Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Prisma x Liquefacere fines

von Tsubaki
GeschichteMystery, Freundschaft / P12 / Gen
01.12.2017
06.12.2018
95
91.211
6
Alle Kapitel
32 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
05.12.2017 410
 
Autor Notes:
Hier wurde ein noch nicht korrigierter Plotfehler entdeckt, da das Kapitel schon ziemlich am Anfang entstanden ist. Das heißt, ich muss es erst nochmal überarbeiten, bevor ich das ganze Kapitel on stellen kann.
Damit dieses Kapitel bis dahin nicht regelwidrig hier herumhängt, stelle ich einen "Teaser" dazu on. Also den Anfang des Kapitels ;) Es wird bald aufgefüllt.



Abschnitt 11


Jane schüttelte entschuldigend den Kopf.
„Tut mir leid, ich möchte wirklich erstmal ankommen. Ich würde lieber ein warmes Bad nehmen.“
„Schade. Aber gut, verständlich...“, murmelte Kiki etwas enttäuscht. Ihr Gesichtsausdruck hellte sich aber gleich wieder auf und es stand ihr ins Gesicht geschrieben, dass sie eine Idee gehabt hatte. Schnell flitzte sie davon und kam auch schon mit einem Teller Kekse zurück, als Jane gerade ihre Jacke ausgezogen hatte. Der angenehme Plätzchenduft stieg Jane in die Nase, bevor sie Kiki wieder sehen konnte und verriet daher die Absicht des Mädchens noch kurz bevor die Vermutung der Nase durch die Wahrnehmung des Auges bestätigt wurde.
„Stimmt, gute Idee!“, meinte nun auch Alexa, die Jane gerade ihre Pokemonmütze präsentierte, die sie vor einiger Zeit von Kaya geschenkt bekommen hatte.
„Was hättest du gern?“, fragte Kiki und begann zuvorkommend aufzuzählen: „Wir haben Weihnachtsbäume, Sterne, Pokebälle, Enecos, Hoothoots und Mauzis. Unsere fleißige Bäckerin ist leider gerade beschäftigt, aber wir sollen schöne Grüße ausrichten.“
„Danke“, sagte Jane und strahlte bei dem Anblick.
Die Plätzchen waren alles andere als gewöhnlich. Sie rochen nicht nur so, als wären sie mit Liebe gemacht, sondern waren auch noch wunderschön verziert und die Pokemongesichter waren beinahe zu schade zum Essen.
Vorsichtig wählte sich Jane eines und biss genüsslich hinein. Auch wenn der Empfang etwas wirr war, kam man so doch gerne in seinem neuen zu Hause an.
„Schmeckt´s?“, fragte Alexa interessiert.
„Ja, danke“, meinte Jane und nahm sich noch ein Plätzchen.
„Ich stelle dir welche in dein Zimmer, dann kannst du auch später noch davon essen“, sagte Kiki und war auch schon wieder verschwunden. Tragischerweise samt der Plätzchen.
Dafür kam nun einer nach dem anderen aus der Werwolfrunde, um ihr persönlich „Herzlich Willkommen“ zu sagen und dann wurde Jane nach dem ersten Trubel ins Bad entlassen.
Die Wärme des Wassers taute ihre ausgekühlten Glieder noch mehr auf, als es die Wärme der Eingangshalle getan hatte. Ihr Gesicht hatte richtig gestochen, als es in Berührung mit dem warmen Wasser gekommen war. Aber als sie den ersten Frost abgespült hatte, war es nur noch eine Erholung gewesen.

...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast