Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Baileys auf Eis

von Wilna
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
Rick Sanchez
23.11.2017
28.01.2019
24
18.857
8
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
23.11.2017 531
 
Ein Samstag, wie kein anderer. Zuerst hatte ich gar nicht vor, überhaupt auf  diese Morty-Party  zu gehen, doch ich hatte ohnehin nichts zu tun. Es konnte ja nicht schaden.  
Selbstverständlich hatte ich vor, zu glänzen wie sonst keiner. Das einzige, was ich an Partys liebte:  Alkohol, Sex und im Mittelpunkt zu stehen.
Das waren übrigens auch die Dinge, die ich am Besten konnte.

Ich stand vor einem Haufen aus Kleidern und konnte mich kaum entscheiden, welches mich am Besten zur Geltung bringen würde. Im Hintergrund hatte ich unaufhörlich  Cats in the Cradle laufen. Der beste Song aller Zeiten, wenn man mich fragt.
Ich entschied mich, wie üblich, für ein hautenges schwarzes Kleid.

Eine Flasche  Baileys in der linken,  eine Flasche Vodka in der rechten Hand  stand ich nun vor dem Haus der Smiths. Laute Musik und helle Lichter sowie Gelädchter dröhnten aus den Wänden. So eine Party hätte ich Klein-Morty nie zugetraut. Kopfschüttelnd betrat ich das überladene Gebäude. Die Tür stand offen.

Vollkommen unfassbar, was dort vor sich ging.
Wesen, aus allen möglichen Welten, Planeten oder Dimensionen tanzten, lachten und soffen sich die Birne weg. Vollkommen begeistert  mischte ich mich unter die absurden Figuren. Ich war diese Wesen gewöhnt. Zumindest ein paar von ihnen. Aber das Morty so viele Freunde unter ihnen hatte, war mir nicht klar.
Ich sah Jody am anderen Ende des Raumes stehen. Sie war wohl auch eingeladen worden. Ich drückte mich gewaltsam durch die Menge auf dem Weg zu ihr, doch plötzlich schnappte sich jemand die Flasche Vodka, die ich eigentlich fest umgriffen hatte.
"Hey Arschloch, das Zeug soll meinen Abend retten!", fuhr ich den fremden Typ an. Er war deutlich älter als jeder andere hier, benahm sich aber ganz klar nicht so wie normale oldies.
Er lachte  ausgelassen: "DU hasts drauf Kleine!" Er lallte, als hätte er schon die ein oder andere Flasche selbst vernichtet, "Hast ja ganz schön vorgesorgt."
"Ja, ich dachte wenn es eine Party von Morty Smith ist muss sie lahmarschig sein.",  erklärte ich und sah mich noch einmal im Raum um, "Hab  mich wohl getäuscht."
"Haaa! Das liegt daran, dass es meeeine Party ist!", bellte er und grinste stolz.
"Ist ganz nett.",  stellte ich fest und öffnete den Baileys, den ich noch bei mir hatte und trank einmal kräftig.
Plötzlich tauchte Morty neben uns auf.
"Du...du...bist....", stotterte er.
"Gekommen? Ja.", beendete ich seinen Satz, "Coole Party. Auch mal?" Ich streckte ihm den Baileys hin und lächelte aufmunternd. Er war anscheinend immer noch überwältigt von meinem hautenges-Kleid-Auftritt .
Geistesabwesend nahm er die Flasche entgegen und trank. Wie zu erwarten verschluckte er sich an dem Prozentsatz.
"Haaa! Och Morty!", lachte der Unbekannte und klopfte ihm auf die Schulter, "Du kleiner Mooorty."
Stirnrunzelnd gab er mir die Flasche zurück und sagte: "Das ist übrigens mein Grandpa Rick. Rick, das ist Carla, aus meiner Klasse."
"Ach soooo heißt du also!", lallte er und drückte mir die Flasche, die er mir entrissen hatte, wieder in die Hand, "Ist mir ein Vergnüüügen."
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast