Karma was habe ich dir nur getan, dass du mich nun so bestrafst?

GeschichteAbenteuer, Humor / P12
OC (Own Character)
14.11.2017
13.03.2020
23
51443
15
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Und wieder ein Kapitel ^^ Würde mich über ein paar mehr Reviews freuen XDDD Hoffe euch gefällt es :3



Während die anderen Sting auf eine Bank setzten, suchte ich einen Parfüm Stand und ich wurde fündig. ,,Haben sie irgendwas starkes? Irgendwas gegen Würgereize?“, fragte ich den Besitzer, der auf meine Frage hin, anfing die Regale zu durchsuchen. Sting ging es immer noch beschissen. Er war grün und würgte noch etwas. Ich fühlte mich schlecht und wollte ihm daher irgendwas bringen, was stark genug riecht, sodass es ihm hoffentlich etwas besser ging. Außerdem brauchte ich kurz Abstand. Wie ich da auf Sting lag. Und wie er sein Gesicht in meiner Schulter vergruben hatte. Ich hatte noch immer ein kribbeliges Gefühl, wenn ich schon daran dachte. Der Besitzer wurde fündig und überreichte mir den Flakon. Ich roch dran und es hatte etwas von türkischem Kölnisch Wasser. Das half mir immer gegen Würgereize. Ich bezahlte und ging zu den anderen zurück. Sting saß da, wie ein Sack. Sein Kopf hing runter und er stützte seine Arme auf seinen Knien ab. Lector tätschelte ihm den Rücken, Rogue saß neben ihm und sprach auf ihn ein und Yukino versuchte Sting Taschentücher zu reichen. Frosch kuschelte nur mit dem Teddy. ,,Sting ich hab da was für dich.“, versuchte ich seine Aufmerksamkeit zu kriegen. Er hob den Kopf etwas an und sah den Flakon in meiner Hand. ,,Rieche ich so schlecht?“, witzelte er. Ich verdrehte nur amüsiert die Augen und überreichte ihm den Flakon. ,,Mir hilft ein starker Geruch immer gegen Übelkeit. Versuchs mal.“, erklärte ich ihm. Er nahm den Deckel ab und roch daran. Das Grüne in seinem Gesicht verschwand und er setzte sich aufrichtig hin. Er roch noch mehrere Male dran, bevor er den Flakon wieder zumachte. Er lehnte sich zurück und legte seinen Kopf in den Nacken. : ,,Danke Lu. Ich wette nie wieder mit dir.“, bedankte er sich bei mir. Ich setzte mich auf die freie Seite neben ihm und lächelte ihn an. ,,Ich hab mehr drauf, als du denkst.“, ,,Das habe ich gelernt. Und ich glaube du weißt auch mehr, als wir ahnen.“, sagte er und erinnerte mich daran, dass er noch immer mein Geheimnis herausfinden will. ,,Auf wen man so trifft.“, überraschte uns eine merkwürdig bekannte Stimme. Rufus. Er und Orga kam auf uns zu. Zu welcher Gilde gehörten die beiden nun? Yukino begrüßte die beiden: ,,Orga-sama und Rufus-sama. Es ist schön euch wieder zu sehen.“ Sting setzte sich wieder normal hin und drückte mir den Flakon zurück in die Hand. Er stand auf und begrüßte ebenso die beiden. Rogue machte es ihm gleich, sowie Lector. Nur Frosch war noch immer mit dem Teddy beschäftigt. Sie schienen wohlgesonnen und freuten sich alle sich wieder zu sehen. Sie redeten miteinander und informierten sich gegenseitig über ihre derzeitige Lage. Da kam ich mir irgendwie fehl am Platz vor. Ich blieb einfach auf der Bank sitzen. Vielleicht würden die mich dann nicht ansprechen. Ich suchte nach einem Gildenzeichen bei einem der beiden. Auf Orga konnte ich was erkennen, doch er bewegte sich zu sehr, sodass ich es nicht ganz ausmachen konnte. ,,Und wer ist die Madame da?“, fragte Rufus und deutete auf mich. ,,Das ist Lu!“, stellte Lector mich vor ,,Sie ist unser neustes Mitglied!“ Ich stand auf und schüttelte beiden die Hände: ,,Hi, ich bin Lu.“, ,,Ich bin Rufus und das ist-“, ,,Ich bin Orgaaaa!“, trällerte der God Slayer. Also singen konnte der wirklich nicht. Wobei ich kann das schlecht bewerten. Wenn ich singe klingt das wie Nägel auf einer Tafel. ,,Nur Lu?“, hinterfragte Rufus. ,,Ich mag meinen vollen Namen nicht. Lu ist gut.“, erklärte ich. Der Erinnerungsmagier nickte nur und wandte sich wieder seinen Freunden zu. Ich deklarierte die frühere Saber Truppe einfach mal als Freunde. ,,Und macht ihr morgen bei der Fantasia mit?“, fragte Orga. ,,Lucy-sama und ich führen etwas mit den Stellargeistern auf.“, berichtete Yukino ihnen. ,,Und wir ziehen eine Zwillingsdrachen Nummer ab. Also uns solltet ihr unbedingt zuschauen!“, riet Sting ihnen. Man sah den dreien, Rogue, Sting und Yukino, an, dass sie sich wirklich auf ihre Aufführungen morgen freuten. ,,Auch die Exceeds werden etwas aufführen.“, fügte Rogue noch hinzu. Uuuu. Das wusste ich noch gar nicht. ,,Und was führt Rotschopf vor?“, fragte Orga. ,,Ich heiße Lu und nicht Rotschopf. Und ich führe nichts auf. Ich bleibe lieber am Rand.“, sagte ich. ,,Die Katzen führen etwas auf, aber kein fähiger Magier?“, fragte Rufus nochmal nach. ,,Ihr müsst wissen, dass Lu-sama unter besonderen Umständen leidet.“, versuchte Yukino zu erklären, doch das klang mehr so, als hätte ich meine Regel. ,,Besondere Umstände?“, fragte Orga. Mhmm…sollten wir es ihnen sagen? Eigentlich wäre es am besten. Vielleicht wissen die etwas. Anstelle auf ihre Frage einzugehen, fragte ich sie stattdessen: ,,Ist euch vielleicht ein junger Mann begegnet? Dunkle Haare, dunkle Kleidung, groß, Narbe auf der Wange und grüne Augen?“ Orga und Rufus sahen sich an und dann wieder zu mir. ,,Nicht das ich mich erinnere. Und du musst wissen, ich habe ein hervorragendes Gedächtnis.“, antwortete mir Rufus. Das wusste ich schon. Der Typ ist wie ein Archiv. ,,Trotzdem danke.“, bedankte ich mich. Und dann fing Orga an zum zu albern: ,,Sucht da jemand etwa nach einem Lover?“ Und natürlich mussten Rogue und Sting mal wieder drauf eingehen: ,,NEIN!“, ,,Jungs beruhigt euch. Er scherzt doch nur.“, versuchte ich sie runter bringen. ,,Dieser Typ weiß etwas über mich, was ich nicht weiß. Falls ihr also einem Mann begegnet, der auf meine Beschreibung übereinstimmt, wäre es toll, wenn ihr Yukino Bescheid gibt. Bitte nur Yukino.“, bat ich die beiden. ,,Warum Yukino?“, fragte Rogue. Lector übernahm für mich das Wort: ,,Weil ihr den Typen nur verprügelt, ohne ihn auszufragen.“ Rufus sah zwischen Sting, Rogue und mir hin und her und seine Augen weiteten sich. ,,Ahhh. Nun verstehe ich. Wie interessant.“, meinte Rufus einfach nur ohne Kontext. ,,Was denn?“, fragte Orga, der ihn ebenso nicht verstand, wie wir. ,,Das erkläre ich dir später. In der Gilde.“, sagte er nur zu Orga und ließ uns damit im Unklaren. ,,Es war ein Vergnügen euch wieder zu sehen. Falls ein solcher Mann uns begegnet, dann werde ich mich sofort an Fairy Tail wenden. Wir sehen uns dann morgen.“, verabschiedete sich Rufus und Orga winkte nur. Beide gingen und wir sahen alle einander verwirrt an. Was verstand er? HÄH?!

-Rufus Sicht / heterodiegetischer Erzähler-

,,Was hast du verstanden?“, fragte Orga, sobald sie sich außer Hörweite der beiden Dragon Slayer befanden. ,,Vermutlich fällt es nicht fielen auf, da es einfach nur wie ein Beschützerinstinkt wirkt, doch die Zwillingsdrachen nehmen diese Zwillingsangelegenheit ernster, als ich es dachte.“, ,,Was meinst du damit? Nun drück dich mal klar aus.“, verlangte Orga, der noch immer nicht verstand. Rufus seufzte nur und erklärte ihm: ,,Zwei beste Freunde. Zwei Kameraden. Zwei Brüder. Die beiden stehen sich nahe, vertrauen einander blind, doch das kann bald gebrochen werden“, Rufus machte eine theatralische Pause ,,unsere alten Freunde haben sich ausgerechnet in das selbe Mädchen verliebt. Und dieses Mädchen ist voller Geheimnisse.“, beendete Rufus seine Erzählung. Orga blieb geschockt stehen und sah zurück zu den Dragon Slayern. ,,Die sind in die da verliebt?! Beide?!“, fragte Orga. Rufus blieb stehen und drehte sich zu Orga: ,,Es ist nur eine Vermutung, aber die naheliegendste. Jetzt, wo wir bei Lamia Scale sind, fällt es mir leichter die Emotionen der Menschen fest zu stellen. Und falls ich Recht behalte, dann könnte das noch amüsant werden. Wir sollten sie mal im Auge behalten und Obabasama berichten, dass Fairy Tail ein neues Mitglied hat, welches wir ebenso im Auge behalten sollte.“  

-Lus Sicht-

,,Mit den beiden wart ihr mal in einer Gilde?“, gaukelte ich vor. ,,Ja, wir waren alle Mitglieder bei Sabertooth. Aber wir hatten beschlossen die Gilde nach den großen magischen Spielen aufzulösen, sodass jeder von uns in anderen Gilden lernt, was Kameradschaft eigentlich bedeutet. Wir haben uns für Fairy Tail entschieden.“, erklärte mir Rogue. Ahhh. Im Manga und Anime blieben sie eine Gilde, weil sie Kameradschaft und so für sich entdeckt hatten. Aber so ist es besser. Zumindest für mich. Ich habe damals so sehr gehofft, dass Sting und Rogue Mitglieder werden würden, da sie dann öfter Auftritte gehabt hätten. Aber nein…Seither wurde jeder Sting Moment im Manga und Anime auf meinem Handy festgehalten. Aber das würde definitiv keiner von ihnen erfahren. Ich merkte aber, dass mein Fangirl Hype nachließ. Vermutlich weil ich ihm jetzt so nahe bin und das normal ist. Obwohl, als ich so auf ihm lag… Früher wäre ich wahrscheinlich schon bei dem Gedanken vor Freude umgekippt. Jetzt kribbelte es nur… ,,Hallo! Erde an Lu!“, holte mich Sting aus meinen Fantasien zurück. ,,Das passiert dir irgendwie in letzter Zeit öfters. Also das du abdriftest. Was geht da in deinem Köpfchen vor?“, fragte er mich und tätschelte dabei meinen Kopf. ,,N-nichts.“, stammelte ich. ,,Und wo sind die beiden nun Mitglied?“, wechselte ich das Thema. Und natürlich wollte ich es wissen, da das ja weder im Manga, noch im Anime so war. ,,Lamia Scale. Orga wollte da hin wegen Shelia, da sie auch ein God Slayer ist und Rufus fand, dass diese Gilde Zitat >Nicht so kindisch ist, wie die anderen.<.“, erklärte Rogue mir. Ich prustete los und lachte laut. Da hatte Rufus nicht so unrecht. ,,Das war zum Ende hin echt ein toller Tag, aber ich bin müde.“, meinte ich. Ich sah erwartungsvoll zu Yukino, die schon die ganze Zeit einen Gähner unterdrückte. ,,Yukino wollen wir ins Wohnheim?“, ,,Ja das sollten wir.“, stimmte sie mir zu. Rogue drückte mir den Teddy in die Arme. ,,Irgendwie unfair. Der Teddy kennt dich seit einem Tag und darf schon in dein Bett.“, sagte Sting und grinste wieder. Ich verdrehte lachend die Augen und warf ihm den Flakon entgegen. Natürlich fing er ihn auf. ,,Nimm du das lieber. Für deine nächste Fahrt.“, zwinkerte ich ihm zu. Allein schon bei dem Gedanken einer nächsten Fahrt, wurde er wieder grün. Yukino und ich verabschiedeten und von allen und gingen zur Gilde mit dem Teddy. Im Wohnheim war bisher keiner außer uns. Ohne noch was zu unternehmen, begaben wir uns beide in unsere Zimmer und ich legte mich sofort schlafen. Und leider Gottes träumte ich von Grays baumelnden Ding. Solche Alpträume will ich nicht! Ich versuchte an was anderen zu denken. Und dann begegnete mir im Traum Rogue, der mich fest umarmte, wie letztens auf der Bank. Meine Gedanken und Träume schweiften weiter und ich sah Sting, der unter mir lag. Das waren viel bessere Träume, als der erste. Sting legte mir eine Hand auf die Wange. Ich wollte gerade meine Hand auf seine legen, doch dann wachte ich auf.

Im Wohnheim herrschte großes Treiben. Alle bereiteten noch Sachen für die Fantasia vor. Kleidung, Deko, Make up. Die hätten mich ruhig weiter schlafen lassen können. Diese Träume hatten sich so echt und schön angefühlt. Könnte auch am Teddy liegen. Als ich aufgewacht war, lag ich auf dem. Es war angenehm jemanden zum Kuscheln da zu haben. Auch wenn der jemand leblos war. Normalerweise kuschele ich mit meinem Kater Zuhause. Ach mein Pamuk… Ich könnte aber auch ebenso einen Fiebertraum gehabt haben. Aber ich war nicht fiebrig. Mhhhmm… Ich frischte mich im Bad auf und zog mir extra für heute den schwarzen Body an, der an einigen Stellen durchsichtig war, eine schwarze High waisted Jeans und meine Boots. Ich wartete so lange im Eingangsbereich des Wohnheims, bis endlich jemand bereit war, um zur Gilde zu gehen. Die >ich darf nicht alleine zur Gilde oder sonst wohin< Regel nervte mich! Nach 20 Minuten warten, kamen endlich Levy, Wendy und Charle. Alle drei hatten reichlich gefüllte Taschen und Tüten dabei. Ich half ihnen beim Tragen und gemeinsam gingen wir zur Gilde. Auf dem Weg unterhielten sie sich über die Fantasia. Wendy würde sicherlich eine niedliche Show hinlegen. Was ich von den anderen Dragon Slayern der Gilde nicht erwarten konnte. ,,Lu machst du auch mit?“, fragte Levy mich aufgeregt. Ich schüttelte nur den Kopf: ,,Ach nein. Ich könnte nichts vorführen.“, ,,Du könntest im Hintergrund tanzen.“, schlug mir Wendy vor. Ich und Tanzen? ,,Lieber nicht. Ich habe gar keinen Rhythmus. Das will sich sicherlich keiner ansehen!“, meinte ich und lachte. Die drei versuchten noch auf mich einzureden, doch mit zu machen, aber ich ließ mich nicht überzeugen. Die Fantasia ist groß und voller Magie. Und ich halt nicht. In der Gilde angekommen, rannten alle hin und her und waren im Stress wegen der Vorbereitungen. Wendy, Levy und Charle kümmerten sich sofort um weitere Vorbereitungen, somit war ich wieder alleine. Ich sah mich instinktiv um nach Sting, Rogue oder den Exceeds. Das wurde jetzt zur Angewohnheit. Ich hatte mich daran gewöhnt die beiden fast täglich zu sehen. Plötzlich legte mir jemand von hinten Hände auf die Augen. ,,Wer bin ich?“, fragte eine bekannte männliche Stimme. ,,Entweder bist du ein blonder Dragon Slayer mit einem Ohrring oder ein schwarz haariger Dragon Slayer mit einer Narbe quer über der Nase.“, riet ich. Die Stimme nahm die Hände weg und drehte mich um. Sting. ,,Du hättest bei deiner erste Wahl bleiben soll. Jetzt musst du das wieder gut machen.“, ,,Was muss ich denn machen?“, fragte ich herausfordernd. ,,Erzähl mir dein Geheimnis.“, erwiderte er. Ich machte eine Geste mit dem Finger, dass er näher kommen soll. Er sah überrascht aus, aber zufrieden und beugte seinen Kopf runter zu mir. Ich flüsterte ganz leise in sein Ohr: ,,Sting du bist heute noch mein Sklave. Und nicht anders herum. Außerdem muss ich nichts.“ Er zog sich zurück und sah mich mit einem genervten Lächeln an. Ich lächelte schief zurück. ,,Ab nächster Woche bist du am Arsch.“, warnte er mich lachend und legte einen Arm um meine Schulter. ,,Aber es wäre toll, wenn du mir trotzdem helfen könntest.“, ,,Bei was denn?“, fragte ich. Er zeigte auf Rogue, der gestresst hin und her rannte. ,,Was ist mit ihm?“, ,,Er versucht unser Ding für die Fantasia hin zu kriegen und muss aber noch immer Befehle des Masters erfüllen, wie den Papierkram zu erledigen oder ein Kostüm für ihn zu suchen. Und ich wollte dich fragen, ob du mit deinen großen Äuglein den Master bitten könntest, ob er Rogue heute bereits befreit, um seine Fantasia Aufführung vorzubereiten?“, erklärte mir Sting und sah mich etwas flehend an. ,,Ich könnte dem Master vorschlagen, dass ich ein Kostüm organisiere. Ich glaube, dass ihm das wichtiger ist, als der Papierkram.“, vermutete ich. Sting lachte laut los und gab mir Recht: ,,Deswegen hat er den Papierkram ja auch bis zum Wettbewerb aufgeschoben! Aber egal. Danke!“ Er nahm seinen Arm weg und ich ging zum Master. Hey warte mal! Sting meinte ich soll meine großen Äuglein benutzen…Soll das etwa heißen, dass ich nicht sexy genug bin, um mit meinen Reizen das zu schaffen? Ey! Das würde er noch zurück kriegen! Blöder Sting. Egal. Später daran denken. Erst mal Rogue retten. Der Master saß auf der Theke und trank wie üblich Bier. ,,Ähm Master,“ fing ich an ,,ich weiß, dass Rogue heute auch bei der Fantasia auftreten will. Wäre es möglich, dass du ihn heute schon als deinen Sklaven entlässt? Ich würde mich auch dazu bereit erklären, dir ein Kostüm zu besorgen.“ Ich lächelte süß und hatte die Hände zusammengefaltet. ,,Mhmm…Das wäre eigentlich ein erster guter Auftrag für dich… GUT! Hier sind die Anweisungen: Ein Kostüm in meiner Größe. Es soll meinen witzigen, aber liebevollen Charakter widerspiegeln. Und ich möchte einen Hut, eine Kappe oder so. Vielleicht können die anderen dir sagen, wie mein Kostüm bei der letzten Fantasia aussah.“, schlug er mir vor. Ich stimmte zu und der Master ruf Rogue zu sich. Rogue sprintete herbei und fragte: ,,Ja Master?“, ,,Du bist befreit. Lu besorgt an deiner Stelle ein Kostüm, damit du deine Aufführung vorbereiten kannst.“, ,,Echt?“, fragte er begeistert nach. Der Master nickte nur und Rogue umarmte mich sofort. Er hob mich in die Luft, drehte sich mit mir in den Armen und ließ mich wieder unter und los. ,,Du bist die Beste! Danke!“, freute er sich und ging sofort zu Sting rüber, der mir einen Daumen hoch hielt und danke mit seinen Mund formte. Mit ihren Exceeds machten sie sich sofort an die Arbeit. Ich sah ihnen lächelnd hinterher. ,,Worauf wartest du? Ab an die Arbeit!“, herrschte der Master mich an. Sofort rannte ich los und fragte herum, wo ich denn ein Kostüm kriegen konnte.

Lucy: Es gibt da einen Laden, aber die sind ziemlich teuer.
Levy: Es gibt alte ausarrangierte Sachen, aus denen könntest du was machen.
Erza: Du könntest in einem der Second Hand Läden nachsehen.
Bisca: Vielleicht Kostüme aus der Kinderabteilung?

Levys Vorschlag hörte sich gut an. Bevor ich Geld ausgebe, lieber schauen, was ich so machen kann aus den alten Sachen. Die ausarrangierten Sachen befanden sich in einer Abstellkammer in der Gilde. Ich betrat die Kammer und schaltete das Licht ein. Staubig und unordentlich. Da waren einige Regale und ganz oben auf dem einen war der Karton mit den Sachen. Keine Leiter hier. Mhmm…Die Regale standen nahe beieinander. Und auf dem Boden war ein dicker Teppich ausgerollt. Tief ein atmen Lu…Und hob! Ich machte mich auf und versuchte hoch zu klettern, um den Karton dann fallen zu lassen. Ich nutzte die Regale wie eine Leiter und mit viel Mühe und Anstrengung schaffte ich es wirklich bis nach oben. Ich hielt mit einem Arm mich an einem Regal fest und mit dem anderen versuchte ich den Karton nach vorne zu schieben, sodass er runter fiel. Fuck war der schwer. Ich zog weiter und weiter und merkte, wie ich immer mehr das Gleichgewicht verlor. Ich versuchte mich fester am Regal zu halten. Vielleicht hätte ich doch jemanden um Hilfe beten sollen? Ich zog den Karton weiter, bis er schließlich weitgenug vorne war. Ich zog den Karton kräftig nach unten, sodass er runter fiel und als ich gerade nach unten klettern wollte, rutschte ich auf dem Regal aus und fiel nach unten. Ich versuchte mich noch irgendwie zu halten an irgendwas, aber keine Chance. Scheiße scheiße scheiße scheiße! Ich flog runter und machte mich bereit hart auf den Rücken zu fallen. Dass ich runter fallen würde, war mir klar, aber doch nicht von weit oben! Ich versuchte zu schreien, aber irgendwie kam nichts raus vor Panik. Ich fiel und fiel und fiel und…landete. Aber nicht auf dem Boden. Zwei Arme fingen mich auf. Ich sah hoch und blickte in ein Paar grüne Augen.




,,Hi.“, grüßte er mich. Er ließ mich langsam runter und schloss die Tür hinter sich. ,,Nein lass di-“, als ich gerade protestieren wollte, dass er die Tür doch offen lassen soll, hielt er sich nur einen Finger an die Lippe. Ich sollte still sein. Er begann zu flüstern: ,,Keine Sorge. In einer Gilde mit so vielen Magiern wäre es dumm von mir, irgendwas zu machen, was dich in Gefahr bringen könnte.“, ,,Was willst du? Wer bist du?“, ,,Ich heiße Will. Was ich will? Vielleicht nur hallo sagen?“, ,,Hör auf rum zu spielen mit mir! Warum bin ich nicht mehr in meiner eigenen Welt?“, ,,Nun weiß ich wieder, was ich will…Schauen, was du alles bisher weißt. Scheinbar noch nichts.“ Ich verdrehte genervt die Augen. Scheiße war der arrogant! ,,Gib mir doch Tipps!“, flüsterte ich weiter. ,,Entdecke deine Magie. Dann gebe ich dir einen Tipp.“, ,,Ich kann keine Magie nutzen! Ich bin ein normaler Mensch.“, ,,Dann streng deinen Kopf an. Es fängt bereits an.“, meinte er achselzuckend. Ich sah ihn nur verwirrt an und er lächelte nur. Scheiße der hat Grübchen! Warum sehen alle arroganten Typen so gut aus?! Sting zum Beispiel kann auch arrogant sein und sieht dementsprechend gut aus. ,,Also, wenn ich irgendwie auf meine Magie im Ansatz komme, erzählst du mir dann mehr?“, fragte ich. Er nickte. Ein kleines Lichtlein der Hoffnung brannte in mir. ,,Und wie genau soll ich dich erreichen?“, fragte ich. Er zog einen Zettel hervor und drückte mir diesen in die Hand: ,,Wenn du denkst du hast was, dann zerreiß den Zettel und ich komme. Aber nur wenn du alleine bist.“ Ich steckte den Zettel ein in meine Hosentasche und wollte mich weiter freuen, doch mir fiel was ein: ,,Du meintest du bringst mich nicht in Gefahr, weil wir hier in der Gilde sind. Heißt es du willst mir Böses?“ Er sah mich eindringlich ein und klopfte mit seinem Fuß auf den Boden. Überlegte er echt, ob er eine Gefahr für mich ist?! Vielleicht sollte ich doch nach Hilfe rufen… ,,Was Böses will ich dir nicht. Ich habe kein Interesse daran dich in Gefahr zu bringen. Doch jeder würde wahrscheinlich anders darüber denken, was ich für dich bin. Ob Freund oder Feind. Sonst würden deine beiden Verehrer dich nicht im Auge behalten, wie Elstern Schmuck begehren oder?“, meinte er. Häh? ,,Meine beiden Verehrer?“, ,,Ja der blonde und der dunkle. Die beiden Dragon Slayern, denen du am Tag unserer Begegnung am Hals hingst? Tun das Frauen nicht bei Männern, die sie mögen?“, fragte er mich. Ouh nein… Mein Kopf wurde hochrot und aufgebracht im Flüsterton fragte ich ihn: ,,Du beobachtest mich die ganze Zeit?“, ,,Natürlich nicht. Ich habe auch besseres zu tun. Nur ab und an. Zudem bin ich auch kein Perverser, der eine Frau immer im Blick hat.“ Zumindest das. Jetzt noch das andere klären: ,,Ich war betrunken an dem Abend. Ich wäre wahrscheinlich sogar einem Kamel um den Hals gefallen!“, ,,Dann empfehle ich dir nicht mehr zu trinken. Eine Frau, die sich Männern an den Hals wirft ist nicht schicklich.“, ermahnte er mich. Ich schnaubte genervt und verschränkte die Arme vor der Brust. Er lachte leise und meinte: ,,Ich gehe lieber. Ich glaube ich habe deine Nerven überstrapaziert. Tschüss.“ Bevor ich noch irgendwas sagen konnte, verschwand er einfach. Einfach so. Er kam aus dem Nichts und war ebenso verschwunden. Will…Was für ein komischer Typ. Vielleicht sollte ich doch wieder mit den anderen trainieren, sodass sich da ein bisschen Magie regt bei mir.

Im Karton fand ich einige Teile, die ein gutes Kostüm ergaben. Ich nahm alles, was mir hilfreich sein könnte und begab mich zurück in die Gildenhalle. Kinana gab mir ein kleines Nähset, eine Schere und einige Kleber. Ich setzte mich an einen Tisch und bastelte was zusammen. Die letzte Fantasia war vor den 7 Jahren. Da trug der Master eine Art Katzen Kostüm. Im Anime trugen die Mädels immer Bunny oder Cat Kostüme. Vielleicht ein witziges Hasen Kostüm? Nach gut einer Stunde war ich endlich fertig. Es war schon dem Kostüm damals ähnlich. Farbenfroh, aber andere Farben. Eine Kappe, aber statt Katzenohren, hatte diese Hasenohren. Und statt einem Katzenschweif, hatte das Kostüm einen Hasen Bommel am Popo. Voller Stolz übergab ich das Kostüm dem Master. Er nahm es entgegen und betrachtete es genau. Ich war nervös. Wenn er es nicht mochte, müsste ich von vorne anfangen…Aber zu meinem Glück, war er mehr als zufrieden: ,,Das ist fantastisch! Dein erster Auftrag und du hast ihn so gut erledigt!“ Ich freute mich. Nicht nur, weil der Master zufrieden war, sondern auch weil ich irgendwie bei der Fantasia helfen konnte. Der Master bedankte sich und räumte meinen Müll auf. Ich gab Kinana das Set zurück und auch sie lobte mich: ,,Das hätte Rogue nicht so gut hingekriegt.“ Dafür konnte Rogue andere Sachen viel viel viel besser. Ich ging raus, wo auch alle am Arbeiten waren. Mittlerweile war es schon am späten Nachmittag. Bald würde alles starten. Alle zogen sich um, brachten die letzten Details an, begaben sich auf ihre Positionen. ,,Hey Lu!“, rief mich jemand. Ich suchte nach der Stimme und sah Natsu winken. Ich ging zu ihm rüber und fragte: ,,Hey Natsu. Was ist?“, ,,Willst du nicht mitmachen bei der Fantasia? Ein jedes Mitglied sollte das mal von ganz nahem sehen!“, ,,Ich kann nicht beisteuern, was den Leuten gefallen würde. Ich schaue lieber zu und genieße meine erste Fantasia.“ Er akzeptierte aber meine Antwort nicht: ,,Nein du musst mitmachen! Irgendwo kriegen wir dich bestimmt noch unter! Ich bin Feuer und Flamme! Das solltest du auch sein!“ Ich habe noch nie jemanden gesehen, der sich so für alles motivieren konnte. Und der so angestrengt beim Überlegen aussah. ,,Sei vorsichtig, dass du dir nichts brichst beim Denken.“, scherzte ich. ,,Mhmmm…Mira weiß bestimmt, was du machen könntest.“, murmelte er. ,,Natsu ich muss wirklich nicht mitmachen.“, versuchte ich ihm zu erklären. Doch nope. Er sprach bereits Mira an, die nickte und mich an der Hand nahm. ,,Komm wir suchen mal einen Platz für dich.“, meinte sie und zog mich hinter sich her. Alle gaben sich so viel Mühe und sie schienen sich sehr zu freuen. So glücklich sahen sie nicht mal gestern aus, als sie Mädchen im Bikini gesehen haben. Ich entdeckte auch Sting und Rogue, die so breit lächelten. Bei Erza machten wir halt. ,,Erza hast du vielleicht eine Aufgabe für Lu, damit sie an der Fantasia teilnehmen kann?“, fragte Mira, schob mich vor und hielt von hinten meine Schultern fest. Ich lächelte Erza an, die überlegte. ,,Du kannst doch zeichnen oder?“, fragte Erza mich. Ich nickte schüchtern. ,,Wie wäre es, wenn du im Hintergrund Lucy, Cana und Levy zeichnest, was sie darstellen sollen mit ihrer Magie. Du würdest ihnen quasi eine Richtung geben und sie können aufhören sich Gedanken zu machen, was für .“, schlug sie vor. Das klang gut. Und ich würde ganz gechillt im Hintergrund bleiben. Ich begab mich zu Lucy, Cana und Levy. Und Erza hatte Recht. Sie hatten ein Konzept, aber kein Plan, was das Bild am Ende immer sein soll. Sie trugen knappe Kostüme und hatten auch die Haare gleich gestylt. Also so weit wie möglich. Immerhin waren Levys Haare deutlich kürzer. ,,Heeeey,“ sprach ich sie an ,,Erza meinte ihr könntet vielleicht ein bisschen design Hilfe brauchen. Also jemand der euch im Hintergrund mal, was ihr darstellen könntet.“ Lucy nahm meine Hände in ihre und sah mich aus großen, feuchten Augen an: ,,Ja, bitte!“, ,,Du könntest dich hinter uns setzen und uns immer von unten zuschieben, was wir machen sollen. Du wirst alles sehen können, aber keine würde dich sehen.“, schlug Cana vor. ,,Mich soll auch keiner sehen. Das klingt toll!“, freute ich mich. Sofort besorgte mir jemand einen Block und Stifte. Die wollten mich auch in ein Kostüm stecken, doch das lehnte ich dankend ab.

Es wurde langsam Zeit. Jeder nahm nun seine Position ein. Ich setzte mich im Schneidersitz auf den Boden und begann schon mal zu skizzieren, sodass sie nicht länger warten müssen. Und dann begann es auch schon. Im Anime sah das schon immer so geil aus. Aber jetzt war ich mittendrinnen. Überall flog was herum. Überall leuchtete es. Es waren so viele Leute da. Bewohner der Stadt, Touristen, aber auch Magier anderer Gilden. Ich entdeckte irgendwo Mermaid Heel, Quatro Cerberus und auch Lamia Scale. Und die Sachen, die ich zeichnete wurden von den Mädels immer umgesetzt. Sie machten natürlich dazu auch immer kurze Tanzeinlagen, was viel Jubel erhielt. Ich konnte mich manchmal umdrehen und die Aufführung der anderen sehen. Unglaublich. Und ich wollte nur in der Menge zuschauen. Hier war so viel magisches. Man konnte es auch anfassen. Ich traute mich das einmal und das war so ein unglaubliches Gefühl. Gegen Mitternacht hielten alle an und zeigten das Fairy Tail Handzeichen. Cana zog mich hoch und animierte mich dazu mit ihr und den anderen mitzumachen. Ich hob den Arm und machte das Handzeichen. So blieben alle für gut 5 Minuten und dann wurde die Fantasia fortgeführt. Bis 2 Uhr morgens ging es so weiter, bis wir schließlich wieder an der Gilde angelangten. Dort half jeder alles weg zu räumen. Sei es magisch oder manuell, so wie ich. Alle fragten mich, wie ich denn meine erste Fantasia fand und jeder bekam die selbe Antwort: ,,Ich habe noch nie etwas unglaublicheres erlebt!“ Cana klopfte mir auch auf die Schulter und lobte mich: ,,Onee-sama ist so stolz auf dich!“ Sie zog mich an ihre Brust und tätschelte mir den Kopf. Sie machte sich irgendwie gerne älter, als sie eigentlich war. Nach dem Aufräumen ging jeder Nachhause. Erza ging mit mir zusammen ins Wohnheim zurück. Dabei besprachen wir Details für den morgigen Auftrag. ,,Sei bitte um 12 Uhr bereit ok? Wir müssen 2 Stunden fahren. Und vergiss nicht zu frühstücken.“, zählte sie auf. Ich nickte und freute mich jetzt nach der Fantasia mehr auf den Auftrag. Vielleicht würde sich dann auch irgendwas magisches bei mir regen. Dann würde mir Will endlich Antworten geben!




Ich nehme alles zurück! Das ist mein längstes Kapitel XD Wie wohl Lus erster Auftrag wird? Was Erza wohl ausgesucht hat? Finger kreuzen, dass es nicht zu schwer wird ^^ Würde mich über Reviews und Empfehlungen freuen :3

LG

I am Groot
Review schreiben