Keeping up with my normal life

GeschichteRomanze, Familie / P16
Kelly Severide OC (Own Character)
26.11.2017
19.07.2019
25
26171
9
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
1. Unterschreiben Sie hier

"Dann unterschreiben Sie hier noch einmal" ertönte die dröhnende Stimme von Chief Boden und sobald ich mein Gekritzel auf die gekennzeichnete Linie gesetzt hatte erhob er sich und reichte mir die Hand. "Willkommen auf der Wache 51, Miss Callaghan" "Vielen Dank, Chief" meinte ich glücklich und lächelte erleichtert. Natürlich war mit dem administrativen nur der erste Schritt getan und ich musste immer noch die größte Hürde, das Team von mir zu überzeugen, nehmen, aber trotzdem. Es fühlte sich schon wie ein kleiner Erfolg an den Vertrag in den Händen zu halten.


Von diesen Gedanken wurde ich erfolgreich abgelegt, als plötzlich der Lärmpegel im Gemeinschaftsraum hinter mir rapide anstieg. Offensichtlich war die Drehleiter Truppe von ihrer Ausfahrt wieder da und bester Laune. Das gab mir Hoffnung, dass das Kennenlernen vielleicht doch nicht so schlimm werden würde. Gute Laune war immerhin eine bessere Voraussetzung, als eine nicht optimal gelaufe Rettungs - oder Löschaktion. "Wenn Sie hier einen Moment warten stelle ich Ihnen die beiden Lieutenants gleich vor." machte Boden dann weiter im Text und ließ mich kurz alleine in seinem Büro. Sofort bekann ein nervöses Kribbeln sich in meinem ganzen Körper auszubreiten. Jetzt wurde es ernst! Das war meine erste Neueinstellung seit der nach der Akademie und dann auch noch eine weil ich wechseln wollte. Also durfte ich das hier nicht verkacken.


Ich hörte ihn durch die offene Tür ein paar Anweisungen geben, auch wenn ich nichts genau verstehen konnte und dann wie sich mehrere Paar Stiefel wieder näherten. Schnell wischte ich meine Hände an meiner Hose ab, um meine Aufregung wenigstens etwas zu verstecken. Soweit das halt in so einer Situation ging. "Lieutenants das ist Miss Callaghan, sie wird ab der nächsten Schicht bei der Drehleitertruppe arbeiten. Miss Callaghan dies sind Ihr Lieutenant Casey und Lieutenant Severide von der Rüstgruppe." Schnell erhob ich mich um nicht respektlos zu erscheinen. Daraufhin gaben mir beide höflich die Hand, waren aber offensichtlich verwirrt, dass ihnen ein neues Mitglied vorgestellt wurde. Zumindest hoffte ich, dass es das war und nicht der Fakt dass ich eine Frau war oder ähnliches. "Chief, darf ich fragen welche offene Stelle Miss Callaghan besetzt soll?" beruhigte Lieutenant Casey zumindest meine letzte Sorge sofort. "Nun, nachdem Lieutenant Spellmann beschlossen hat uns zu verlassen-" dieser Teil ließ ein Grinsen über das Gesicht der beiden Lieutenants huschen, obwohl der Chief es ganz sachlich und keineswegs witzig gesagt hatte. Da steckte bestimmt eine spannende Geschichte hinter. "-hat die Leitstelle beschlossen diese Stelle wieder neu zu besetzen, mit Peter Mills." erklärte Chief Boden ungerührt weiter. Die Reaktionen auf diese Ankündigung konnte ich nicht wirklich einschätzen. Lieutenant Casey schien im Gegensatz zu Lieutenant Severide nicht wirklich überrascht, obwohl er doch gefragt hatte. Beide schienen sich aber für den Herrn Mills zu freuen, soweit ich das halt nach drei Minuten kennen aus den Gesichtern ablesen konnte. "Miss Callaghan wird die darauf hin wiederum frei gewordene Stelle bei der Drehleiter übernehmen." endete die Erklärung. Lieutenant Casey schien aber weitere Fragen zu haben "Als Praktikantin oder...? " Wie bitte?! Praktikantin?! Sehe ich so unwissend aus? "Als vollwertiges Mitglied ihres Teams Casey. Miss Callaghan hat bereits seit über zwölf Jahren gute Dienste bei den Kollegen des New Yorker Fire Departement geleistet." Gut, dass wir das gleich am Anfang geklärt hatten. "Ich werde die ganze Situation gleich auch dem restlichen Departement erklären, damit es da nicht zu Missverständnissen kommt. Vielleicht können Sie bis dahin Miss Callaghan einmal herum führen Casey?" fragte Chief Boden, auch wenn es nicht wirklich wie eine Frage klang. "Natürlich. Folgen Sie mir." meinte dieser und ging voran. Lieutenant Severide sagte noch irgendwas nach dem Motto 'nett Sie kennengelernt zu haben' und verschwand dann wieder nach draußen, wo ich den Platz der Rüstgruppe vermutete. Schließlich war vor der Rückkehr der Drehleitertruppe auch niemand sonst hier drin gewesen, da er schien das nur logisch und außerdem hatte ich bei meiner Ankunft auch einen Tisch in der Halle gesehen.


"Nennen Sie mich Casey oder Matt. Der Lieutenanttitel wird eigentlich nur im Einsatz verwendet, oder wenn es um Formelles geht. Ansonsten benutzen wir hier meistes unter Kollegen die Nachnamen als Rufnamen, aber lassen sie sich nicht täuschen, dass hat nichts mit Formalitäten zu tun. Wir dutzen uns, also lassen sie sich nicht von den anderen auf den Arm nehmen." "Okay, dann wird es für mich Regan oder Callaghan sein." "Freut mich Regan" meinte Matt und hielt mir erneut die Hand hin, die ich dieses Mal deutlich entspannter ergriff. "Das hier wird dein Spind werden. Am besten bringst du dir das nächste Mal ein Schloss mit und beschriftest ihn mit dem Klebeband vor der nächsten Schicht. Dann sind hier Waschräume und alles. Da gibt es keine genauen Regeln und Reihenfolgen, klärt das einfach individuell mit einander. Dann geht es hier weiter mit der Küche und dem Gemeischaftsraum, den du vermutlich schon gesehen hast. Wie das mit Küchendienst ist werden wir klären müssen. Eigentlich war Mills bisher als Praktikant dran, aber nach seinem Wechsel... Wir werden sehen." Danach ging es an verschiedenen Besprechungsräumen vorbei unter anderem einem, in dem das ganze Departement vor Chief Boden versammelt war. Ich konnte die Blicke durch die Scheibe quasi an mir kleben fühlen und unterdrückte den Drang nervös an meinen Haaren rum zu fummeln. "Hier stehen dann die Fahrzeuge, das sollte dir ja alles bekannt sein. Da vorne sitzt immer die Rüstgruppe und... ja. Hast du vorher schon mit einer Rüstgruppe gearbeitet?" "Es wurde eine in meinen 6. Jahr auf der Wache neu eingeführt. " "Also kennst du das auch schon, das ist gut. Wir hatten mal einen Kollegen, der kam damit nach seinem Wechsel gar nicht klar. Keine Ahnung warum, aber der war in gemeinsamen Einsätzen einfach nicht zu gebrauchen und sowas kann ich wiederum gar nicht gebrauchen." "Ich sollte klar kommen. Ich meine, vielleicht gibt es ein paar andere Arbeitsweisen, aber das hat man ja immer und man gewöhnt sich an alles." meinte ich bemüht positiv. "Gute Einstellung. Hier wird dann zu guter Letzt die gesamte Ausrüstung gelagert. Wie das mit deiner ist hast du mit Boden geklärt?" Ich nickte "Sollte vor meiner ersten Schicht ankommen, also vermutlich morgen." "Gut. Darf ich dich eigentlich was fragen?" fragte er beinahe zögernd "Klar." "Hast du freiwillig gewechselt oder wurdest du versetzt?" Ich holte einmal tief Luft und stieß sie dann wieder aus. "Das ist eine etwas komplizierte Geschichte"




*So, ich dachte mir, ich packe meinen Text mal ans Ende, dann nerve ich nur die, die überhaupt bis hier hin lesen.
Erstmal natürlich 'Hallo' und 'ich freue mich, dass ihr hier seid'. Ich muss zugeben, ich war etwas enttäuscht, als ich gesehen habe, wie wenig Geschichten es zu diesem Thema gibt, aber das hat mir noch mehr Motivation gegeben selber eine zu schreiben. Ja....  Für eure Rückmeldung zu dieser Idee bin ich ganz offen. Hoffentlich bis zum nächsten Mal.
LG Miss Fantasy*
Review schreiben