ach Nagi,wenn du jetzt einschläfst-" ,,Und du mich fallen lässt schlaf ich auf dem Boden." übernimmt er Karmas Satz und grinst noch breiter. Karma sieht ihn von Oben an. ,,Waaas" sagt er mit lachen. ,,Als ob ich dich fallen lassen würde,was denkst du denn von mir?" ,,Hööee,genau das" sagt er und gähnt dabei. ,,Dann Schlaf ich halt auch auf'em Boden" ,,Dann zieh ich in die Schule" ,,Warte,was?!?" ,,Ehehe" Karma hebt seine Hand und streicht Nagisa durch sein Haar. ,,Ich lass meine Seele doch nicht fallen." ,,Ich mein Herz auch nicht." ,,Ein Herz und eine Seele,das schreib ich an unsere Wand mit Grau,was sagst du?"
,,Perfekt" ,,Hey,ihr Beiden,lasst uns gehen." sagt Irina ihnen und stellt sich zu dem Paar. Nagisa lässt seine Augen geschlossen und dreht seinen Kopf in die andere Richtung. ,,Huh,wieso?" ,,Erstens,weil der Kleine da fast einschläft und zweitens haben wir vergessen,noch was für Morgen auszudrucken" ,,Ich schlaf garnicht ein" kontert er leise und sieht sie mit einem offenem Auge an. ,,Doch,lass uns gehen." ,,Hm,nagut." Karma ergreift Nagisas Hand und sie gehen zu ihrem Tisch zurück. Überraschender Weiße bezahlt Karasuma für Irina mit und Karma bezahlt,wie unfreiwillig abgemacht,für seinen Nagi. Irina fährt jeden nach Hause. Nagisa geht gleich ins Schlafzimmer,zieht sich bis auf seine Schlafgarderobe aus und legt sich hin. Karma gesellt sich nach 2 Minuten zu seinem Schlafenden Engel,legt sich zu ihm und schläft ein.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast