Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

*ein Herz und eine Seele*

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Karma Akabane Nagisa Shiota
29.12.2017
17.08.2020
72
97.486
22
Alle Kapitel
120 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
28.01.2018 1.202
 
Mathe,Deutsch,Englisch,Mathe,Lernen,Sport,Sport,so sieht ihr Heutiger Stundenplan aus. Die ersten 5 Stunden sind vorbei. Die Mädchen und die Jungs ziehen sich in ihren Umkleiden um. Sogar Karma zieht sich Mal um. Während sie reden laufen sie aus der Schule zu ihrem Sportplatz. ,,Huh,der ist noch nicht da?" fragen sich die Mädchen und sehen die Jungs an,die nur mit den Schultern zucken. Karma,Sugino und Nagisa sind die letzten in ihrer Umkleide. Sie wollen möglichst lange da bleiben. ,,Komm gleich wieder" ,,Wollten wie hier nicht bleiben?" ,,Ich geh aufs Klo" rechtfertigt Nagi sich. Karma stellt sich vor ihm und grinst ihn gefährlich an. ,,Darf ich mit?" ,,Nein,darfst du nicht" antwortet Nagisa mit dem selben Grinsen und verlässt die Kabine. Karma setzt sich auf die Bank neben Sugino. Die Beiden reden etwas.

Aber,nach 4 Minuten hören sie Nagisa nach Karma schreien. Die Jungs sehen sich kurz an,springen dann von der Bank auf und rennen aus der Kabine,dem Schrei entgegen. An dem Jungsklo müssen sie stoppen, sie ist verschlossenen. Von innen vernehmen sie Stimmen. ,,Ich hol Karasuma-Sensei!" sagt Sugino schnell und rennt den Gang entlang nach Draußen. ,,Nagisa!" schreit Karma,schlägt gegen die Tür und versucht sie einzutreten. Nach mehreren Anläufen schafft er es endlich. Er rennt rein. Sieht Takaoka in einer Kabine stehen,hört Nagisa schreien,sieht ihn aber nicht,rennt zu Takaoka. Karma zerrt ihn aus der Kabine,zückt sein Messer stellt sich in die Kabine und beschützt den jenigen,der hinter ihm ist. ,,Karma-kun..." flüstert Nagisa ganz leise. Karma sieht sich über die Schulter,seine Augen weiden sich,er verspürt diesen unbendigen Hass. ,,Nagisa.." Nagisa lässt sich auf das geschlossene Klo fallen,seine halbe Kleidung zerrissen,Tränen fließen über seine Wangen,blutige Spuren an seinem ganzen Körper,er sieht Karma voller Angst entgegen. Mit zitternden Körper streckt er einen Arm nach Karma aus. Karma hält sofort gegen und hält Nagisas zitternde Hand fest umschlungen. Er dreht sich wieder vor. ,,Ich bring dich Schwein um!!" schreit Karma voller Hass. ,,Komm her,Balg!" lacht Takaoka nur. Da kommen Karasuma und Sugino reingerannt,mit dem Rektor im Schlepptau . Karma lässt Nagisas Hand los und will gerade auf Takaoka losgehen. Da stellt sich Karasuma dazwischen. Er sieht in die Kabine,sieht Nagisa. ,,Karma,hör auf!" ,,NEIN,ICH BRING IHN UM!!" ,,Geh zu Nagisa! Sugino,Ruf die Polizei" Sugino läuft aus dem Zimmer und ruft die Polizei an. Der Rektor stellt sich vor Takaoka. ,,Und Sie sind auf Ewig gefeuert!" ,,Die Bälger wollen mir was unterschieben!" ,,Nagisa lügt nicht!!" ,,Karma-kun..." sagt Nagisa leise. Karasuma geht zu Karma,flüstert ihm: ,,Jetzt reiß dich zusammen, Nagisa braucht dich!" zu und stellt sich dann zu Takaoka und dem Rektor. ,,Grrr" Da kommt die Polizei rein. ,,Wo ist das Kind?" fragt einer der Beiden. Sugino zeigt auf die Kabine,wo Nagisa zusammengekauert auf dem Klodeckel sitzt. Gerade,wo einer auf ihn zugehen will läuft Karma zu Nagisa in die Kabine zu seinem Geliebten. Er stellt sich vor ihn und drückt ihn an sich. ,,Okay,das Kind soll sich beruhigen. Wir reden später mit ihm. Und sie kommen mit!" trotz Protests führen sie Takaoka ab. Karasuma sagt Karma,dass er Später mit Nagisa zu ihm kommen solle,damit sie es der Polizei vermitteln können. Karma nickt stumm und knallt die Tür zu. Die Erwachsenen gehen. Sugino bleibt bei seinem Besten Freund. Er öffnet vorsichtig die Tür. Karma geht vor Nagisa in die Hocke,Nagisa umklammert seinen Freund. Karma hebt ihn hoch, trägt ihn raus und setzt ihn auf den Waschbecken ab. ,,Ich werde ihn mein Messer schmecken lassen." Er legt seine Arme um seinen zitternden Freund. ,,Nagisa,bist du in Ordnung?" fragt Sugino vorsichtig. Nagisa nickt nur. ,,Was ist denn passiert?" fragt Karma ihn leise und setzt sich neben ihn auf die Waschbecken,nimmt Nagisas Hände in seine eigenen. ,,Ich..ich wollte gerade von dem Waschbecken weg,da.. da hat mich jemand in die Kabine geschliffen und rein gestoßen. Ich wurde an die Wand gedrückt und hab den lachenden Atem von Takaoka-Sensei an meiner Wange verspürt,der sagte,das er sich überzeugen würde,ob ich wirklich ein Junge sei.." erzählt Nagisa ihnen,wieder mit seinem üblichen Gesichtsausdruck und wischt sich Tränen weg. ,,Dann hat er meine Hände an die Wand gedrückt,damit ich nicht weg konnte und hat..mir seine Hand in die Hose geschoben..als ich ihn dann in den Schritt getreten habe ist er ausgetickt und hat mir meine Sachen wütend runter gerissen und mich dabei verletzt" erzählt er weiter und sieht sich die blutenden Wunden an. ,,Dann wollte er mir die Hose runterziehen und ich habe ihn erneut getreten und nach dir geschrien, Karma-kun." erzählt Nagisa den Schluss und sieht Karma am Ende an. ,,Er wird sterben!" sagt er sauer und tritt mit Wucht gegen die Wand. Karma steht auf und hebt Nagisa auf seine Arme. ,,Warte" sagt Sugino schnell,zieht seine Sportjacke aus und legt sie über Nagisas Oberkörper. Karma nickt und zu 3t verlassen sie das Klo und gehen in die Umkleide zurück. Vorsichtig setzt Karma seinen Kleinen auf die Bank ab. Er holt Tücher und macht sie nass und geht zu Nagisa zurück. Sugino holt trockene Tücher. Vorsichtig tupft Karma das Blut von Nagisas Wunden ab,Sugino trocknet sie dann. Karma zieht sich schnell um,lässt sein Weißes Hemd aus. Er zieht nur sein Schwarzes Jackett an und macht es zu. Er hilft Nagisa beim Umziehen und Sugino sagt noch schnell was und verzieht sich. Karmas weißes Hemd zieht er Nagisa an,so fühlt der Kleine sich geborgener. Karma läuft langsam Hand-in-Hand mit Nagisa zu Karasuma ins Klassenzimmer. ,,Ah,da seit ihr ja. Okay Nagisa,sag einfach schnell,was passiert ist und du kannst nach Hause. ,,Kann ich dann mit?" ,,Wieso?" ,,Weil ich mich um ihn kümmern will und er sonst alleine zu Hause ist." ,,Mm,kannst mit." ,,Danke" Karma hebt Nagisa auf einen Tisch und der Kleine erzählt Karasuma das selbe wie Karma und Sugino,und Karasuma schreibt es auf. ,,Nagisa,das tut mir leid. Ihr könnt gehen,den Zettel übergebe ich der Polizei und Takaoka kommt ins Gefängnis." Beide nicken und machen sich auf den Weg. Karma nimmt die Sporttaschen. Nagisa konnte ihn gerade noch so überreden,das er seine eigene Tasche nimmt. Sie laufen zu der Haltestelle. ,,Bist du wirklich okay? Du kannst ruhig weinen oder mir sagen,wenn du morgen nicht zur Schule willst" ,,Nein,mir geht es wirklich gut" lächelt der Kleine liebevoll und zieht Karma zu einen Kuss an sich. ,,Wollen wir heute weiter streichen?" versucht Nagisa wieder schöne Stimmung einzubringen. ,, Ach du" sagt Karma und wuschelt ihm durchs Haar. ,,Wenn du möchtest,gerne." Sie warten noch einige Minuten auf den Bus und fahren dann nach Hause. Dort ruhen die 2 sich erstmal aus und holen nach 1 Stunde Farbe und Pinsel.


Keine Sorge,Nagi hat keine bleibenden Schäden ^^
Und,wen hasst ihr mehr,Takaoka oder mich? <3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast