Das Mädchen mit der Eifersucht.

GeschichteAllgemein / P12
Sportacus Stephanie
29.11.2017
29.11.2017
1
544
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Ein fröhliches Gähnen, erklingt und Stephanie steht auf. Erst noch müde streckt sie sich und steht aus ihrem Bett auf. Schon fast unerwartet, bemerkt sie das auf ihrem Kalender an diesem Tag etwas eingetragen worden ist. "Joggen gehen mit Sportercus!" Stephanie, zog sich in Windeseile an und rannte raus. Sie wollte nicht zu spät kommen, auf dem Weg zum Park dachte sie nach, das tat sie immer wenn sie zum Park ging. Sie war gestern noch in einem Camp in welchem sie für zwei Wochen blieb, in dieser Zeit hatte sie viel an Sportercus gedacht. Sie hatte ein Gefühl welches sie bis vor einiger Zeit nicht so kannte, doch sie wußte nicht welches. Bevor sie abgereist war hatte Sportercus sie gefragt ob sie vielleicht mit ihm Joggen gehen wolle nachdem sie zurück war. Da sie aber nicht wissen konnte das sich etwas geändert hat ging sie ohne weiter nachzudenken hin.

Am Park angekommen, findet sie zwar Sportercus aber, nicht nur das. Eine Frau mit lila Haaren stand neben Sportercus und redete ganz entspannt mit ihm. Als ob sie sich schon ewig kennen würde. Stephanie stand derweil in der Mitte des Eingangs vom Park worauf Sportercus sie bemerkte. ,,Stephanie, du bist ja auch schon wach." ,,Oh...Ja, du hattest mich bevor ich zum Camp gegangen bin gefragt ob ich mit dir Joggen gehe, wenn ich wieder vom Camp komme und so hatten wir heute ausgemacht." ,,Wer ist den das Mädchen da?" Fragt die lila Haarige Sportercus und lächelt, aber eher auf eine gespielte Art. ,,Oh Entschuldigung, Stephanie das ist Emma, Emma das ist Stephanie." Verlegen steht Sportercus nun da. ,,Nun?"Fragt Stephanie und schaut Sportercus an. ,,Hm, ich habe zwar leider vergessen das wir uns verabredet haben aber, du kannst ja trotzdem mit Joggen." Lächelnd stimmt Stephanie zu, nur Emma ist nicht sehr begeistert: ,,Ich dachte wir gehen alleine?" Fragt sie dann Enttäuscht. ,,Morgen können wir gerne alleine joggen aber, heute hatte ich mich mit Stephanie verabredet." Mürrisch nickt Emma und so joggen sie zu dritt.  Beim Joggen fragt Sportercus direkt was Stephanie alles erlebt hat und ob ihr das Camp gefallen hat. Emma gefällt das gar nicht. Als Stephanie und Sportercus sich dann ziemlich prächtig amüsieren quetscht sich Emma dazwischen. Bleibst du mal kurz stehen ich möchte mit Stephanie unter 4 Augen reden." Fragt diese dann, als Sportercus dann nickt gehen die Beiden einige Schritte nach hinten und irgendwohin, wo man sie nicht mehr sehen kann. ,,Was ist den?" Fragt Stephanie freundlich worauf Emma sie am Kragen packt und bedrohlich anschaut: ,,Hör zu Pinki, siehst du nicht das du Sportercus zu Tode langweilst? Er will dich nicht mehr sehen, ich stehe nun bei ihm im Mittelpunkt kapiert?" Unsicher nickt sie und will grade davon rennen, da sagt Emma noch:  ,,Ach ja, Sportercus erzählte mir, das du ganz neben bei häßliche Haare hast. Stephanie kann sich nicht erklären wie das sein kann. Ist es wirklich war was Emma sagt. Langsam geht sie rückwärts und stößt versehentlich gegen Sportercus. Schnell stößt sie ihn bei Seite und rennt so schnell sie kann nach Hause. Tränen laufen ihr aus den Augen und ihr Schluchzen ist bei ihren Freunden kaum zu überhören. Zwar ruft Sportercus ihr noch nach aber, sie hält nicht und denkt auch gar nicht daran zurück zuschauen.

Es ist nur der Anfang, bald geht es auch weiter. Würde mich sehr über eine Review freuen. ;D