In den Fängen der Vergangenheit

von Rosie0604
GeschichteRomanze, Übernatürlich / P16
Clay Bennett Dorian Christensen Kit Lucas Hunter Nate Tamsyn
05.12.2017
26.01.2018
4
3671
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Da stand sie nun vor der Barr in der alles angefangen hatte. In der sie beschlossen hatte nie wieder zurück zu kommen. In der sie beschlossen hatte abzuhauen ihre Familie, Adoptivfamilie, zu verlassen. Doch trotz dessen stand sie nun hier. Ihre Hände zitterten ihr ran der Angstschweiß den Rücken hinab sie hatte gleich einen Auftritt in der Barr. Sie sollte singen. Das wäre nicht das Problem gewesen, das hatte sie bereits die letzen 9 Jahre gemacht sich so durchgeschlagen, mit ihrer stimme. Doch diese Barr gehörte einem früherem Rudelgefährden. Was wen er sie erkannte wollte sie den wirklich zurück. Was würden ihre Adoptiveltern dazu sahen? Würden sie sie mit offenen Armen empfangen oder würden sie sie verstossen schließlich hatte sie wirklich misst gebaut. Nicht nur das sie sich schon bevor sie sich von ihrer Familie abgewannt hatte nicht gerade wie eine vorzeige Tochter benommen hatte, nein ,sie kam auch jetzt mit Problemen zu ihnen. Doch sie hatte keine andere Wahl sie brauchte ihre Hilfe sonst würden ihre Jäger sie umbringen. Sie ging auf die Bar zu.


Kitt sahs mit Evie, Tai, Lucy, Jason, Sienna und Cory im Wild sie trafen sich immer öfter nachdem durch die Verbindung von Mercy, der Wächterin der Dark-River-Leoparden, und Riley, der Offizier der Snow-Dancer-Wölfe, endgültig klar war das Leoparden und Wölfe jetzt Freunde waren. Er genoss es seine Freunde um sich zu haben sie hatten bereits so einiges zusammen angestellt aber auch erlebt. Sie verband eine enge Freundschaft dabei war es egal welcher Spezies sie angehörten. Kitt lächelte in sich hinein diese Konstellation war gewiss ungewöhnlich, drei Wölfe, eine Kardinalmediale und drei Leoparden, doch das störte keinen von ihnen man konnte sogar beobachten wie die Jugendlichen beider Rudel sich einander immer näher kamen. Er stupste Cory seinen ältesten und treuesten besten Freund mit dem Ellenbogen an. „Wenn du nicht bald mit Lucy redest werd ich das für dich übernehmen“ sagte er neckend zu ihm. „Wage es ja nicht Kitt…“ kam die knutende Antwort von seinem Bestem Freund. Doch Cory lies die Augen keinem Moment von Lucy, die junge Wölfen, welche sich geschmeidig mit den anderen Mädchen auf der Tanzfläche bewegte. Er lachte. Er freute sich für Cory das er so vernarrt in sie war und laut seiner und Siennas Meinung nach, sie auch nach ihm. Kitt lies seine Augen durch den Raum wandern. Nahm automatisch alle möglichen gefahren war schließlich war das als Soldat seine Aufgabe. Sein Blick blieb an der Blonden Schönheit hängen die gerade durch die Tür nach drinnen kam. Sie ging mit entschiedenen Schritten auf den Tresen der Barr zu, als wüsste sie genau was sie wollen würde, das gefiel ihm. Er mochte Frauen die wussten was sie wollten und auch so handelten. Er beobachtete sie weiter zu seiner Überraschung ging sie nach einem kurzem Gespräch mit Joe dem Barr besitzen direkt auf die Bühne zu. Diese war zwar nur selten besetzt aber wenn dann hatte Joe immer die besten Sänger von irgendwo hergezaubert.  Doch Sie sah nicht danach aus. Sie war eher kleiner. Bestimmt einen ganzen Kopf kleiner wie er, das könnte bestimmt interessant werden im Bett. Er schüttelte kurz den kopf so war er doch sonst nicht, er kannte ja noch nichtmal ihren Namen. Doch er konnte seine Augen nicht von ihr abwenden. Sie zog ihn an sein Leopard wollte mit ihr spielen. Sie war schmal hatte aber an genau den richtigen Stellen üppige weibliche Rundungen und ihre Haare waren außergewöhnlich  sie hatten einen warmen Gold Ton mit vereinzelten hellen Strähnen. Ihre Harre umspielten ihr zierliches Gesicht und hörten knapp unterhalb ihrer Brüste auf. Leider konnte er ihr Gesicht mit den gedämpften Lichtern und dem leichtem dampf im Raum nicht richtig erkennen doch sie war die reine Versuchung das sah er schon von hier. „Hey Man, hörst du mir eigentlich zu?!“ Jason sah ihn halb belustigt halb genervt an. Er beachtete seine Frage nicht weiter sondern schmiss selbst eine Frage in die Runde aus Jungenmännern am Tisch „Wer ist sie ?“ er deutete mit einer Kopfbewegung auf die blonde Schönheit die mittlerweile an der Bühne war und jetzt langsam hinauf ging. „Ich hab keine Ahnung aber… verdammt ist die scharf“ Jason starte mit offenem Mund auf die Bühne. Auch von Tai kam ein anerkennender Pfiff „Scharfes gerät“. Nur Cory stimmte nicht zu „Sie kommt mir irgendwo her bekannt vor! Ich weis aber nicht von wo…“ Tja dann musste er eben selbst mehr über diese unbekannte Schönheit herausfinden.
Review schreiben