Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Deine Taube möcht' ich sein

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Beatrix Cid (FF IX) Garnet Till Alexandors XVII / Lili / Dagger Kuja Tantalus-Bande Zidane Tribal
20.11.2017
10.12.2017
2
1.667
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
10.12.2017 951
 
Dezember 1799


“Zidane… Ich müsste dir da etwas g-gestehen.” Zidane legte spielerisch den Kopf schief. Er wusste genau, was gleich wieder passieren würde. “Was ist los? Bedrückt dich etwas?” fragte er sie. Serena stand direkt vor ihm und wurde nervös. Sie standen auf dem Marktplatz in Lindblum und da Abend war, war dort so gut wie nichts mehr los. “Nun ja… E-Es ist s-so… Wir haben ja in letzter Zeit sehr viel zusammen unternommen n-nicht w-ahr?”
Naja, haben wir wirklich so viel miteinander Zeit verbracht? Haben wir uns nicht nur zwei Mal getroffen?
Er kratzte sich am Kopf, als er über diese Aussage von ihr nachdachte.
Serena setzte ihren Satz fort “Und deswegen wollte ich dich fragen ob-nein ich wollte dir sagen…” Ihre Hände und sie selbst zitterten erheblich, ob es von der Kälte hier draußen kam, bezweifelte er. “Ich wollte dich fragen, ob du mit mir zusammen sein willst!” strömte es auf einmal aus ihr heraus.
Da war er, der Satz auf den er gewartet hatte. Zidane hatte sich schon gedacht, dass sie nur mit ihm reden will, weil sie ihn fragen möchte ob sie zusammen sein wollen, oder das sie ihm ihre Liebe gestehen möchte. Dabei hatte er diesmal gehofft, dass sie nur ein bisschen miteinander flirten, ohne das gleich mehr daraus wird. Es ist jedesmal das selbe. Nun müsste er ihr sagen, dass er keine Gefühle für sie hat. Er hatte deswegen auch schon von Marcus den Spitznamen “Herzensbrecher” erhalten. Da er immer nur den Mädchen einen Korb gibt. Er selber hat laut Gerüchten noch kein Korb von einem Mädchen bekommen. Jedenfalls hat Zidane dieses Gerücht in die Welt gesetzt.
Er musste es ihr nun sagen, während er sich nun am Hinterkopf kratzte “Weißt du Serena, es ist so, ich mag dich wirklich sehr, aber-” Plötzlich stoß ihn jemand von hinten und gab ihm eine Kopfnuss. Er schaute in das Gesicht der Person, aber es war nur Blank.
“Zidane, du wirst niemals glauben, was ich gerade von Bark erfahren habe! Ich muss es dir sofort erzählen!” Zidane schüttelte den Kopf. “Kann das nicht noch kurz warten? Siehst du nicht, dass ich mit Serena gerade rede?” Blank entdeckte erst jetzt Serena war aber unbeeindruckt. “Tuh doch nicht so, als ob sie dir wichtig wäre!” rief Blank desinteressiert. Er zog Zidane einfach mit. Zurück blieb ein enttäuschtes und wütendes Mädchen, dass laut fluchend durch den Schnee weg stampfte. Er schaute ihr noch hinterher und wusste genau, dass es mit ihm und ihr jetzt sowieso vorbei ist. Blank zog Zidane bis zu der Luft-Taxi Station, erst dann ließ er ihn los. “Ich hab grad echt keine Ahnung ob ich jetzt erleichtert sein soll, sie einfach stehen gelassen zu haben oder genau deswegen wütend auf dich zu sein, Blank.” Er lachte nur. “Wie kannst du dir wegen sowas einen Kopf machen? Schließlich hattest du nicht einmal mehr Interesse an ihr. Also.” Zidane lehnte sich an das Geländer, sie mussten warten bis das nächste Luft-Taxi Richtung Theaterviertel eintreffen würde. Zidane schaute nach oben. “Vielleicht hast du recht, aber ich hätte es ihr trotzdem sagen sollen.” “Warte ab, bis ich dir von unserem neuen Auftrag erzähle. Du wirst schneller andere Gedanken haben, als du denkst.”


Im Hauptquartier von Tantalus angekommen saß sich Zidane auf sein Bett. Blank lehnte sich dagegen nur an die Wand.
“Also, was ist dieser neuer Auftrag?”
sagte Zidane während er die Beine überschlug.
“Also, dieser Auftrag kommt vom Großherzog Cid selbst, da er mit Bark ziemlich gut befreundet ist.”
Zidane blickte überrascht auf “Großherzog Cid? Wieso würde jemand wie er schmutzige Geschäfte mit Dieben wie uns machen?”
“Pass auf. Es geht hier nicht um Geld oder um Gold. Es geht um eine Prinzessin. Prinzessin Garnet von Alexandria.”
Jetzt war Zidanes Interesse geweckt geworden. Prinzessin Garnet war einer der schönsten Prinzessinnen die es je gab! Sagte man zumindest. Er selber hat die Prinzessin noch nie zu Gesicht bekommen. Glaubte er zumindest, er war sich jedoch nicht sicher.
“Aber was haben wir mit der Prinzessin vor? Sollen wir sie etwa entführen?” Blank klärte ihn auf. “Genau, dass ist der Plan. Das Ding ist, dass Bark uns erzählt hat, dass der Großherzog meinte, dass Königin Brane in letzter Zeit sich komisch verhält. Der Großherzog hat ein schlechtes Gefühl dabei, was die Sicherheit von Garnet betrifft. Deswegen sollen wir sie nach Lindblum bringen.”
Zidane verschränkte die Arme. “Aber wie sollen wir sie bitte entführen? Ich meine in ein Haus einzubrechen ist ja kein Ding, aber in ein Schloss?! Das könnte uns Schwierigkeiten bereiten.”
Blank klatschte sich die Hand ins Gesicht “Zidane, Alter, denk doch mal nach! Wir sind eine fliegende Theatergruppe. Wir werden in Alexandria eine kleine Show abziehen und während alle abgelenkt sind werden wir die Prinzessin heimlich entführen! Besonders da die Prinzessin nächsten Monat Geburstag hat, werden wir das ein Vorwand benutzen, um nach Alexandria zu fahren!”
“Aber der Unterschied ist, dass das Schloss in Alexandria bewacht wird.
Wir werden einen guten Plan brauchen. Das könnte aber trotzdem interessant werden. Ich wollte schon immer mal eine Prinzessin klauen!” Blank runzelte die Stirn. Er schien den Auftrag für ein Kinderspiel hinzunehmen. “Na dann, heute Abend bespricht Bark das auf jeden Fall mit allen zusammen noch einmal. Also sei heute Abend hier, Zidane.”

Zidane war begeistert von dem Auftrag. Schon lange hatte die Tantalus keinen so interessanten Auftrag mehr gehabt! Davor sind sie in Häuser, Laden oder sonstiges eingebrochen und haben den Menschen von ihrem Geld ein wenig abgenommen. Aber sie haben stets nur bei Menschen gestohlen die sie nicht mochten. Oder sie haben einfach in Treno skurrilen Gestalten beim vorbei gehen ausversehen etwas abgenommen. Aber nun eine Prinzessin zu entführen?
Das könnte interessant werden!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast